Souveräne Fingerhakler

+
Alpenländischer Meister im Fingerhakeln: Lorenz Grabmeier (links am Tisch).

Pflugdorf – Auf ging’s zur Alpenländischen Meisterschaft: Die Ammergauer Fingerhakler aus Pflugdorf-Stadl, Antdorf-Eberfing und Peißenberg-Forst schnitten am Tisch gut ab: Ein Meistertitel sowie ein Vize-Titel nahmen die Pflugdorf-Stadler mit.

Mit einem Bus waren die Ammergauer Fingerhakler aus Pflugdorf-Stadl, Antdorf-Eberfing und Peißenberg-Forst sowie ihre zahlreichen Fans zur Alpenländischen Meisterschaft im Fingerhakeln angereist. Nach der vierstündigen Fahrt war zunächst einmal das Wiegen angesagt, um jeden Hakler in seine Gewichtsklasse einzuteilen.

Alexander Arnold – im letzten Jahr noch Drittplatzierter bei den Junioren (18 bis 21 Jahre) – erreichte diesmal den zweiten Platz und wurde somit alpenländischer Vizemeister. Bemerkenswert war sein körperlicher Einsatz im vorletzten Kampf, der nicht ohne Blessuren abging.

Für die größte Überraschung bei den Pflugdorf-Stadler sorgte Lorenz Grabmeier. Er wurde in der Senioren Klasse 1 über 85 Kilogramm souverän Erster. Somit holte er sich zum ersten Mal in seiner langen Karriere den Titel Alpenländischer Meister im Fingerhakeln.

Andreas Sturm wurde im Leichtgewicht (bis 70 Kilogramm) Vierter und erkämpfte sich damit Punkte für die Gauwertung. Diese gewann der Gau Auerberg mit 46 Punkten vor dem Ammergau mit 40 Punkten.

Nach der Preisverleihung, bei der jeder Hakler ein Präsent mit nach Hause nehmen durfte, wurde die lange Heimreise angetreten. Hier ließen die Hakler und Fans Lorenz Grabmeier und Alexander Arnold noch einige Male für ihre Titel hochleben.

Auch interessant

Meistgelesen

Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Weiter mit beiden Teams
Weiter mit beiden Teams

Kommentare