Kottern schlägt Dinkelsbühl nach Rückstand mit 2:1

TSV erkämpft Sieg

Kempten – In seinem letzten Heimspiel der Vorrunde hat der TSV Kottern am Samstag den SV Sportfreunde Dinkelsbühl mit 2:1 besiegt. Doch der vermeintlich leichte Gegner bereitete dem TSV mehr Probleme als erwartet.

Die Gäste gingen bereits in der dritten Minute nach einem Kotterner Abwehrfehler mit 1:0 in Führung. Die Gastgeber benötigten danach fast eine halbe Stunde, um sich von dem Schock zu erholen und ins Spiel zu kommen. Dann aber gelang Jojo Landerer nach einem Pass wie aus dem Bilderbuch von Sinan Yilmaz in der 33. Minute der verdiente Treffer zum 1:1-Ausgleich. Ab diesem Zeitpunkt hatten die Gastgeber das Heft in der Hand. Die Gäste blieben aber stets gefährlich. Nach dem Seitenwechsel kam Kottern wieder nicht gleich ins Spiel. 

Die Gäste hatten eine Riesenchance zur erneuten Führung, doch die Kotterner Ab- wehr konnte den Ball gerade noch von der Torlinie kratzen. Danach plätscherte das Spiel so vor sich hin und es tat sich auf beiden Seiten nicht mehr viel. In der Schlussphase wurde es turbulent: Erst bekam ein Dinkelsbühler Gelb-Rot, kurz darauf auch Patrick Rabus vom TSV. Doch in der 82. Minute traf Bene Jörg nach einer Ecke zum erlösenden 2:1 und gleichzeitigem Endstand.

Domenico Emanuele

Auch interessant

Kommentare