Bezirksligisten ohne Punkte

Zwei Niederlagen

Kempten/Wiggensbach – Sowohl der FC Kempten als auch der FC Wiggensbach mussten am Wochenende in der Bezirksliga Süd knappe Heimniederlagen einstecken. Kempten verlor gegen Haun-stetten mit 1:2, der FCW unterlag Germaringen mit 0:1.

Die wegen Verletzungssorgen neu zusammengestellte Abwehr des FCK tat sich anfangs etwas schwer, kam aber im Verlauf des Spiels immer besser zurecht. Umso ärgerlicher war es, dass zwei Abstimmungsfehler zu den Toren der Gäste führten. Fünf Minuten vor der Pause konnte Torwart Pascal Prestel einen Eckball nicht festhalten. Der Ball fiel einem Gästeangreifer genau vor die Füße. Dieser brauchte nur noch zum 0:1 einschieben. Dies war auch zugleich der Pausenstand.

Fünf Minuten nach Wiederbeginn erzielten die Gäste nach einem erneuten Abwehrfehler das 2:0. In der zweiten Halbzeit bemühte sich der FCK um den Anschlusstreffer. Nach einer Stunde Spielzeit zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul im Haunstettener Strafraum auf den Elfmeterpunkt. Sinan Yilmaz verwandelte sicher zum 1:2. Trotz intensivster Bemühungen fiel der Ausgleichtreffer nicht mehr. Durch diese Niederlage hat der FC Kempten nun 13 Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Der Klassenerhalt ist fast nicht mehr zu erreichen.

In Wiggensbach waren die Gäste aus Germaringen in der ersten Spielhälfte zwar die spielerisch bessere Mannschaft, der FCW hatte jedoch die klareren Torchancen. Ein Schuss von Fleschutz verfehlte nur knapp das Tor und ein gegnerischer Abwehrspieler kratzte gerade noch einen Abschluss von Fabian Kirchmann von der Torlinie. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste stärker, doch ein Tor wollte zunächst nicht fallen. Als sich alle mit einem Unentschieden abgefunden hatten, erzielten die Gäste doch noch das goldene Tor.

Domenico Emanuele

Auch interessant

Kommentare