»Bayerische« im Freistil-Ringen: Zwei Titel, ein zweiter und ein dritter Rang für SV 29

Axel Bückle holt Titel in der A-Jugend

+
Die Ringer des SV 29 Kempten: (v.l.) Martin Spöttle, Lukas Bückle, Axel Bückle und Felix Bückle.

Kempten/Regensburg – Überaus erfolgreich waren die jungen Wilden der Ringerabteilung des SV 29 Kempten bei den Bayerischen Meisterschaften im Freistil. Zwei Meistertitel, einmal Vizemeister und einmal Bronze lautete die stolze Bilanz von Betreuer Tobias Mettler nach den Titelkämpfen in Regensburg.

In der A-Jugend (100 Kilogramm) gelang Axel Bückle nach Rang vier in 2015 und der Bronzemedaille in 2016 jetzt mit dem Meistertitel der Sprung ganz nach oben. Dabei lag er im ersten Kampf noch gegen Johannes Baum (Bamberg) mit 0:4 im Rückstand, drehte aber den Kampf und schulterte seinen Gegner in der dritten Minute. Im Finale führte Bückle nach ebenfalls anfänglichem Rückstand knapp mit einem Punkt Vorsprung. Sein Gegner Franz Leitner (Unterföhring) setzte daher kurz vor Schluss nochmal alles auf eine Karte, wurde ausgekontert und ging ebenfalls auf die Schultern.

Lukas Bückle hatte sich in den vergangenen Wochen ebenfalls gewissenhaft auf die Meisterschaft vorbereitet, kam in der A-Jugend Gewichtsklasse 85 Kilogramm dann aber kampflos zu seinem Meistertitel, da hier kein weiterer Teilnehmer an den Start ging.

Der Älteste der drei Brüder, Felix Bückle, startete bei den Junioren (84 Kilogramm). Mit einem Punktsieg gegen Emrah Aydin (Hallbergmoos) startete er gut ins Turnier. Gegen den EM und WM-Teilnehmer Julian Gebhard ging er noch mit einem knappen 1:4-Rückstand in die Pause. Danach beendete der spätere Turniersieger aus Unterföhring aber die Partie vorzeitig durch technische Überlegenheit. Marius Mackamul (Berchtesgaden) war im Kampf um Silber anfangs noch gleichwertig, dann setzte sich Bückle aber Dank seiner starken Kondition immer besser durch und siegte deutlich nach Punkten.

Martin Spöttle, der im letzten Jahr bei den Junioren den Meistertitel bis 85 Kilogramm holte, rückte diesmal in die Gewichtsklasse 96 Kilogramm auf. Bereits in den ersten beiden Kämpfen unterlag er mit Nico Sendelbeck (Bindlach) und Richard Stoll (Cham) zwei Spitzenringern, die ebenfalls bereits internationale Erfahrung aufweisen können. Er konnte aber als einziger gegen beide Wertungen erzielen und jeweils einen Punkt mitnehmen, was in der Endabrechnung entscheidend war. Es folgte ein Schultersieg gegen Daniel Ritter (Kelheim), dem eine knappe Punktniederlage gegen Thomas Hartl (Untergriesbach) folgte. Mit einem Schultersieg gegen Gregor Herzing (ASV Hof) sicherte sich Spöttle dann die Bronzemedaille. eau

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sport-Gala in Kempten: "And the winners are..."
Sport-Gala in Kempten: "And the winners are..."

Kommentare