Vordere Platzierungen bei verschiedenen Rennen eingefahren

RSC-Radler gut in Form

+
Andi Mayr gewinnt das Rennen in Göllheim.

Kempten – Gleich drei Rennen absolvierten die Fahrer des Teams RSC Auto Brosch Kempten am vergangenen Sonntag.

Beim Königskreuzrennen um den Großen Preis der Verbandsgemeinde Göllheim fuhr RSC-Neuzugang Andi Mayr in der C-Klasse auf den „bravourösen ersten Platz“, wie Präsident Karl Schlusche es ausdrückte. Es waren 52 Runden uns insgesamt 62 Kilometer zu fahren. „Ich bin direkt von vorne alles gefahren. Erst spät attackiert ein anderer Fahrer und ich bin natürlich mit“, so Mayr nach dem Rennen. 

Da der RSC-Fahrer noch nicht ganz fit war, hatte er sich mit der Konkurrenz in der C-Klasse gemessen. „Künftig bin ich schon wieder in der Elite-Klasse dabei“, verspricht er. Beim zweiten Sonntags-Rennen in Backnang, bei dem ein erstaunlich schneller Schnitt mit 43 km/h gefahren wurde, erreichte Neuzugang Christopher Schmieg einen laut Präsident Karl Schlusche zufriedenstellenden fünften Platz in der Elite-Klasse. 

Lightweight-Testteam-Kollege Steffen Greger kam auf Platz 12 über den schweren Rundkurs und 100 Kilometer. „Chris und ich kamen gut ins Rennen. Nach sieben Runden hat sich eine achtköpfige Spitzengruppe mit allem was Rang und Namen hat abgesetzt, darunter Tour-de-France-Etappensieger Stefan Schumacher“, erzählt Steffen Greger nach dem Rennen. 

Schmieg hatte allerdings mehr Dampf als Greger und konnte alles mitgehen, bis sich kurz vor Schluss zwei Mann aus der Gruppe absetzen konnten. Schmieg wurde im Sprint der Gruppe Dritter hinter den Ex-U23 Deutschen Meister Fabian Schnaidt und belegte schlussendlich Platz fünf. Greger kam am Ende auf Platz 12. Weitere RSC-Fahrer setzten beim Frühjahrsstraßenpreis in Aichach Ausrufezeichen. So kam in der Eliteklasse Rainer Rettner auf den siebten Platz nach einem Sprint im geschlossenen Hauptfeld. 

Weitere Fahrer des Teams RSC Auto Brosch Kempten landeten im Hauptfeld. „In der Seniorenklasse fuhr unser Mountainbike-Abteilungsleiter Ferdinand Ganser auf einen guten fünften Platz“, betonte Schlusche. In der Jugendklasse U17 wurde Raphael Sun 15.

kb

Auch interessant

Kommentare