Gelungener Auftakt

TGA schon stark in Form

+
Stephan Urbin erwischte nicht seinen besten Tag, zeigte nach Fehlern am Boden und Seitpferd aber dann am Barren (Foto) und am Reck sein Können.

Wiggensbach – Vor rund 250 begeisterten Zuschauern präsentierte sich die TG Allgäu beim ersten Wettkampf der neuen Turnsaison am Samstagnachmittag in der Panoramarena in Wiggensbach in erstaunlich guter Form. Die Drittliga-Turner aus dem Allgäu schlugen den VfL Kirchheim klar mit 64:12.

Es zeigte sich, dass das Training der jungen Mannschaft um Präsident Uli Benker und Kapitän Florian Schreiber mit dem Schwerpunkt auf Ausbildung an allen Geräten nun Früchte trägt. Die TGA hat jetzt mehr Möglichkeiten je nach Wettkampfsituation die Turner zu wechseln und kann bei Verletzungen einen Turner leichter ersetzen.

Hervorragend präsentierten sich im Duell mit dem VfL Kirchheim am Samstag Uli Benker, Flo Schreiber, Stephan Haydn, Martin Hartner und der alles überragende Schweizer Kevin Rossi, der die TGA in diesem Jahr in den ersten beiden Wettkämpfen unterstützt. Einen starken Eindruck hinterließ auch der erst 18-jährige Michael Urbin.

Für seinen älteren Bruder Stephan lief es dagegen dieses Mal nicht ganz so gut. Seine ausgezeichneten Trainingsergebnisse konnte er nicht überall bestätigen. Die Patzer am Boden und am Seitpferd trübten ein wenig den guten Gesamteindruck der Mannschaft. Nach dem Wettkampf sagte er: „Ich weiß auch nicht, was mit mir heute los war. Ich hatte gut trainiert und fühlte mich keinem Stress ausgesetzt.“ Flo Schreiber, der Stephan gut kennt, meinte: „Der Beffe braucht zu Saisonbeginn einen kleinen Dämpfer, umso stärker turnt er dann bei den kommenden Wettkämpfen.“

Die TGA gewann den Wettkampf mit 64:12-Scorepunkten deutlich und sicherte sich auch alle Gerätepunkte. Die Gesamtpunktzahl von 302,55 Punkten war absolute Spitze. Kein anderes Team der 3. Bundesliga konnte am ersten Wettkampftag mehr Punkte erturnen.

Topscorer des Tages war Kevin Rossi, der alle seine Duelle gewann und insgesamt 28 Scorepunkte erzielte. Uli Benker und Stefan Haydn erturnten jeweils neun Scorepunkte. Die weiteren Scorepunkte steuerten Martin Hartner, Stephan Urbin, Flo Schreiber und Michael Urbin bei. Michael Städele zeigte einen sauberen Sprung, musste sich allerdings seinem Kontrahenten geschlagen geben.

Großen Applaus erhielt zum Abschluss der Veranstaltung die Mädchengruppe des TSV Wiggensbach unter der Leitung von Simone Brack und Andrea Lederle, die mit ihrer kessen und mitreißenden Einlage den für die TGA extrem erfolgreichen Abend ausklingen ließen.

Gestärkt fährt die Mannschaft nun am kommenden Wochenende zum Mitfavoriten Exquisa Oberbayern aus Weilheim, die ihren ersten Wettkampf ebenfalls deutlich gewannen.

Auch interessant

Kommentare