FC Kempten gewinnt gegen Marktoberdorf

Jubel beim FCK

Kempten – Der FC Kempten gewann am Samstagnachmittag das Kellerduell gegen den TSV Marktoberdorf mit 2:0. Mit dem zweiten Sieg in Folge konnte sich der Traditionsverein vom vorletzten auf den drittletzten Platz in der Bezirksliga Süd-Tabelle verbessern.

Der Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz be- trägt allerdings noch neun Punkte. Der FC Kempten ging von Beginn an konzentrierter in die Partie und erarbeitete sich einen Feldvorteil. Nach 20 Minuten Spielzeit erkämpfte sich Belik den Ball am gegnerischen Strafraum und erzielte die 1:0-Führung. Anschließend sah man ein typisches Derby mit viel Einsatz, aber mit wenig fußballerischer Klasse. Zur Pause blieb es bei der knappen Führung für den FC Kempten. 

Maier macht das 2:0 

Eine knappe Viertelstunde nach Wiederbeginn hatte der FC Kempten Glück, dass nicht ein Gästespieler an den frei vor dem Tor rollenden Ball kam, um ihn über die Linie zu drücken. Eine Minute später sorgte Manuel Maier dann für das erlösenden 2:0. Durch diesen zweiten Dreier hintereinander unter dem neuen Trainer Alexander Methfessel können sich die Kemptener wieder berechtigte Hoffnung auf den Klassenerhalt machen.

Domenico Emanuele

Auch interessant

Kommentare