Schwimmstarke Kemptener

Tolle Erfolge

+
Corin Schnitzer.

Kempten/Nördlingen – 14 Athletinnen und Athleten des TV Kempten nahmen jetzt an den Schwäbischen Schwimm-Meisterschaften über die „Langen Strecken“ in Nördlingen teil. Am Ende standen drei erste, sieben zweite und sechs dritte Plätze zu Buche.

Für die männliche Jugend bedeutet die lange Strecke 1500 Meter Freistil. Das Schwimmbecken muss somit 60 Mal durchschwommen werden. Die Mädchen mussten 800 Meter Freistil bewältigen. Daneben zählen noch die 400 Meter Lagen zum Wettkampfprogramm. Der jüngste Teilneh- mer des TVK, Corin Schnitzer (Jahrgang 2002), musste wie alle anderen aus dieser Altersklasse 400 Meter Freistil und 200 Meter Lagen schwimmen. Für den Zehnjährigen waren es die ersten Schwäbischen Langstrecken-Meisterschaften.Sein älterer Bruder Jannes zeigte Corin, was mit fleißigem Training und guter Technik zu erreichen ist und wurde bei den 12-Jährigen Erster über 400 Meter Lagen und Vizemeister über 1500 Meter Freistil. Weitere Goldmedaillen in den Jahrgangswertungen erkämpften sich Elena Koziol (1998) über 800 Meter Freistil und Niklas Martin (1996) über 1500 Meter Freistil. Podestplätze erreichte auch Lucas Willinsky (1998). Er gewann Silber über 1500 Meter Freistil und 400 Meter Lagen. Vanessa Geist (1996) holte Bronze über 800 Meter Freistil und 400 Meter Lagen, Amelie Müller (1997) gewann Bronze über 800 Meter Freistil und 400 Meter Lagen und Lisa Hengeler (1998) erschwamm sich Silber über 800 Meter Freistil und Bronze über 400 Meter Lagen. Außerdem sicherte sich Antonia Haver (1999) die Bronzemedaille über 800 Meter Freistil. Neben ihren Goldmedaillen gewannen Niklas Martin und Elena Koziol zusätzlich noch jeweils Silber über die 400 Meter Lagen. Und auch Christian Willinsky (1970) holte sich über 400 Meter Lagen den Vizetitel.Die Medaillenränge knapp verfehlt, aber dennoch mit guten Plätzen den Mannschaftserfolg abgerundet, haben Corin Schnitzer, Rebecca Spielberger (1999), Pauline Haver (1999), Luzie Haver (1999) und Schana Aljana Große (2000). Viele der jüngeren Schwimmer starteten zum ersten Mal auf den Langdistanzen und konnten wertvolle Erfahrungen sammeln. kb

Auch interessant

Kommentare