Sieg Nummer 6

+
Den entscheidenden 3:1-Führungstreffer für die Ammersee-Elf gegen Geratskirchen lieferte Nadine Schwarzwalder.

Dießen – Am vergangenen Samstag konnte der MTV Dießen den 6. Sieg in Folge einfahren. Auch gegen Verfolger DJK SV Geratskirchen behielten die MTV-Mädels die Oberhand und gewannen mit 3:1.

Dießen kam die ersten Minuten besser ins Spiel. Die erste Tormöglichkeit hatte Andrea Bichler nach nur drei Minuten, der Ball ging aber über das Tor. Den ersten richtigen Warnschuss feuerte dann Stephanie Wild nach einem Einwurf aus der Drehung ab, ihr Abschluss ging ans Außennetz (9. Minute). Anschließend kam auch Geratskirchen besser ins Spiel und zeigte immer wieder, dass sie der erwartet schwere und unangenehme Gegner sind. Bei der besten Tormöglichkeit versuchten sie nach guter Kombination nochmal eine Spielerin freizuspielen, die dann im 5-Meter-Raum allerdings im Abseits stand und die Chance so zunichte gemacht wurde.

Bei der zweiten Möglichkeit verzog die Gästespielerin knapp. Ab der 20. Minute konnten die Dießnerinnen die Gäste dann wieder weiter in der eigenen Hälfte halten und ließen sie so selten zur Entfaltung kommen. Der MTV konnte sich so auch wieder Tormöglichkeiten erspielen. Nach einer Balleroberung und einem Antritt über den halben Platz steckte Maria Breitenberger den Ball auf Stephanie Wild durch, die Torhüterin konnte den Ball aber klären (24.). In der 26. Minute wurde die Ammersee-Elf dann für ihren leidenschaftlichen Einsatz belohnt: Stephanie Wild erkämpfte sich den Ball, zog bis zur Grundlinie, brachte den Ball vor das Tor, Nadine Schwarzwalder versenkte dann zur 1:0-Führung den Ball im Tor.

Im Anschluss eroberten Wild und Breitenberger erneut den Ball, Breitenberger flankt wieder auf Nadine Schwarzwalder, die Torhüterin konnte diesen Abschluss jedoch klären (33.). Die nächste Möglichkeit hatte dann Maria Breitenberger: Nach einem Diagonalball von Veronika Huber klärte die Abwehrspielerin im letzten Moment im Kopfballduell (40.). Die Dießnerinnen drängten noch vor der Halbzeit auf ein zweites Tor, dies gelang dank der starken Stephanie Wild im Alleingang: Sie kämpfte sich bis zum Tor durch, behielt dann die Ruhe und versenkte den Ball unhaltbar im langen Eck zur verdienten 2:0-Führung (42.).

Die letzte Tormöglichkeit vor der Halbzeit hatte dann Andrea Bichler, ihr Abschluss ging aber knapp am Tor vorbei. Mit der 2:0-Führung im Rücken spielte sich in der zweiten Halbzeit mehr im Mittelfeld ab und es gab für beide Mannschaften weniger Tormöglichkeiten als in der ersten Hälfte. In der 65. Minute verteidigte der MTV in mehreren Szenen nicht konsequent, die freistehende Stürmerin traf den Ball zwar nicht richtig, dieser ging dann aber trotzdem unglücklich ins lange Eck zum 2:1-Anschlusstreffer. Daraufhin witterten die Gäste ihre Chance noch etwas vom Ammersee mitnehmen zu können, Stephanie Wild versuchte es nur 4 Minuten später aber gleich mit einem Distanzschuss, der noch die Latte streifte.

In der 78. Minute erhöhte Dießen dann auf das erlösende 3:1: Andrea Bichler setzte sich über die rechte Seite durch, die Torhüterin konnte die Flanke nicht festhalten, Nadine Schwarzwalder setzte entscheidend nach und staubte zum 3:1-Führungstreffer ab. In den letzten Minuten gab es noch viele Zweikämpfe und ein paar Distanzschüsse, es sprang aber auf beiden Seiten nichts Zählbares mehr heraus.

Auch interessant

Meistgelesen

Landsberger Bayernligastart nach Maß
Landsberger Bayernligastart nach Maß
Den Finnen nicht gewachsen
Den Finnen nicht gewachsen
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Aus für TSV-Coach Zenkner
Aus für TSV-Coach Zenkner

Kommentare