Die Langläufer stehen in den Startlöchern

Verstärkt in die zweite Saison

+
Der Buchenberger Alexander Wolz will in dieser Saison den Sprung ins Weltcupteam schaffen und den ein oder anderen Skimarathon mitlaufen.

Kempten – Nach einer erfolgreichen Premierensaison für das xc-ski.de Skimarathon Team wurde jetzt in Kempten die Mannschaft für die anstehende Saison 2013/2014 präsentiert. Höhepunkte der kommenden Monate werden der Vasalauf, König Ludwig Lauf und der Engadin Skimarathon sein.

2013/2014 werden für das xc-ski.de Skimarathon Team weiterhin die Athleten Thomas Freimuth, Florian Rohde, Alexander Wolz, Jessica Müller (alle Deutschland), sowie Aliaksei Ivanou (Weißrussland) an den Start gehen. Neu hinzu kommt der Junioren-Weltmeister von 2011 im Skiathlon, Markus Weeger aus Sonthofen. Er wird zunächst, wie auch der Buchenberger Alexander Wolz, versuchen, sich für das Weltcupteam des Deutschen Skiverbands zu empfehlen. Im weiteren Saisonverlauf soll es dann aber zum einen oder anderen Abstecher in die Skimarathonszene kommen. „Die Konkurrenz bei Skimarathonrennen ist in den letzten Jahren deutlich größer geworden. So bietet sich hier eine gute Chance, sich auf hohem Niveau zu messen und die Wettkampfhärte zu verbessern“, so Neuzugang Weeger.

Florian Rohde und Jessica Müller, die mittlerweile auch in Sonthofen wohnt, werden neben ihren beruflichen Verpflichtungen einen Schwerpunkt auf mitteleuropäische Rennen legen und hierbei um die Podestplätze mitkämpfen.

Thomas Freimuth konzentriert sich diese Saison voll und ganz auf die großen Klassiker, den Jizerska Padesatka, den Marcialonga und den Vasalauf. Für Aliaksei Ivanou steht zunächst die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Sotschi im Vordergrund. Aber auch er wird sich mit dem einen oder anderen Skimarathon in Form bringen und sein Können unter Beweis stellen.

Traditionell bietet die Skimarathon-Saison viele Höhepunkte. Neben dem weltbekannten Vasalauf sind es vor allem der König-Ludwig-Lauf in Oberammergau und der Engadin Skimarathon in der Schweiz, bei denen es für das Team gilt, gegen starke internationale Konkurrenz zu bestehen. Aber auch eine neue Rennserie in Deutschland und österreichische Klassiker stehen im Rennprogramm der Langdistanzmannschaft.

Ob die Vorjahressaison mit dem Skimarathon-Europameistertitel durch Jessica Müller, die Teilnahme an der Nordischen Ski-WM durch Alex Wolz und die Heimsiege durch Wolz, Müller und Claudia Nystad beim Skadi Loppet noch zu toppen ist? Dazu Teamchef Mario Felgenhauer: „Wir werden sehen. Zutrauen würde ich es uns.“

Auch interessant

Kommentare