Das könnte Sie auch interessieren

Beste Nachwuchsringer in Bayern

Beste Nachwuchsringer in Bayern

Beste Nachwuchsringer in Bayern
TV 1858 Kaufbeuren ehrt seine Sportler

TV 1858 Kaufbeuren ehrt seine Sportler

TV 1858 Kaufbeuren ehrt seine Sportler
Lebsanft und Stogniev für Süddeutsche qualifiziert

Lebsanft und Stogniev für Süddeutsche qualifiziert

Lebsanft und Stogniev für Süddeutsche qualifiziert

Weiterhin Tabellenzweiter

Der BSK Futsal Allgäu gewinnt 9:2 gegen Regensburg

+
Der BSK Futsal Allgäu bleibt in eigener Halle weiterhin ungeschlagen.

Kaufbeuren – In der Bayernliga bleibt der BSK Futsal Allgäu dem Spitzenreiter FC Penzberg weiterhin auf den Fersen. Der Tabellenzweite gewann am vergangenen Samstag das Heimspiel gegen den Futsal-Club Regensburg mit 9:2. Dabei taten sich die Hausherren besonders in den ersten zehn Minuten besonders schwer.

„Wir hatten vielleicht noch das Hinspiel im Kopf. Da stand Regensburg wie heute sehr tief. Anscheinend haben wir einen Dosenöffner gebraucht, um ins Spiel zu kommen“, sagt Alexander Weber. Erst nach seinem Anschlusstreffer zum 1:1 in der 14. Minute kam der BSK Allgäu in die Spur. Zuvor tat sich der Tabellenzweite schwer, weil die Oberpfälzer nur auf Konter lauerten und immer wieder das Angriffsspiel der Hausherren zerstörten. Die Folge: Das frühe 1:0 in Minute sechs. „Unser Passspiel war zu Beginn der Partie eine einzige Katastrophe, doch mit dem ersten Tor ging es wieder aufwärts“, resümiert Andreas Stelz. Der 33-jährige Schlussmann stand nach seiner Rotsperre von zwei Partien wieder auf dem Parkett und zeigte klasse Paraden. Agostino Dellaira (16.), Alexander Weber (17.) und Ersoy Ümre (18.) sorgten für die 4:1-Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer dann das gewohnte Bild: Der BSK Futsal Allgäu drückte dem Gegner seinen Stempel auf und erzielte Tor um Tor. Sieben Minuten vor Spielende stand es bereits 9:1, ehe die Gäste nochmals verkürzten. „Wir hätten das Ergebnis deutlich nach oben schrauben können“, zeigt sich Teammanager Alexander Günter im Nachgang der Partie dann doch zufrieden. Mit drei Treffern war Can Balcioglu wieder erfolgreichster Schütze. „Trotz unserer Anfangsprobleme haben wir am Ende verdient gewonnen“, freut sich auch Alexander Weber. „Mir hat es heute richtig Spaß gemacht, es war ein super Gefühl wieder dabei gewesen zu sein“, sagt Stelz glücklich. In den zweiten 20 Minuten stand Burak Arkin im Tor, der ebenfalls seine Sache glänzend machte.

Mit 22 Punkten liegt der BSK Futsal Allgäu weiterhin auf Rang zwei. Ligaprimus Penzberg untermauerte beim deutlichen 12:2-Sieg gegen Croatia München seine Tabellenführung. Abgesagt wurde das Sonntagsspiel beim TV 1861 Ingolstadt. Es soll am 10. März nachgeholt werden. In der Torjägerliste hat derweil Alexander Weber mit 24 Treffern die Führung übernommen. Sein Teamkollege Mathias Franke, der nach seiner Verletzung nur zu einem Kurzeinsatz gegen Regensburg kam, liegt mit 23 Toren dahinter. Auch die Assistwertung führen die BSK’ler an. Erduan Topallaj bereitete bereits 19 Mal einen Torerfolg seiner Mannschaft vor.

sg/kb

Das könnte Sie auch interessieren

Ärgerliche Heimniederlage gegen Bad Tölz – Weißwasser zu stark

Für ESVK nur ein Punkt am Wochenende

Für ESVK nur ein Punkt am Wochenende

Ab sofort startet Mission Klassenerhalt

Trainingsauftakt für den BSK Olympia Neugablonz

Trainingsauftakt für den BSK Olympia Neugablonz

Internationales Flair

BCK-Trio steigt in Estland in den Ring

BCK-Trio steigt in Estland in den Ring

Auch interessant

Meistgelesen

ESVK: Siebtes Spiel in Folge verloren
ESVK: Siebtes Spiel in Folge verloren
TV 1858 Kaufbeuren ehrt seine Sportler
TV 1858 Kaufbeuren ehrt seine Sportler
Beste Nachwuchsringer in Bayern
Beste Nachwuchsringer in Bayern

Kommentare