Allgäu Comets verlieren deutlich in Kirchdorf

Matchball vergeben

+
Gegen Kirchdorf – hier ein Archivfoto vom Heimspiel in Kempten Ende Juni – geraten die Comets auswärts ins Straucheln.

Kirchdorf/Kempten – Chance verpasst: Die Allgäu Comets mussten am Samstag im elften Saisonspiel die erste Niederlage hinnehmen. Die Allgäuer verloren mit 14:42 bei den Kirchdorf Wildcats. Damit muss die Meisterfeier vorerst verschoben werden.

Die Vorzeichen standen für die Allgäu Comets nicht gut. Viele verletzte Spieler und einige Urlauber machten es Comets-Trainer Brian Caler nicht gerade einfach sein Team einzustellen. Viele Spieler mussten auf ungewohnten Positionen eingesetzt werden und das machte sich im Spielverlauf bemerkbar. Ganz im Gegensatz zu den Kirchdorfern. 

Sie hatten schnell raus, wo die Schwachstellen in der Comets-Verteidigung waren und nutzten diese auch eiskalt und sehr gekonnt aus. Zwar konnten die Comets durch Christian Hafels (PAT Stefan Hafels) in Führung gehen, doch das war es dann auch aus Sicht der Allgäuer Gäste. Zur Halbzeit führten die Gastgeber noch knapp mit 14:7. In der Offense lief es im weiteren Spielverlauf für die Comets alles andere als rund. Zwar konnte man den Ball immer wieder über das Feld bewegen, doch oft zeigten sich hier Fehler, die man während der ganzen Saison noch nicht gesehen hatte: Ungenaue Pässe, nicht gefangene Bälle, fallengelassene Bälle und unnötige Strafen zogen sich durch das gesamte Spiel der Comets. Dennoch sahen die mitgereisten Fans der Allgäu Comets ein Team, das sich trotz des Rückstandes nicht aufgab und bis zum Schluss kämpfte. Im letzten Viertel war es schließlich noch einmal Christian Hafels, der die Punkte zum 14:35 erzielte. Der Extrapunkt durch Stefan Hafels war wieder gut. „Heute muss man neidlos anerkennen, dass Kirchdorf das bessere Team war und ihre Hausaufgaben mehr als gut gemacht haben“, resümierte Brian Caler nach dem Abpfiff. 

„Jetzt ist es wichtig die verletzten Schlüsselspieler wieder fit zu bekommen und voll konzentriert in die Trainingswoche zu gehen”, blickte er bereits wieder nach vorne. Die Allgäu Comets haben jetzt eine Woche Zeit um sich auf das Heimspiel gegen Kaiserslautern vorzubereiten. Die Ausgangsposition bleibt dabei die gleiche: Ein Punkt fehlt den Bundesliga Footballern noch zur Meisterschaft.

Florian John

Auch interessant

Kommentare