TVK-Karatekas Fischer und Verrina siegen

Zweimal Platz eins

+
Kim Fischer überzeugt die Kampfrichter mit ihren Katas und sichert sich den Titel.

Kempten/Höchst – Zwei Titel, zwei dritte und fünf fünfte Plätze brachten die Wettkämpfer des 1. Kemptener Karate Dojos am Samstag vom Internationalen Nicki-Cup in Höchst bei Bregenz mit nach Hause.

Besonders stark in Form präsentierten sich dabei die beiden Nachwuchstalente Kim Fischer und Davide Verrina. Kim Fischer ließ in der Disziplin Kata (Scheinkampf) ihren Vorrundengegnerinnen keine Chance und kämpfte sich souverän ins Finale vor. Dort zeigte die Neunjährige erstmals die für ihre Altersklasse hohe und schwierige Kata Jion und der Mut wurde belohnt. Sie besiegte Jana Pfaffstaller aus Götzis und durfte sich über den Titel freuen. 

Stark in Form war auch Davide Verrina. Der Achtjährige überzeugte bei seinem ersten internationalen Turnier die Kampfrichter und schlug einen Gegner nach dem anderen deutlich. Auch im Finale gegen Kilian Monn aus Haldenwang ließ er nichts anbrennen und holte mit der Kata Heian Nidan klar mit 3:0 den ersten Platz. 

Ebenfalls auf das Podest geschafft hat es Leon Homfeld im Kata Einzel der unter Zehnjährigen. Er sicherte sich die Bronzemedaille. Die gleiche Platzie- rung schaffte auch Alina Zahn. Die 15-Jährige musste sich nur der späteren Siegerin geschlagen geben und erkämpfte sich über die Trostrunde noch den dritten Rang. Eine tolle Leistung zeigte auch Annika Garber (10 Jahre) auf ihrem allerersten Wettkampf überhaupt. 

Sie schaffte es mit ihren präzisen Katas auf den fünften Platz. Ebenfalls Rang fünf erreichten Franziska Kreß (8), ihre Schwester Katharina Kreß (9), Adrian Alcaraz (11) und Eva Tischerowski (11). Nicht eingreifen in den Kampf um die vorderen Plätze konnten Anica Wieler (12), Kim Hübner (10), Hannah Schäfer (11) und Christian Hepting (16). Sie mussten sich in den Vorrundenkämpfen meist knapp ihren Gegnern beugen. Die Trostrunde blieb ihnen verwehrt.

Melanie Läufle

Auch interessant

Kommentare