ESC wieder oben auf

Zwei Auswärtssiege

Kempten – Mit zwei Auswärtssiegen beschlossen die „Sharks“ vom ESC Kempten vergangenes Wochenende in der Eishockey-Landesliga das Jahr 2012. In Forst gewannen die Kemptener knapp mit 4:3 und aus Geretsried entführten sie am Sonntagabend mit einem 6:4 die zwei Punkte.

In der Partie gegen Forst zeigten sich die „Haie“ von Beginn an wacher und in jeder Phase des Spiels bereit, die ruppige Gangart der Hausherren anzunehmen. So wurde es zwar kein besonders ansehnliches Spiel, allerdings entwickelten sich Torchancen auf beiden Seiten. Den 1:0-Führungstreffer der Forster beantwortete Tobias Epp mit dem Ausgleich, den er ganze 16 Sekunden später markierte. Ein Überzahlspiel der Gastgeber führte aber noch vor der Pause zur 2:1-Führung.

Trotz einiger Strafzeiten im zweiten Drittel ließen sich die „Sharks“ nicht aus dem Konzept bringen und antworteten mit dem 2:2-Ausgleich durch Oliver Worm. Die Führung für die Kemptener erzielte dann Andreas Ziegler kurz nach der Halbzeit, ehe die Nature Boyz noch im selben Abschnitt bei doppelter Überzahl wieder ausgleichen konnten. Im Schlussabschnitt kippte die Partie ganz zu Gunsten der Allgäuer. Vier Minuten vor Schluss erlöste Ziegler sein Team mit dem Tor zum 4:3-Endstand.

Den zweiten Auswärtserfolg holten sich die Jungs vom ESC Kempten am Sonntagabend in Geretsried. Der Spielverlauf in den ersten beiden Abschnitten war vor allem vom großen Kampfgeist der „Sharks“ gezeichnet. Die Führung der „RiverRats“ in der 14. Minute, glich Jörg noch vor der Pause aus. Auch im zweiten Abschnitt gingen die Gastgeber in Führung, aber die Allgäuer hatten 20 Sekunden später die passende Antwort in Form von Jojo Albls Tor parat. Auch das 3:2 der Geretsrieder wurde postwendend mit dem Ausgleich durch Christian Engler bestraft. Als die Oberbayern noch vor der Pause eine doppelte Überzahlsituation zugesprochen bekamen, erzielten sie ihren vierten Treffer in der Partie. Aber es schien fast als hätten sie nun endgültig den Kampfgeist des ESC geweckt.

Im letzten Abschnitt spielte dann fast nur noch Kempten. Albl und Pichler sorgten für den 6:4-Endstand und damit für den Sieg der „Sharks“, die am gestrigen Freitagabend nach Redaktionsschluss dieser Ausgabe den ESC Holzkirchen zu Gast hatten.

Auch interessant

Kommentare