Durach gewinnt in Memmingen

VfB mit Auswärtssieg

Durach/Memmingen – Einen 2:0-Auswärtssieg feierte der VfB Durach am Samstagmittag im Landesliga-Derby beim FC Memmingen II.

Steffen Wachter hatte die Oberallgäuer nach einer guten Viertelstunde in Führung geschossen. In der Schlussphase sorgte der eingewechselte Daniel Mohr für die Entscheidung. Auf dem Kunstrasenplatz im Memminger Stadion neutralisierten sich beide Mannschaften und brachten nach vorn nicht viel zusammen. Durach zeigte sich effizient und machte aus zwei Torschüssen zwei Treffer. Zunächst zog Steffen Wachter ab und brachte damit den FC Memmingen II unter Zugzwang (16. Spielminute). Die Hausherren präsentierten sich auf dem seifigen Untergrund allerdings zu ideenlos, um die Gäste wirklich in Gefahr zu bringen. Pech hatte Memmingens Robin Scheerer kurz vor der Pause, als er sich eine böse Verletzung zuzog und ins Krankenhaus musste. 

Mohr trifft zum 2:0 

Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild: Durach stand sicher und Memmingen war ratlos. Umso mehr, als Daniel Mohr zehn Minuten vor dem Ende mit dem zweiten wirklichen Torschuss der Oberallgäuer den 2:0-Sieg des VfB sicherstellte. Der VfB Durach verabschiedete sich damit mit einem Auswärtssieg in die Winterpause und kletterte durch diesen Sieg auf Platz neun in der Tabelle. 

Das Spiel des VfB in Memmingen war nur eines von drei Spielen in der Landesliga Südwest, die am vergangenen Wochenende stattfanden. Das Heimspiel von Ligakonkurrent TSV Kottern, der derzeit auf Rang zwei der Tabelle rangiert, gegen den FC Gundelfingen fiel aufgrund der Wit- terungsbedingungen ebenso aus, wie noch fünf weitere angesetzte Partien. In der Bezirksliga Süd fand am Wochenende dagegen keines der geplanten Spiele statt. So wurden auch die Partien FC Kempten gegen Babenhausen und TSV Mindelheim gegen FC Wiggensbach abgesagt.

kb

Auch interessant

Kommentare