Youngster überzeugt

Platz drei zum Auftakt

+
Freuen sich über den gelungenen Start in die Bayernligasaison: Trainer Michi Läufle (hinten v.l.), Tony Hartmann, Stephan Eberle, Max Birnstein, Roland Hartner, Coach Martin Hartner, Christoph Kölbl (vorne v.l.), Luca Weinberger und Max Eberle.

Kempten/Monheim – Vergangenen Samstag fand in Monheim der erste von vier Bayernligawettkämpfen des Jahres statt. Die Turner der TG Allgäu II sahen diesem ersten Aufeinandertreffen der sechs Mannschaften gespannt entgegen, da sowohl die Liga, als auch das System neu sind.

Anders als noch im Jahr zuvor in der Landesliga zählen nicht die besten drei aus fünf geturnten Übungen pro Gerät, sondern vier aus vier. Zusätzlich erhält jede Mannschaft insgesamt drei „Joker“, um verpatzte Übungen ausgleichen zu können.

Die Allgäuer waren an ihrem Startgerät Barren sichtlich nervös und unsicher. Nachdem jedoch die Trainer auf einen voreiligen Joker verzichteten, konnte sich das Team um Kapitän Christoph Kölbl anschließend deutlich steigern und zeigte souveräne Leistungen. Lediglich am Boden ließ die Mannschaft durch unnötige Unsauberkeiten vermeintlich einfache Punkte liegen.

Zu Beginn der zweiten Wettkampfhälfte wirkten die TG’ler sehr entschlossen und starteten am Seitpferd mit drei starken Übungen. Die vierte Übung jedoch ging leicht schief. Die Trainer Michi Läufle und Martin Hartner überlegten kurz, dann zogen sie den ersten Joker. Kapitän Chris Kölbl behielt die Nerven, hielt dem Druck stand und zeigte eine gute Übung. Im Anschluss wurde nur noch ein Joker am Sprung benötigt, und auch dieser zeigte den erwünschten Effekt. Youngster Luca Weinberger, der zum ersten Mal an vier Geräten turnte und bis dato einen sehr starken Wettkampf zeigte, war mit tollem Sprung zur Stelle.

Gespannt wartete man nun auf das Ergebnis: Rang drei, nur ein Punkt Rückstand auf den Zweiten Buttenwiesen. Das war für die Mannschaft mit dem jüngsten Durchschnittsalter eine kleine Überraschung, ließ man doch sogar den SV Lohof, Absteiger aus der höherklassigen Regionalliga, hinter sich. Trainer Läufle zeigte sich zufrieden: „Ein gelungener Auftakt. Den Jungs liegt das neue, interessantere System, sie sind mental stark. Nächstes Mal greifen wir Rang zwei an.“

Auch interessant

Kommentare