Erfolgreicher Gastgeber

+
Als Gastgeber waren die E- und F-Jugend der Turnabteilung der FT-Jahn erfolgreich (von links): Betreuerin Bettina Weimer, Melanie Würzinger, Jana Damman, Alina Fagieri, Emily Bonenberger, Betreuerin Davorka Hintze und Svenja Draudt (hintere Reihe). Sowie vorne Inga Rathmann, Lisa Raab, Jana Rieker, Fiona Festl und Mia Much.

Landsberg – Zwei Tage lang war die Abteilung Leistungsturnen der FT Jahn jüngst Gastgeber des 2. Gaurundenwettkampfes. In der Isidor-Hipper-Halle haben über 250 E- und F-Jugend-Turnerinnen in vier verschiedenen Wettkämpfen gemessen. Die F-Jugend der FT Jahn verpasste mit Platz 4 knapp das Treppchen.

In der Jugend F zeigten zwölf Mannschaften mit insgesamt 70 Turnerinnen der Jahrgänge 2006, 2007 und 2008 ihr Können. Die Jahn-F-Jugend verpasste allerdings den Sprung aufs Treppchen und erreichte den 4. Platz mit gerade mal 1,05 Punkten hinter Platz 3. Bei den F-Jugend Mädchen überzeugte wieder einmal Lisa Raab, die sich in der Gesamteinzelwertung Platz 3 erkämpfte und durchwegs einen sauberen Wettkampf ohne große Fehler turnte. 

Danach platzierten sich die beiden Turnerinnen Valerie Landbrecht auf Platz 12 und Inga Rathmann auf Platz 14. Den beiden erfahrenen Turnerinnen unterliefen leider jeweils nur ein Leichtsinnsfehler und das kostete beiden die Platzierung unter den Top Ten. Die jüngeren Turnerinnen, Jana Rieker, Fiona Festl und Mia Much zeigten ebenfalls gute Leistungen.

Die E-Jugend-Mannschaft der FT-Jahn Landsberg trat mit dem Ziel an, sich in der ersten Liga zu halten. Die Mannschaft ging personell stark geschwächt ins Rennen. Im Vorfeld Verletzungen, Krankheit und folglich Ausfälle. Die Geräte Reck, Sprung und auch Boden liefen gut. Die Mannschaft verlor dann aber am Startgerät oder auch Zittergerät Schwebebalken den Klassenerhalt in der 1. Liga. Zum Schluss fehlte nur ein Punkt. Nächstes Jahr startet die neu formierte E-Jugend (Jahrgänge 2005 und ´06) in der 2. Liga und hat sicherlich gute Chancen wieder aufzusteigen. 

Beste Einzelturnerin der FT-Jahn war Alina Fagieri, die jedoch vom Schwebebalken bei einem Routine- Aufgang leichtsinnigerweise abstieg und somit wertvolle Punkte für sich und die Mannschaft verlor und sich mit Platz 26 zufrieden geben musste. Auch Melanie Würzinger, Jana Damman, Svenja Draudt und Emily Bonenberger turnten mit vielversprechenden Leistungen.

Die beiden Betreuerinnen Bettina Weimer und Davorka Hintze, waren sich jedoch einig, dass es eine rundum gelungene Veranstaltung war, bei der alle aus der Abteilung Leistungsturnen aktiv beigetragen und sich um das Wohl der Gäste gekümmert haben. Die Anstrengungen für die Vorbereitungen sowie das harte Training der letzten Wochen haben sich gelohnt.

Bei den Turnerinnen geht es nahtlos weiter mit dem Einstudieren der Turnshow an der FT-Jahn Weihnachtsfeier am 8. Dezember, ab 15 Uhr im Sportzentrum Landsberg.

Auch interessant

Meistgelesen

Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Weiter mit beiden Teams
Weiter mit beiden Teams

Kommentare