Zwei Alte und ein Neuer

Bezirksligist Neugablonz verstärkt sich zum Rückrundenauftakt

+
Thomas Waltenberger ist wieder zurück beim BSK Olympia Neugablonz.

Kaufbeuren-Neugablonz – Wenn Cheftrainer Rrust Miroci am 11. Februar zum Trainingsauftakt nach der Winterpause ruft, werden auch zwei altbekannte Gesichter wieder mit dabei sein. Can Balcioglu und Thomas Waltenberger streifen künftig wieder das Trikot des BSK Olympia Neugablonz über. Neu im Team ist dagegen Niklas Breiter, der vom TV Erkheim in die Schmuckstadt wechselt.

Balcioglu kommt vom Ligakontrahenten SV Stöttwang. Der 20-Jährige wechselte erst im Sommer 2019 zum Aufsteiger. Jetzt kehrt er nach wenigen Monaten dem Tabellenletzten wieder den Rücken. „Can möchte wieder Spaß am Fußballspielen haben. Was mich besonders freut, ist dass er beim BSK durchstarten will“, sieht Coach Rrust Miroci beim Mittelfeldspieler gewisse Qualitäten. „Jetzt muss er dies auch zeigen und umsetzen.“ Mit Niklas Breiter bekommt der Tabellendritte noch eine Verstärkung für seine Defensive. Der 27-jährige Abwehrspieler kickte zuletzt für Erk­heim in der Bezirksliga-Süd. Für Miroci ist er ein disziplinierter und laufstarker Spieler.

Ein Wiedersehen gibt es dagegen mit Thomas Waltenberger. Zuletzt stand der gebürtige Ramminger für die Regionalliga-Reserve des FC Memmingen auf dem Platz. Doch ihm war der Aufwand, mehrmals nach Memmingen zu fahren, einfach zu hoch. Vor seinem kurzen Engagement in der Maustadt war Waltenberger Trainer in Markt Wald. Zweieinhalb Jahre nach seinem Kreuzbandriss will der Offensivspieler wieder beim BSK Olympia Neugablonz angreifen. „Ich bin jetzt völlig schmerzfrei, habe viel gearbeitet. Und ja: Ich musste zum Teil meinen inneren Schweinehund überwinden.“ 

Der 23-Jährige kickte bereits von 2016 bis 2018 bei den Schmuckstädtern. Er habe gute Erinnerungen an diese Zeit, auch wenn er das Relegations-Aufstiegsspiel gegen den SC Oberweikertshofen und die damit verbundene Niederlage noch nicht ganz verarbeitet hat: „Das ist immer noch in meinem Kopf“. Weil der BSK immer noch die Chance hat, an den Aufstiegsspielen zur Landesliga-Südwest teilzunehmen, gibt dies für Thomas Waltenberger auch noch einen zusätzlichen Schub. Der gelernte Physiotherapeut freut sich derweil schon auf das erste Pflichtspiel im Waldstadion und auch auf die Teamkollegen, die ihn mit offenen Armen empfangen werden. „Thomas wird und kann uns helfen. Er versteht den Fußball. Wenn er Stammspieler werden möchte, muss er das zeigen. Das gilt übrigens für alle“, so Cheftrainer Miroci, der zum Trainingsauftakt seinen kompletten Kader zur Verfügung hat.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gut 1000 ESVK-Fans bei der ESVK-Saisonabschlussfeier
Gut 1000 ESVK-Fans bei der ESVK-Saisonabschlussfeier

Kommentare