Ressortarchiv: Landsberg

Den Titelverteidiger überholt

Den Titelverteidiger überholt

Finning – Zur Tischtennis-Meisterschaft im Herreneinzel des TSV Finning sind in diesem Jahr 19 Spieler angetreten. Nach dieser fünfstündigen, sehr harmonisch und spannend verlaufenden Meisterschaft, setzte sich Stefan Geiger gegen Thomas Boos und Titelverteidiger Dominikus Eckhart durch. „Trostrundensieger“ wurde Siegfried Bader.
Den Titelverteidiger überholt
Die Luft wird dünner

Die Luft wird dünner

Landsberg – Vor den beiden Auswärtsspielen in Dresden und Weißenfels hat man im Lager der Kauferinger Floorballer noch voller Optimismus von einem „richtungsweisenden Wochenende“ gesprochen, jetzt sieht es ein wenig düster aus: Trotz zweier Niederlagen, 8:7 und 10:1, rangieren die Red Hocks zwar immer noch auf Rang 5 der Bundesliga und damit einem Play-off-Platz, doch da hat man nur noch vier Punkte Vorsprung.
Die Luft wird dünner
Gröbenzell zieht davon

Gröbenzell zieht davon

Landsberg – Im dritten Rückrundenspiel wurde den zahlreich mit angereisten Lands- berger Fans der Heimerer Schulen Basket in Gröbenzell ein wahres Wechselbad der Gefühle geboten. Nachdem man sich zuerst noch sensationell in die Overtime gerettet hatte, unterlagen die Landsberger unnötig und letztendlich deutlich mit 92:75 gegen Slama Jama Gröbenzell.
Gröbenzell zieht davon
Mit Geduld zum Sieg

Mit Geduld zum Sieg

Landsberg – Unter schwierigen Bedingungen mussten die Landsberger Handballer zu Hause gegen den TSV Sonthofen antreten. Verletzungsbedingt war der Kader ziemlich geschwächt – kann man gegen den Tabellenletzten natürlich schnell mal schlecht aussehen. So hatte sich Trainer Sofian Marrague entschlossen unter Umständen auch wieder aktiv einzugreifen. Mit Geduld und einer Steigerung im Angriff erspielte man sich einen am Schluss deutlichen Erfolg.
Mit Geduld zum Sieg
Die Play-Offs wieder in Reichweite

Die Play-Offs wieder in Reichweite

Landsberg – Mit zwei Siegen zurück in der Spur: Die Play-Offs in der Eishockey-Bayernliga (und damit der vorzeitige Klassenerhalt) sind für den HC Landsberg wieder in direkter Reichweite. Nach dem 6:3 in Pfaffenhofen und dem 4:2-Erfolg im hochspannenden Derby gegen Buchloe haben die Riverkings vor den letzten drei Partien beste Karten im Kampf um einen der beiden ersten Plätze.
Die Play-Offs wieder in Reichweite
Weg nach vorne

Weg nach vorne

Weg nach vorne
Alle Kräfte mobilisiert

Alle Kräfte mobilisiert

Landsberg – Mit gemischten Gefühlen fuhren die DJK Damen nach Fürstenfeldbruck. Einerseits wollten sie mit einem Sieg den Anschluss zur Tabellenspitze wieder herstellen, andererseits hatten sie in den vergangenen Jahren gegen die Bruckerinnen immer den Kürzeren gezogen.
Alle Kräfte mobilisiert
Ungeschlagen an der Spitze

Ungeschlagen an der Spitze

Landsberg – Auch gegen den Tabellendritten vom TSV München Ost wollten die DJK Mädchen nichts anbrennen lassen und ihre Tabellenführung verteidigen. Das gelang den DJKlerinnen mit einem 98:30-Sieg am Ende auch sehr deutlich.
Ungeschlagen an der Spitze
Mit Bestleistung zum Titel

Mit Bestleistung zum Titel

Penzing – Die 21-jährige Penzingerin Verena Ruile ist nun Deutsche Juniorenmeisterin im Zielschießen. Damit holte sie sich nach 2009 ihren zweiten nationalen Titel auf Eis. In der Eishalle von Waldkirchen sicherte sie sich mit hervorragenden 603 Punkten den Platz an der Spitze.
Mit Bestleistung zum Titel
Mit den ganz Großen

Mit den ganz Großen

Landsberg/Minsk – Seite an Seite mit den ganz Großen des Eishockeys: Auch diesmal waren drei Cracks aus dem Landkreis Landsberg bei der inoffiziellen AH-Weltmeisterschaft in Minsk vertreten. Mit Martin Hitzelberger und Werner Kößl machte sich HCL-Vorstand Markus Haschka zum zweiten Mal in Folge auf den Weg nach Weißrussland und war erneut beeindruckt: „Die Organisation dort ist absolut professionell, es fehlt den Spielern an nichts.“
Mit den ganz Großen
Durchmarsch in die 1. Liga

Durchmarsch in die 1. Liga

Penzing – Das Damenteam aus Penzing hat in der 2. Bundesliga den direkten Durchmarsch in die 1. Bundesliga geschafft. Damit spielen sie nun auch in der Wintersaison in der höchsten Spielklasse.
Durchmarsch in die 1. Liga
Das war knapp

Das war knapp

Landsberg – Im zweiten Rückrundenspiel unterlagen die Heimerer Schulen Basket unglücklich dem Tabellenvorletzten aus Freising knapp mit 59:61. Damit rutscht das Team nun wieder auf Platz 6 der Tabelle zurück.
Das war knapp
Auf Platz 6 abgerutscht

Auf Platz 6 abgerutscht

Auf Platz 6 abgerutscht
Das Wurfglück fehlte

Das Wurfglück fehlte

Landsberg – Hochmotiviert gingen die Landsbergerinnen in die Partie gegen den Tabellenführer FC Bayern München. Zwar konnten die DJKlerinnen nur ersatzgeschwächt zu siebt antreten, aber trotzdem wollten sie ihren Überraschungssieg aus dem Hinspiel wiederholen. Doch wie so oft in dieser Saison fanden sie schwer ins Spiel und lagen so bereits nach fünf Minuten mit 2:9 zurück. Die Landsbergerinnen steigerten daraufhin die Intensität in der Verteidigung und konnten dadurch den Rückstand bis zum Ende des ersten Viertels auf 10:13 verkürzen.
Das Wurfglück fehlte
Trotz Aufholjagd gescheitert

Trotz Aufholjagd gescheitert

Trotz Aufholjagd gescheitert
Fehler machten die anderen

Fehler machten die anderen

Penzing – Im Kellerduell hat der FCP gegen Bad Grönenbach die Nase vorn und siegt auswärts souverän mit 3:0. „Diesmal waren wir spielerisch und auch psychisch stabil – und schon machen die anderen die Fehler“, freute sich Franziska Helmer nach dem Spiel. Sie war diesmal die einzige Diagonalspielerin und überzeugte auf ihrer Position. Aber auch alle anderen Teammitglieder konnten diesen Samstag endlich die Leistung abrufen, die für einen Sieg in der Landesliga nötig ist.
Fehler machten die anderen
Auftakt mit Niederlage

Auftakt mit Niederlage

Landsberg – Der Neustart in die Zwischenrunde der Eishockey-Bayernliga ging für den HC Landsberg daneben: Statt der eingeplanten drei Punkte gab es im Heimspiel gegen Pfaffenhofen eine 1:3-Niederlage.
Auftakt mit Niederlage
Keine Punkte für die Riverkings

Keine Punkte für die Riverkings

Keine Punkte für die Riverkings
"Ganz gut verkauft"

"Ganz gut verkauft"

Landsberg – Vieles haben die Landsberger Handballer in der Bezirksoberliga im Heimspiel gegen den TSV Herrsching versucht, um dem Spitzenreiter ein Bein zu stellen. Manches hat auch funktioniert aber letztlich hatte man zu viele Probleme im Angriff, um zu punkten. Aber in dem intensiv geführten, emotionsgeladenen Spiel bekamen die Zuschauer einiges geboten.
"Ganz gut verkauft"
Viel versucht, trotzdem gescheitert

Viel versucht, trotzdem gescheitert

Viel versucht, trotzdem gescheitert
An Ingolstadt vorbei

An Ingolstadt vorbei

Landsberg – Vor heimischem Publikum starteten die Heimerer Schulen Basket in die Rückrunde und besiegten den Gast aus Ingolstadt letztendlich doch relativ klar mit 71:45. Mit diesem Erfolg zogen die Jungs von Coach Roman Gese an Ingolstadt vorbei und belegen nun Platz 5 der Tabelle.
An Ingolstadt vorbei
Deutlicher Erfolg

Deutlicher Erfolg

Deutlicher Erfolg
Die Einstellung machts

Die Einstellung machts

Landsberg – Die Landsberger Handballer wollten in der Bezirksoberliga im Heimspiel gegen den TSV Murnau unbedingt die knappe Hinspiel-Niederlage ausbügeln. Nach der Steigerung in den letzten Spielen der Hinrunde war man sich sicher „da muss doch was gehen“. Und nach einer Steigerung in der zweiten Hälfte war das dann auch noch ein deutlicher Erfolg.
Die Einstellung machts
"Da muss doch was gehen"

"Da muss doch was gehen"

"Da muss doch was gehen"
An den Schwachstellen arbeiten

An den Schwachstellen arbeiten

Penzing – Gerade erst hatte das neue Jahr begonnen, und schon ging es für Penzing im Kampf um die Nicht-Abstiegsplätze weiter. Mit vielen guten Vorsätzen sind die Damen von Achim Gelhaar in das neue Jahr gestartet, doch der SV Inning, Tabellenzweiter der Landesliga, wollte da auch noch ein Wörtchen mitsprechen. Schlussendlich machte Penzing zwar ein überwiegend sehr gutes Spiel, für den Sieg gegen die vor Selbstvertrauen strotzenden Inningerinnen reichte es dennoch nicht (1:3).
An den Schwachstellen arbeiten
Glanzlichter des Sports

Glanzlichter des Sports

Dießen – Bürgermeister Herbert Kirsch hatte seine wahre Freude daran, Dießens beste Sportler beim Neujahrsempfang der Marktgemeinde zu ehren. Kein Wunder, schließlich ist der Rathauschef selbst ein vielseitiger Freizeitsportler, was er gerne beim Einradfahren, bei Fußballturnieren, beim Seifenkistenrennen, Schwimmen oder bei Segelregatten unter Beweis stellt.
Glanzlichter des Sports
Wieder auf Anfang

Wieder auf Anfang

Landsberg – Mit den Ergebnissen der beiden letzten Punktspiele könnte man beim HC Landsberg wohl ganz gut leben – sowohl die 3:6-Niederlage gegen Memmingen als auch das 5:6 in Höchstadt sind für den Aufsteiger achtbare Resultate. Cheftrainer Andreas Zeck macht aber das Zustandekommen inzwischen Kopfzerbrechen: „Es wiederholen sich einige Dinge, die wir für die Zwischenrunde abstellen sollten.“
Wieder auf Anfang
Mit Niederlage in die Zwischenrunde

Mit Niederlage in die Zwischenrunde

Mit Niederlage in die Zwischenrunde
Trotzdem nach vorne blicken

Trotzdem nach vorne blicken

Landsberg – Unterschiedlicher können zwei Niederlagen nicht ausfallen: Während das 1:3 des HC Landsberg im Heimspiel gegen Moosburg eine herbe Enttäuschung war, zeigte die Mannschaft beim 3:4 in Miesbach ein ganz anderes Gesicht. Obwohl man vom TEV ohne Punkte nach Hause fuhr, durften Andreas Zeck und Co-Trainer Michael Falkenberger hochzufrieden sein; immerhin hatte sich ihre Truppe bestens verkauft, obwohl man wegen Erkrankungen stark dezimiert angetreten war – nur noch vier gelernte Verteidiger standen zur Verfügung.
Trotzdem nach vorne blicken
Moosburg durchkreuzt die Pläne der Riverkings

Moosburg durchkreuzt die Pläne der Riverkings

Moosburg durchkreuzt die Pläne der Riverkings
Lehrgeld bezahlt

Lehrgeld bezahlt

Denklingen/Fuchstal – Bei der Vergabe der Tickets für die Oberbayerische Meisterschaft hatten die beiden Landkreisvertreter nichts mitzureden. Bei der Zugspitzmeisterschaft im Futsal in Fürstenfeldbruck war sowohl für den SV Fuchstal als auch dem VfL Denklingen nach der Gruppenphase Schluss. Die benachbarten Kreisligisten blieben jeweils ohne Sieg und mussten sich im Viererfeld mit dem letzten Platz begnügen. In der Endwertung landete Denklingen mit der minimal besseren Tordifferenz vor Fuchstal auf Rang sieben.
Lehrgeld bezahlt
Von Anfang an dominiert

Von Anfang an dominiert

Kaufering – Die U11-Mannschaft der Red Hocks Kaufering empfing auf heimischen Floorball-Boden im Hinrundenspiel die beiden Mannschaften von Pucheim I und II. Eines der beiden Teams aus dem Münchner Vorort hat sich mit seiner engagierten Spielweise schon wichtige Punkte in der Liga erkämpft. Es galt also den Gegner nicht zu unterschätzen.
Von Anfang an dominiert
An der Weltspitze

An der Weltspitze

Landsberg – Auf eine erfolgreiche Saison kann Ildikó Wermescher – Sportlerin des Jahres 2013 im Landkreis Landsberg – zurückblicken. Die Läuferin des FT Jahn Landsberg gehört zur Riege der weltbesten Frauen im Ultra-Trail. Wettkämpfe mit Distanzen mit bis zu 170 Kilometern und mehreren Tausend Höhenmetern in alpinem Gelände sind die Spezialität der gebürtigen Ungarin.
An der Weltspitze