Nächste Niederlage

Kottern rutscht ab

Kempten/Schwabmünchen – Der TSV Kottern kassierte zum Rückrundenstart am Sonntag beim TSV Schwabmünchen eine 1:2-Niederlage und ist nun seit zehn Spielen sieglos. Durch diese erneute Niederlage rutschten die St.-Manger auf Platz 15 ab und haben nur noch zwei Punkte Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz.

Die Kotterner versuchten von Beginn an über den Kampf ins Spiel zu kommen. Doch ein Treffer der Platzherren in der sechsten Spielminute brachte die Allgäuer schon früh in Rückstand. Sie verstärkten zwar ihre Bemühungen im Angriff, konnten sich aber nur die eine oder andere Chance erarbeiten. Die Schwabmünchener hingegen erzielten nach einer halben Stunde Spielzeit das 2:0. Die Kotterner steckten aber nicht auf und kamen kurz vor Halbzeit durch Patrick Wachter zum 1:2-Anschlusstreffer.

In der zweiten Hälfte sah man einen typischen Abstiegskampf. Beide Mannschaften kämpften und rackerten. Kottern versuchte noch weiter Druck zu machen, doch im Angriff fehlte es an zündenden Ideen. Die Schwabmünchener beschränkten sich darauf, das Spiel zu kontrollieren und waren durch Konter gefährlich. Den Gästen  gelang es nicht mehr, wenigstens den Ausgleichstreffer zu erzielen. Somit blieb es bei der Niederlage und dem zehnten sieglosen Spiel hintereinander. Im Kotterner Lager herrscht allseits Unzufriedenheit.

Bis zur Winterpause bleiben nun nur noch zwei Spiele. Hier gilt es nun zu punkten, um nicht auf einem Abstiegsplatz zu überwintern.   Domenico Emanuele

Auch interessant

Kommentare