Allgäu Comets gewinnen erstes Spiel in der GFL in Rothenburg

Sieg zum Saisonauftakt

+
Jubel bei den Allgäu Comets: Im ersten Saisonspiel gelingt den Footballern der erste Sieg.

Kempten/Rothenburg – Bei den Franken Knights gelang den Footballern der Allgäu Comets am Samstag ein beeindruckender Sieg. Mit 53:37 konnten sich die Allgäuer im ersten Saisonspiel in der 1. Football-Bundesliga durchsetzen. Dabei lief der Angriff und die Verteidigung von Anfang an auf Hochtouren.

So sollte es nicht lange dauern, bis die über 70 mitgereisten Comets-Fans zum ersten Mal jubeln durften. Quarterback Shane Jackson bediente Brandon Kohn für die erste Punkte in der Partie. Stefan Hafels verwandelte den Extrapunkt. Auch der Laufangriff, der 2013 nicht so erfolgreich war, konnte dem Spiel immer wieder seinen Stempel aufdrücken. 

So war es nicht verwunderlich, dass Runningback Kevin Conrath den Weg in die Endzone fand. Und dies sollten nicht seine letzten Punkte sein. Auch der Extrapunkt war wieder gut. Durch etwas Glück kamen die Franken nun an die 1-Yard-Linie der Allgäuer. Ein fast schon als sicher abgefangener Pass konnte nicht gefangen werden und so sicherte sich der Runningback der Knights den Ball. Den letzten Meter überbrückten die Gastgeber problemlos. 

Vor der Halbzeit erhöhten Runningback Kevin Conrath und Receiver Christian Hafels auf jedoch wieder 26:13 für die Allgäu Comets. Bis dato schien es, als wäre der Sieg der Comets nur noch Formsache. Nach der Halbzeit ging es munter weiter. Christian Hafels erhöhte nach starkem Zuspiel von Jackson und Bruder Stefan Hafels verwandelte den Extrapunkt sicher. Nun waren es wieder die Knights, die sich über das Feld vorarbeiteten und am Ende mit Touchdown und Two-Point Conversion abschließen konnten. 

Doch es sollte noch lange nicht alles gewesen sein. Wieder waren es Runningback Kevin Conrath und im Anschluss Receiver Stefan Hafels mit den weiteren Punkten für die Gäste. Die geplante Two-Point-Conversion nach beiden Touchdowns gelang ebenfalls. Anschließend wurde es etwas hektisch. Den Franken gelang der Anschlusstouchdwon und den folgenden Onside Kick verschliefen die Allgäuer komplett. So dauerte es nur wenige Spielzüge, bis die Ritter wieder in der Endzone der Comets waren. 

Der darauffolgende Onside Kick gelang diesmal nicht. Die letzten Punkte gehörten jedoch wieder den Kemptener Footballern. Runningback Kevin Conrath fand den Weg zum 53:37- Endstand in die Endzone. Alles in allem haben sich die Comets das Leben zum Teil selbst schwer gemacht. Zwar konnten zwei Interceptions von Dieter Morgenstern und jede Menge Quarterbacksacks verbucht werden, jedoch mussten die Allgäuer auch einige tiefe Pässe hinnehmen, die nicht hätten sein müssen. „Phasenweise haben wir unseren Gegner heute gestärkt und uns selbst geschwächt“, resümiert Coach Brian Caler. Dennoch ist er vollstens mit dem Ausgang zufrieden. Steht doch der erste Sieg in der GFL zu Buche.

Florian John

Auch interessant

Kommentare