Ressortarchiv: Landsberg

"Wir kämpfen weiter"

"Wir kämpfen weiter"

Landsberg – Die Riverkings geben den Kampf um die direkte Play-Off-Qualifikation auch nach dem jüngsten Rückschlag noch nicht verloren: „Solange es rechnerisch möglich ist, kämpfen wir weiter um Platz fünf“, so Trainer Andreas Zeck nach dem 3:11 in Peißenberg.
"Wir kämpfen weiter"
Ziel Platz fünf

Ziel Platz fünf

Ziel Platz fünf
Riverkings legen nach

Riverkings legen nach

Landsberg – Wenige Tage vor dem Spiel gegen den Spitzenreiter landet der HC Landsberg eine echten Transferknüller: Mit sofortiger Wirkung wechselt überraschend Stürmer Markus Kerber vom Ligarivalen aus Memmingen zu den Riverkings – er soll schon am Freitag gegen Waldkraiburg (20 Uhr) spielberechtigt sein.
Riverkings legen nach
Mit Sieg in die Pause

Mit Sieg in die Pause

Landsberg – Die Basketballdamen der DJK Landsberg sind die Wundertüte der Bayernliga. Während sie gegen die Spitzenmannschaften der Liga mit guten Leistungen überraschen und Siege einfahren, schwächeln sie gegen die Kellerkinder. Auch gegen den Tabellenletzten aus Wolnzach standen die Vorzeichen alles andere als günstig.
Mit Sieg in die Pause
Sich selbst im Weg

Sich selbst im Weg

Penzing – Wieder einmal begann der Spieltag für die Volleyball-Damen des FC Pen- zing so vielversprechend. Wieder wurde der erste Satz bravourös und ungefährdet gewonnen, alle zeigten sich so kurz vor Weihnachten von ihrer Schokoladenseite. Doch diese Leistung konnte, wie schon in vier der sechs Begegnungen zuvor, nicht gehalten werden und das Match ging mit 1:3 an den SV Eichenau.
Sich selbst im Weg
Wieder in der Spur

Wieder in der Spur

Landsberg – Vor heimischem Publikum hatten die Handballer des TSV Landsberg den TSV Marktoberdorf bald im Griff und ließen sich nicht von ihrem Spiel abbringen. So unbedingt konnte man das nicht erwarten, hatte der Tabellennachbar doch am letzten Wochenende den SV Pullach klar geschlagen.
Wieder in der Spur
"Ziel erreicht"

"Ziel erreicht"

Landsberg – Der HC Landsberg bleibt im Rennen um die Play-Off-Plätze in der Eishockey-Bayernliga. In einer packenden und schnellen Partie bezwangen die Riverkings vor über 1100 Zuschauern den Nachbarn aus Buchloe verdient mit 5:1. „Wir haben umgesetzt, was wir trainiert haben. Ziel erreicht“, zeigte sich Cheftrainer Andreas Zeck zufrieden.
"Ziel erreicht"
Schwerpunkt auf die Defensive

Schwerpunkt auf die Defensive

Landsberg – „Am Freitag hat's gereicht, am Sonntag leider nicht“ - Andreas Zeck hat mit den Riverkings aus den beiden ersten Spielen als hauptverantwortlicher Trainer drei Punkte geholt. Er bleibt bis zum Saisonende Headcoach -und weiß auch schon, wo die größte Baustelle liegt.
Schwerpunkt auf die Defensive
Das Spiel im Griff

Das Spiel im Griff

Das Spiel im Griff
Spannung bis zum Schluss

Spannung bis zum Schluss

Landsberg – Es war ein Spiel auf Augenhöhe, als die Green Devils Schrobenhausen am Sonntag nach Landsberg kamen. Die Heimerer Schulen Baskets hatten mit dem krankheitsbedingten Ausfall ihres Kapitäns Michi Teichner zu kämpfen. Dies machte sich, trotz des gut aufgelegten Jordan Pavel, vor allem in der Defensive unter dem Korb bemerkbar. Dennoch gelang den DJKlern ein knapper Sieg.
Spannung bis zum Schluss
Knapper Sieg

Knapper Sieg

Knapper Sieg
"Mehr Ärger als Freude"

"Mehr Ärger als Freude"

Landsberg – „Das Fass ist nach eineinhalb Jahren übergelaufen“: Alex Wedl spricht nach der Aufgabe seines Traineramtes beim HC Landsberg Klartext. „Die Zielsetzungen bei mir und im Vorstand waren einfach zu unterschiedlich.“
"Mehr Ärger als Freude"
Erfolgreiche Serie

Erfolgreiche Serie

Kaufering – Zwei Siege in neun Spielen – das ist für die neue gemischte Mannschaft vom SKV Kaufering zunächst eine gute Bilanz. Im Spiel gegen des SV Mammendorf bewies die Mannschaft, dass Potential in ihr steckt und schickte die Gegner mit einer Saisonbestleistung von 1790 Holz wieder nach Hause. Aber auch die Herrenmannschaft bewies mit einer beeindruckenden Serie, dass sie mit dem neuen Spielsystem gut zurecht kommen.
Erfolgreiche Serie
Rentiere und Matrosen

Rentiere und Matrosen

Prittriching – Traditionell veranstaltete der TVP zum Saisonende sein Schauturnen für die jüngsten Vereinsmitglieder. Mit Fug und Recht kann man behaupten, dass große wie kleine Akteure riesigen Spaß an der Sache hatten. Glänzende Augen, strahlende Gesichter – einfach seinen Eltern, Verwandten und Zuschauern zeigen können, was man über das Jahr verteilt in der Turnstunde gelernt hat.
Rentiere und Matrosen
90 Prozent harte Arbeit

90 Prozent harte Arbeit

Landsberg – Es war seine Premiere, zumindest als Gastgeber, und die hat er mit Bra- vour gemeistert: Erstmal versammelte Landrat Thomas Eichinger alles, was auf sport- licher Ebene gerade Rang und Namen hat, um Gold, Silber und Bronze zu vergeben. Zur Sportlerehrung des Landkreis waren am Freitag Funktionäre und Aktive ins Landratsamt gekommen – nicht nur um Rückschau zu halten, sondern auch um dem Stargast zu lauschen: Michael Greis.
90 Prozent harte Arbeit
Deutlich überlegen

Deutlich überlegen

Landsberg/Stuttgart – Bei der internationalen Deutschen Meisterschaft ist auch der amtierende Weltmeister Ibrahim Karakoc in den Ring gestiegen. Der 33-jährige Landsberger kickte sich bei dem Wettkampf, der als Qualifikationsturnier für die Weltmeisterschaft 2015 gilt, zum Sieg.
Deutlich überlegen
Starke Akzente gesetzt

Starke Akzente gesetzt

Penzing – Sie scheinen mit ihren Aufgaben zu wachsen: Nachdem der Start in die Landesliga-Saison bisher eher holprig verlief, sollte nun endlich ein Sieg her. Diese Vorgabe erfüllten die FCP-Damen eindrucksvoll. Mit einem glatten 3:0 Sieg wurden die Schwabingerinnen in deren Halle besiegt.
Starke Akzente gesetzt
Plötzlicher Leistungsabfall

Plötzlicher Leistungsabfall

Landsberg – „Schwer enttäuscht“ von seiner Mannschaft zeigte sich Riverkings-Trainer Alex Wedl nach dem 2:4 in Pfaffenhofen, „wir haben eine große Chance billig hergeschenkt“. Zwei Tage zuvor hatten seine Schützlinge beim 6:4-Heimsieg gegen Germering noch eine sehr respektable Leistung gezeigt.
Plötzlicher Leistungsabfall
"Große Chance hergeschenkt"

"Große Chance hergeschenkt"

"Große Chance hergeschenkt"
Es fehlt an "Abgezocktheit"

Es fehlt an "Abgezocktheit"

Landsberg – Die Hausaufgaben für die Winterpause hat den Landsberger Bayernliga-Fußballern der letzte Gegner in den Block diktiert: „Abgezocktheit und Effizienz“ hatte der Gast aus Rain dem Aufsteiger nach Beobachtung von TSV-Trainer Sven Kresin voraus – die 0:3-Niederlage fiel deutlich zu hoch aus.
Es fehlt an "Abgezocktheit"