Mit einem Heimsieg über die Pikes können Comets Meister werden

Matchball Nummer 2

+
Die nächste Chance: Morgen können die Allgäu Comets im heimischen Illerstadion die Meisterschaft in der GFL2 perfekt machen.

Kempten – Nach der klaren Niederlage der Allgäu Comets in Kirchdorf vom vergangenen Wochenende ist die Entscheidung über die Meisterschaft in der GFL 2 Süd zunächst vertagt – möglicherweise aber nur auf den morgigen Sonntag, 1. September. Dann empfangen um 15 Uhr die Comets die Pikes aus Kaiserslautern.

Bereits am morgigen Sonntag haben die Footballer aus Kempten – dieses mal im Illerstadion vor eigenem Publikum – den Matchball Nummer zwei in der Hand. Zu Gast sind die Pikes aus Kaiserslautern. Die Pfälzer stehen in der Tabelle auf dem letzten Platz und konnten bisher nur zwei Punkte für sich verbuchen. Die gastgebenden Comets stehen auch nach der ersten Niederlage noch immer auf Platz 1 und benötigen lediglich noch einen Punkt zum erneuten Meistertitel in der GFL2. Dennoch ist Vorsicht geboten. Headcoach Brian Caler warnt: „Unabhängig vom Tabellenplatz sind die Gäste immer gefährlich. Vor allem ihr Runningback Eric Walton erzielte auch in der bisherigen Saison Raumgewinn und Touchdowns am laufenden Band”, so Caler. „Aber auch die Qualität der gesamten Mannschaft ist bei weitem nicht so schlecht wie der Tabellenplatz vermuten lässt.” So seien viele Spiele nur knapp oder unglücklich verloren worden, die Mannschaft sei nie komplett eingebrochen, so die Beobachtung von Caler. Bei den Comets melden sich hingegen einige Verletzte zurück und die Vorbereitung auf dieses Spiel läuft äußerst konzentriert. Das Spiel im Illerstadion ist das letzte Heimspiel in der regulären GFL 2 Süd Saison 2013. Daher freuen sich die Allgäuer Footballer noch einmal auf ein volles Haus mit allen Fans um einen schönen Saisonabschluss zu feiern. Und wer weiß, vielleicht klappt es diesmal auch schon mit der Meisterfeier.

Auch interessant

Kommentare