Ressortarchiv: Landsberg

Erfolgreicher Schlusspunkt

Erfolgreicher Schlusspunkt

Landsberg – Nachdem die Knabenmannschaft des HC Landsberg ihre Saison in der Meisterrunde der Landesliga jüngst mit einem 5. Rang abgeschlossen hat, gastierte sie nun beim Osterturnier in Bad Nauheim. Zum Abschluss einer erfolgreichen Spielzeit gelang in einem international besetzten Teilnehmerfeld der 2. Platz. Nur im Finale mussten sich die Riverkings geschlagen geben.
Erfolgreicher Schlusspunkt
Ungeschlagen zum Titel

Ungeschlagen zum Titel

Obermeitingen – Die Herren 1 des SSV Obermeitingen bleiben in der Kreisklasse auch im abschließenden Spiel zu Hause ungeschlagen. Nach einem klaren 7:1 Erfolg gegen den ESV Augsburg 2 können sie jetzt die Meisterschaft feiern.
Ungeschlagen zum Titel
Podestluft geschnuppert

Podestluft geschnuppert

Schwifting – Für Luca „Lucky Luc“ Göttlicher hat bereits die zweite Saison in der spanischen Meisterschaft zum ersten Rennen in Alcarras sensationell begonnen. Seine Bestzeit konnte er sogar noch steigern und so befindet sich der achtjährige Schwiftinger derzeit auf Platz 2 der Spanischen Meisterschaft.
Podestluft geschnuppert
Zu fahrlässig vor dem Tor

Zu fahrlässig vor dem Tor

Landsberg – Zwei Spiele binnen drei Tagen hatten die Fußballer des TSV Landsberg in der Bayernliga zu bestreiten. Ein straffes Programm, das sich beim Heimspiel am Ostermontag rächte: Nachdem in Ruhmannsfelden ein deutliches 1:4 gelungen war, unterlag man dem TSV 1860 Rosenheim mit 1:2. Trotz des ungünstigen Spielplans eine vermeidbare Niederlage, denn an Torchancen mangelte es nicht.
Zu fahrlässig vor dem Tor
Mit voller Kapelle

Mit voller Kapelle

Landsberg – Masse und Klasse, so lautete das Motto der Landsberger Cheerleader bei der Regionalmeisterschaft Süd in Hof. Mit über 150 Aktiven, Trainern, Betreuern und Fans waren die sechs Teams vom Lech angereist und trotz kleinerer Patzer erreichten alle Gruppen achtbare Platzierungen. Die Shooting Stars holten Silber und qualifizierten sich für die DM. Dorthin werden auch die Starlights fahren, die bei den Erwachsenen ganz oben auf dem Treppchen landeten.
Mit voller Kapelle
Nach oben geklettert

Nach oben geklettert

Dießen – Im zweiten Rückrundenspiel konnte der MTV Dießen am Ostersamstag gleich dreifach punkten. Im Duell zwischen dem Tabellensechsten und -siebten behielt das Team von Trainer Nico Weis mit 2:1 die Oberhand und konnte einen Platz nach oben klettern.
Nach oben geklettert
Frust weicht Freude

Frust weicht Freude

Kaufering – Am Ostersonntag waren die Löwen vom MFBC Leipzig im Kauferinger Sportzentrum zu Gast. Trotz einer insgesamt ordentlichen Leistung unterlagen die Red Hocks im direkten Duell um die Playoffteilnahme, qualifizierten sich aber dennoch für die Meisterschaftsspiele.
Frust weicht Freude
Mit Niederlage in die Playoffs

Mit Niederlage in die Playoffs

Mit Niederlage in die Playoffs
Den Koloss aus dem Weg räumen

Den Koloss aus dem Weg räumen

Landsberg – Trainieren, Essen, Schlafen: Darum dreht sich derzeit alles beim Landsberger Kickbox-Europameister Ibrahim Karakoc. Am 3. April (ab 18 Uhr) steigt er im Rahmen der Fight Night, die der 35-Jährige organisiert und der KREISBOTE präsentiert, im Sportzentrum in den Ring. Vor den Fäusten einen echten Koloss an Gegner, der nun endgültig feststeht: US-Champion Antonio Dvorak kommt an den Lech, um gegen den Lokalmatador seine Schlagkraft zu beweisen.
Den Koloss aus dem Weg räumen
Fight Night Landsberg

Fight Night Landsberg

Landsberg
Fight Night Landsberg
Der WM-Start naht

Der WM-Start naht

Pflugdorf – Sich ein gutes Gefühl für den WM-Auftakt zu holen, das hat sich Marcel Schrötter für die letzten offiziellen Testfahrten in Katar vorgenommen. Nach einem harten Sturz überwog kurz der Schreck, doch größere Blessuren trug der Pflugdorfer Moto2-Pilot nicht davon. Die verbleibende Zeit nutzte er, um an der Feinabstimmung für den Auftakt der am Sonntag startenden neuen Saison zu tüfteln.
Der WM-Start naht
Unter den Besten

Unter den Besten

Landsberg – Mit einer Rekordzahl von sechs Teams machen sich die Landsberg Starlights Cheerleader am kommenden Samstag auf den Weg zur CCVD Regionalmeisterschaft Süd in Hof. Dort werden sowohl erfahrene als auch neue Mitglieder ihr Können unter Beweis stellen. In allen Kategorien hoffen die Landsberger auf eine gute Platzierung und die Qualifikation zur deutschen Endrunde.
Unter den Besten
"Kopf-an-Kopf Rennen"

"Kopf-an-Kopf Rennen"

Prittriching – Die Turner des TV Prittriching haben ihre Vereinsmeister gekürt. Ein ganzes Wochenende lang wurde sowohl im Leistungs- als auch im Breitensportbereich um Punkte gekämpft, um in den jeweiligen Altersklassen ganz oben auf dem Treppchen zu landen. In Hinblick auf die dargebotenen Leistungen und die Organisation gibt sich Pressewartin Birgit Schaller sehr zufrieden.
"Kopf-an-Kopf Rennen"
Nicht in Topform

Nicht in Topform

Reichling – Gleich das erste Rennen der Saison war für Ultra-Läufer Konrad Vogl aus Reichling die Deutsche Meisterschaft über 50 Kilometer in Berlin. Dabei litt seine Leistung noch unter einem verletzungsbedingten Trainingsrückstand, am Ende wurde er Neunter.
Nicht in Topform
Rudern ohne Wasser

Rudern ohne Wasser

Kaufering – Rudern auf dem Trockenen war jüngst in der Kauferinger Lechauhalle angesagt. Fast 120 Athleten kamen zusammen, um in verschiedenen Altersklassen am Ruderergometer ihre Kraft und Ausdauer zu testen.
Rudern ohne Wasser
Nach vorne einfach zu brav

Nach vorne einfach zu brav

Landsberg – „Es fehlt uns gerade an Durchschlagskraft. Nach der Balleroberung sind wir einfach zu brav“, ärgert sich TSV-Trainer Sven Kresin nach der 0:1-Auswärtsniederlage in Heimstetten. Eine unaufmerksame Situation in der Hintermannschaft, wenig zündende Ideen nach vorne und eine fahrlässige Chancenauswertung ließen den TSV Landsberg am Ende mit leeren Händen dastehen.
Nach vorne einfach zu brav
Zu harmlos in Heimstetten

Zu harmlos in Heimstetten

Landsberg
Zu harmlos in Heimstetten
Überflüssige Dramatik

Überflüssige Dramatik

Kaufering – Nach einem Heimspiel, das die Red Hocks Kaufering über weite Teile kontrollierten, mussten sie sich am Ende mit einem knappen 8:7-Sieg gegen das Schlusslicht USV Saalebiber Halle zufrieden geben. Trotz einer unnötig spannenden Schlussphase gelang ein letztlich verdienter Sieg, der im Rennen um die Playoffs drei wichtige Punkte mit sich bringt. Drei Spiele vor Saisonende liegen die Bundesligafloorballer momentan auf Rang 4 in der Tabelle.
Überflüssige Dramatik
Red Hocks verschaffen sich Luft

Red Hocks verschaffen sich Luft

Kaufering
Red Hocks verschaffen sich Luft
Entzauberte Wundertüte

Entzauberte Wundertüte

Landkreis – Keine Problem hatten die Landsberger Handballer zu Hause gegen den TuS Fürstenfeldbruck III. Der klare 35:24 Erfolg fiel eher noch gnädig für die ersatzgeschwächten Gäste von der Amper aus.
Entzauberte Wundertüte
Gäste kamen mit Rumpfkader

Gäste kamen mit Rumpfkader

Landsberg
Gäste kamen mit Rumpfkader
Individuell unterlegen

Individuell unterlegen

Landsberg – Dem Favoriten lange getrotzt und doch verloren – das ist das Fazit der Landsberger Basketballer nach der Niederlage vor heimischer Kulisse gegen die Dachau Spurs. Wenngleich die Mannschaft um Kapitän Michi Teichner dank starker Phasen immer wieder Morgenluft schnuppern konnte, unterlag sie am Ende auch aufgrund der individuellen Klasse der Gäste mit 75:89.
Individuell unterlegen
An allen Ecken "super zufrieden"

An allen Ecken "super zufrieden"

Landsberg – Das Eishockeyjahr nähert sich seiner heißen Phase, doch in Landsberg wird nach dem Viertelfinal-Aus bereits abgetaut. Schade findet das Markus Haschka, Vorsitzender des HCL, im Gespräch mit dem KREISBOTEN, doch der Stolz auf eine erneut erfolgreiche Saison lässt die Enttäuschung langsam weichen. In vielen Bereichen, sportlich wie organisatorisch, habe der Verein einen Sprung gemacht. Beim Nachwuchs laufe es ebenso rund wie beim Zuschauerzuspruch, der Sponsorenakquise und der Bayernligamannschaft. Hinter deren Bande wird Trainer Andreas Zeck weiter das Ruder in der Hand halten. Auch am Kader wird ab sofort gebastelt, Änderungen sollen punktuell und mit Bedacht vorgenommen werden.
An allen Ecken "super zufrieden"
Platzt der Knoten?

Platzt der Knoten?

Kaufering – Das souveräne Punktepolster aus der Hinrunde auf die Playdownplätze ist so langsam aufgebraucht und die Mannschaft von Rasso Schorer muss aufpassen, dass ihr nicht am Schluss die Puste ausgeht und man doch noch den Gang in die Playdowns antreten muss. Lediglich vier Punkte beträgt der Vorsprung auf die auf Platz sieben stehenden Piranhas aus Hamburg.
Platzt der Knoten?
Ein WM-Fight in Landsberg

Ein WM-Fight in Landsberg

Landsberg– Die Fight Night in Landsberg steht an: Am ersten Sonntag im April messen sich 20 Athleten der Kampfsportart K1 in zehn Kämpfen im Sportzentrum. Einer von ihnen ist Ibrahim Karakoc. Der Landsberger ist fest entschlossen, sich vor heimischem Publikum den Weltmeistergürtel im Superschwergewicht zu holen. Doch nicht nur mit seinen Fäusten ist Karakoc involviert, er organisiert das Event auch und macht sich um die Verbreitung der Sportart im Landkreis verdient.
Ein WM-Fight in Landsberg
Jähes Ende einer starken Saison

Jähes Ende einer starken Saison

Landsberg – Der Tod kam plötzlich: In der Verlängerung hat die Riverkings gegen Höchstadt der „sudden death“, ereilt. Das Tor zum 2:3 besiegelte nicht nur die Niederlage, sondern markierte als bitterer Schlusspunkt einer insgesamt sehr erfolgreichen Bayernligasaison auch das Aus im Viertelfinale.
Jähes Ende einer starken Saison
Die Special Teams gaben den Ausschlag

Die Special Teams gaben den Ausschlag

Die Special Teams gaben den Ausschlag
Sieg im Prestigeduell

Sieg im Prestigeduell

Landsberg – Das Hinspiel, welches HSB-Trainer Roman Gese noch als wichtiges Spiel bezeichnete, verlor man denkbar knapp. Daher wollte die junge Mannschaft an diesem Wochenende unbedingt das Rückspiel für sich entscheiden und somit den Platz in der oberen Tabellenmitte festigen. Doch wieder einmal standen die Vorzeichen nicht zum Besten: Coach Gese war krankheitsbedingt nicht in der Lage das Training der letzten Woche zu leiten und konnte die Mannschaft nicht zum Spiel begleiten.
Sieg im Prestigeduell
Zeit zum Hadern

Zeit zum Hadern

Landsberg – Eigentlich ganz gut gespielt, aber trotzdem verloren. Ein wenig könnten die Landsberger Handballer mit der Niederlage beim TSV Gilching schon hadern. Da hat einfach zu vieles nicht gepasst, um zu einem Sieg zu kommen.
Zeit zum Hadern
Revanche geglückt

Revanche geglückt

Landsberg – Die HCL-Knaben hatten sich viel vorgenommen. Mit einem Sieg gegen den ERV Schweinfurt wollten sie die Chance auf den 3. Platz in der Meisterrunde unbedingt wahren. Außerdem hatten die Riverkings aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen.
Revanche geglückt
Jugend schlägt Physis

Jugend schlägt Physis

Landsberg – Ersatzgeschwächt haben Landsbergs Basketballer gegen Slama Jama Gröbenzell gesiegt. Den HSB-„Young Boys“ von Coach Roman Gese gelang zuhause ein verdientes 66:53 gegen den favorisierten Tabellenfünften.
Jugend schlägt Physis
Rettung aus der zweiten Reihe

Rettung aus der zweiten Reihe

Rettung aus der zweiten Reihe
Alligatoren schnappen zu

Alligatoren schnappen zu

Landsberg – Dass sich die Alligatoren aus Höchstadt im Gegensatz zum ersten Spiel – 6:1 Sieg für Landsberg – komplett anders präsentieren werden, war HCL Trainer Andreas Zeck im Vorfeld des zweiten Spiels klar gewesen. „Wir hatten erwartet, dass Höchstadt ein anderes Gesicht zeigen wird als letzten Sonntag.“
Alligatoren schnappen zu
Körperbetont und strafintensiv

Körperbetont und strafintensiv

Körperbetont und strafintensiv