Durach spielt nur 1:1

Kampfbetontes Spiel ohne Sieger

Durach – Nach dem 1:1 im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn TSG Thannhausen am Samstagabend, ist der VfB Durach in der Landesliga-Tabelle bis auf einen Relegationsplatz abgerutscht. Am Ende mussten die Oberallgäuer in Unterzahl sogar noch um den Punkt bangen.

In der kampfbetonten Partie, in der es elf Gelbe Karten hagelte, gingen die Gäste in der 19. Minute durch Florian Sandner in Führung, der aus 16 Metern frei zum Schuss kam. Die Gastgeber hatten jedoch nur eine Minute später die passende Antwort parat: Nach einem Eckball köpfte Patrick Wachter zum Ausgleich ein. Durach blieb über die linke Außenbahn gefährlich, brachte sich aber in der eigenen Hälfte mit individuellen Fehlern immer wieder gegen die ballsicheren Gäste in Bedrängnis. 

Chancen vergeben 

Die zweite Halbzeit begann mit Verspätung, da Marcus Engel von der TSG Thannhausen wegen einer Schienbeinverletzung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Thannhausen schien darüber ein wenig geschockt und brachte 20 Minuten lang nicht mehr viel zustande. Allerdings schlug der VfB Durach aus drei Topchancen kein Kapital und konnte nach Gelb-Rot für Steffen Wachter (77.) von Glück sprechen, dass es am Ende beim 1:1 blieb.

kb

Auch interessant

Kommentare