RSC-Neuzugänge überzeugen bei verschiedenen Rennen

Podestplätze zum Einstand

+
(v.l.) Alexander Meier, Florian Nowak, Tim Schlichenmaier bei der Siegerehrung nach dem Rennen in Aichach.

Kempten – Beim 20. Aichacher Frühjahrsstrassenpreis über 105 Kilometer bildete sich bereits nach drei von 15 Runden eine rennentscheidende 16-köpfige Ausreißergruppe mit Neuzugang Tim Schlichenmaier (25) und Oliver Mattheis (21) vom Lightweight Testteam des RSC Auto Brosch Kempten.

Eingangs der letzten Runde attackierten Schlichenmaier und der spätere Sieger Florian Nowak (Radteam Herrmann) aus der mittlerweile auf zehn Fahrer geschrumpften Spitzengruppe, wurden jedoch auf der ansteigenden Zielgeraden bei der 300 Meter-Marke wieder eingeholt. Schlichenmaier konnte hinter Nowak und Alexander Meier (Radteam Herrmann) Platz drei ins Ziel retten. RSC-Teamkollege Tobias Erler (37) gewann den Sprint der ersten Verfolgergruppe und wurde Elfter, Andreas Mayr (33) setzte sich im Sprint der zweiten Verfolgergruppe durch und belegte Rang 16, Mattheis wurde 19ter.

Im gemeinsam ausgetragenen Rennen der Schülerinnen und Schüler U15 bewies Mountainbikerin Sina van Thiel (14), dass sie auch auf der Straße schnell unterwegs ist und fuhr auf den dritten Platz bei den Mädchen (Siebte gesamt). Linus Vogel (13) wurde Neunter bei den Jungs (Zwölfter gesamt).

Beim baden-württembergischen Schmolke Carbon Cup gewann RSC-Neuzugang Carolin Dietmann (36) nach zwei zweiten Plätzen in Moos-Weiler und Zoznegg das Abschlussrennen in Pfullendorf und belegte damit trotz nur drei Starts bei den insgesamt sechs zur Cupwertung zählenden Läufen in der Gesamtwertung der Damen den zweiten Platz. kb

Auch interessant

Kommentare