Großes internationales Event in Kempten

Capoeiratreffen

+
Am kommenden Wochenende sind Capoeiristas aus der ganzen Welt in Kempten zu Gast.

Kempten – Capoeira ist der brasilianische Volkssport schlechthin und hat seinen Ursprung in der Sklavenzeit. Über die Jahre hat sich Capoeira immer weiterentwickelt und bietet ein ganzheitliches Training, das Kampf, Tanz, Akrobatik und Musik vereint.

Auch in Europa erfreut sich die Sportart immer größerer Beliebtheit. In Kempten gibt es seit circa acht Jahren eine Gruppe Capoeiristas, die regelmäßig trainiert und seit vergangenem Jahr ein eingetragener Verein ist. 

Am kommenden Wochenende ist ein großes Event geplant: Von Freitag, 14., bis Sonntag, 16. Juni, findet das erste internationale Capoeiratreffen in Kempten statt. Dazu kommen Capoeiristas aus der ganzen Welt, die an unterschiedlichen Workshops teilnehmen und ihre Techniken verfeinern. Als Highlight findet am Samstag ab 17 Uhr, der „Gürteltausch“ (Troca de Cordas) auf der Burghalde statt. Da auch einige der Kemptener Schüler eine höhere Graduierung erhalten, freut sich der Abada Capoeira Kempten e.V. über viele Zuschauer. 

Zum Abschluss des Tages findet in der Tanzschule Grill ab 21 Uhr eine brasilianische Nacht statt, zu der jeder herzlich eingeladen ist. Für das besondere Feeling sorgt eine Live-Band und der traditionelle Caipirinha darf auch nicht fehlen. Dieses Event bietet Jedem/r die Möglichkeit, Capoeira kennenzulernen und die Energie dieser besonderen Sportart hautnah zu erleben. Weitere Infos gibt es im Internet auf der Seite www.capoeira-allgaeu.de. 

kb

Auch interessant

Kommentare