Ressortarchiv: Landsberg

"Drückt mir die Daumen"

"Drückt mir die Daumen"

Penzing – Bis zuletzt war Zittern angesagt: Denn während Judoka Tobias Englmaier frisch operiert darum bangte, überhaupt rechtzeitig wieder fit zu werden, sammelten seine Verfolger in der Weltrangliste Punkt um Punkt. Und diese Zähler hatten eine weitreichende Bedeutung, ging es doch um nichts Geringeres als die Startberechtigung bei den Olympischen Spiele im brasilianischen Rio de Janeiro. Doch mittlerweile steht fest: Der Wahl-Münchener mit Penzinger Wurzeln ist Teil der deutschen Judo-Equipe, die ab Anfang August an der Copacabana um Medaillen kämpft.
"Drückt mir die Daumen"
Punkte für die Rangliste

Punkte für die Rangliste

Penzing – Das vergangene Wochenende haben einige Penzinger Volleyballer genutzt, um an Beachturnieren teilzunehmen und Ranglistenpunkte zu sammeln. Beim Mixed in Großkötz holten sie Platz 5, in Augsburg fuhren die Damen Rang 5 und 8 ein.
Punkte für die Rangliste
Den Gipfel nicht ganz erklommen

Den Gipfel nicht ganz erklommen

Kaufering – Am vergangenen Wochenende fand in Kaufering die Stena Line U15 Deutsche Meisterschaft statt. Im Finale vor mehr als 550 Zuschauern unterlagen die gastgebenden Red Hocks dem ETV Hamburg mit 6:11 und mussten sich mit Silber begnügen. Doch auch wenn der sportliche Griff nach den Sternen nicht ganz gelungen ist, organisatorisch hat Jugendfloorball in Kaufering damit einen neuen Meilenstein erreicht, ist sich Nachwuchsleiter Rasso Schorer sicher. Eine Woche zuvor gelang schon der U13 die Vizemeisterschaft, die U17 landete auf Rang 5.
Den Gipfel nicht ganz erklommen
PS-Monster ziehen die Besucher an

PS-Monster ziehen die Besucher an

Reichling – Aufatmen war bei den Organisatoren des MSC Reichling angesagt, als sie einen Blick auf die Zuschauermassen warfen, die sich das diesjährige „Traktor Pulling“ nicht entgehen lassen wollten. Mehr als 1.000 Neugierige waren gekommen, um dem Kräftemessen der PS-Protze beizuwohnen. Absolutes Highlight war der herbeigefieberte Auftritt des Case IH Quadtrac, der als weltgrößter Schlepper keinerlei Mühe hatte, den Bremswagen im „Full-Pull“ über die schlammige Piste zu wuchten.
PS-Monster ziehen die Besucher an
PS-Ungetüme in Reichling

PS-Ungetüme in Reichling

PS-Ungetüme in Reichling
Selbe Spieler, neuer Modus

Selbe Spieler, neuer Modus

Landsberg – Mit den Verteidigern Tobias Turner und Andreas Schmelcher bleiben dem HC Landsberg zwei weitere Eckpfeiler der erfolgreichen abgelaufenen Saison erhalten. Auch das Teilnehmerfeld der Bayernliga nimmt langsam Gestalt an. Waldkraiburg, Höchstadt und Lindau rücken in die Oberliga auf, Schongau, Passau und Pegnitz rücken nach.
Selbe Spieler, neuer Modus
In Bayern einzigartig

In Bayern einzigartig

Schondorf – Schon zum dritten Mal hat die Wilde Woge, der Ruderverein in Schondorf, am Samstag vergangener eine gemeinsame Regatta für Ruderer, Kanuten im Kajak oder SurfSki, StandUp-Paddler und andere Wassersportler veranstaltet. Mehr als 120 Teilnehmer in 55 Booten waren zum 3. Ammersee-West Cup auf dem Wasser. Über die lange Distanz von zwölf Kilometern gewann der Kanu-Vierer des MTV München in 51:20 Minuten. Den Sieg auf der kurzen Strecke über vier Kilometer ließ sich in diesem Jahr der starke Rennvierer des Gastgebers, der Wilden Woge, mit einer Zeit von 15:22 Minuten nicht nehmen.
In Bayern einzigartig
Durch die Pylonen

Durch die Pylonen

Dießen – Trotz Dauerregens hat der MC Dießen beim neu belebten Auto-Slalom, den er selbst ausrichtete, ordentliche Platzierungen eingefahren. Kurios: Zwischendurch hatte sich ein ungebetener Gast in die Fahrzeugkontrolle gemogelt. Die Feuerwehr hatte irrtümlicherweise einen historischen Käfer auf die Strecke gelotst.
Durch die Pylonen
Der Auftakt ist geglückt

Der Auftakt ist geglückt

Scheuring – Gut aus den Startlöchern sind die Voltigierer des FC Scheuring gekommen. Schon die Saisonvorbereitung ließ sich gut an, beim Saisonauftakt in Gaimersheim gelangen dann vielversprechende Platzierungen.
Der Auftakt ist geglückt
Zuhause soll der Titel her

Zuhause soll der Titel her

Kaufering – Zum dritten Mal nach 2010 und 2015 wird am kommenden Wochenende die Endrunde einer deutschen Floorball-Meisterschaft im Kauferinger Sportzentrum ausgetragen. Am Samstag und Sonntag, 25./26. Juni, tummeln sich insgesamt acht Teams aus allen Ecken der Bundesrepublik in der Marktgemeinde, um die beste U15-Mannschaft Deutschlands zu ermitteln. Mit dabei sind auch die Red Hocks, die mit ihrer Mannschaft den Sprung ganz oben aufs Treppchen packen wollen.
Zuhause soll der Titel her
Meistertitel für Sturm

Meistertitel für Sturm

Pflugdorf-Stadl – Ihre starke Form haben die Hakler aus Pflugdorf-Stadl bei der 39. Alpenländischen Meisterschaft im Fingerhakeln in Peißenberg unter Beweis gestellt: Mit einem 1., zwei 2. und einem dritten Platz gelang gleich vier Haklern der begehrte Sprung aufs Podest.
Meistertitel für Sturm
Ein dickes Polster

Ein dickes Polster

Schwifting – Lucky Luc setzt seine Siegesserie fort: Sowohl am Erzgebirgsring, als auch am Cirquit de Zuera in Spanien kam er als Erster durchs Ziel. Damit liegt er weiterhin in gleich zwei Rennserien in Führung, der Abstand zur Konkurrenz wächst Zähler um Zähler an.
Ein dickes Polster
Gelungener Start

Gelungener Start

Landsberg – Voll im Soll sehen sich die Turner des FT Jahn Landsberg bei der E- und der F-Jugend, die am zweiten Juniwochenende in Herrsching ihren ersten Rundenwettkampf im Geräteturnen absolvierten. Für die beiden Gruppen sprang trotz großer Konkurrenz der 5. und 8. Platz heraus.
Gelungener Start
Vorne mit dabei

Vorne mit dabei

Landsberg – Am Wochenende sind Landsbergs Cheerleader mit zwei Teams bei der Deutschen Meisterschaft in Bonn angetreten. Die Shooting Stars landeten am Ende mit einem neuen Vereinsrekord auf dem 5. Platz, die Starlights schrammten mit dem 4. Rang denkbar knapp am Treppchen vorbei.
Vorne mit dabei
Spürbarer Umbruch

Spürbarer Umbruch

Landsberg – Am Montag leitete Roland Krötz sein erstes Training als Cheftrainer. Mit dabei waren jede Menge neue Gesichter, doch auch weitere Abgänge sind bestätigt.
Spürbarer Umbruch
Junges Gemüse für den HCL

Junges Gemüse für den HCL

Landsberg – Neues von den Riverkings: Mit Timo Hauck und Mika Reuter verlängern zwei ambitionierte junge Angreifer ihre Verträge beim HC Landsberg. Beide gingen schon während der vergangenen Saison in der Bayernliga auf Torejagd, nun soll der nächste Schritt folgen. Neu im Team ist hingegen Verteidiger Simon Beslic, der lechaufwärts aus Augsburg kommt.
Junges Gemüse für den HCL
Vom Sand gekratzt

Vom Sand gekratzt

Penzing – Das zweite Beach-­Wochenende auf der Sportanlage des FC Penzing mit seinen zwei Sandplätzen verlief aus Penzinger Sicht erneut sehr positiv. Das Beachteam Reisacher/Degle erkämpfte sich verdient einen zweiten Platz und setzt damit seine Erfolgsserie fort.
Vom Sand gekratzt
Das Fazit fällt positiv aus

Das Fazit fällt positiv aus

Kaufering – Am vergangenen Wochenende fand die erste Deutsche Floorballmeisterschaft für U14-Juniorinnen in Schkeuditz bei Leipzig statt. Nachdem die Mädels der Red Hocks Kaufering in ihrer ersten Saison direkt den bayerischen Meistertitel geholt hatten, ging es gleich zur deutschen Endrunde. Dort zahlte das Team, das seit knapp zwei Jahren zusammen trainiert, mit dem letzten Platz noch einiges an Lehrgeld. Doch die positiven Eindrücke überwiegen.
Das Fazit fällt positiv aus
Kresin geht, Krötz übernimmt

Kresin geht, Krötz übernimmt

Landsberg – Fliegender Wechsel bei den Bayernligafußballern des TSV Landsberg: Nachdem Sven Kresin Mitte der Woche überraschend sein Amt als Cheftrainer abgegeben hat, übernimmt sein bisheriger Co Roland Krötz das Ruder. Als Gründe für den plötzlichen Rücktritt führt der scheidende Coach neue berufliche Herausforderungen an. Außerdem sei er davon überzeugt, dass das Team neue Impulse benötige. Die Gerüchte um einen Abgang des Sportlichen Leiters Toni Yildirim bestätigten sich indes nicht. Er nimmt sich lediglich eine vorübergehende Auszeit.
Kresin geht, Krötz übernimmt
Der Konkurrenz enteilt

Der Konkurrenz enteilt

Schondorf – Vom Ammersee an die Weltspitze: Andreas Lachenschmid aus Schondorf hat sich bei der Weltmeisterschaft im Musto Skiff zum Champion gekrönt. Auf den Wellen des Atlantiks vor dem französischen Carnac enteilte er der versammelten internationalen Konkurrenz aus zehn Nationen. Zurück bei seinem Heimatverein, dem Augsburger Segelclub in Utting, erwartete den 25-jährigen neuen Weltmeister ein standesgemäßer Empfang.
Der Konkurrenz enteilt
Erfolg mit jähem Ende

Erfolg mit jähem Ende

Kaufering – 23 Kauferinger Sportler machten sich kürzlich mit ihren Trainern auf den Weg nach Bamberg, um dort an der alljährlichen Ruderregatta teilzunehmen. Diese hat sich in Bayern mittlerweile als hochkarätiges Event mit bis zu 500 gemeldeten Booten herausgestellt. Die Ruderer vom Lech konnten von dort viele Siege und gute Platzierungen mit nach Hause bringen.
Erfolg mit jähem Ende
Favoriten fürs Treppchen

Favoriten fürs Treppchen

Landsberg – Am kommenden Samstag, 18. Juni, geht es für die Landsberg Starlights Cheerleader nach Bonn zur Deutschen Meisterschaft im Cheerleading. Zwei Teams der Landsberg Starlights Cheerleader haben sich dieses Jahr qualifiziert. Das Jugend Team, die „Shooting Stars“, und die Erwachsenen, die „Starlights“, werden in ihrer jeweiligen Altersklasse und Kategorie antreten.
Favoriten fürs Treppchen
Regen wie aus Kübeln

Regen wie aus Kübeln

Riederau/Dießen – Mittlerweile läuft die Triathlonsaison auf Hochtouren, die offenen Gewässer sind warm genug, genauso wie die Außentemperaturen im Juni – normalerweise. Denn beim 28. Bad Tölzer Triathlon kämpften die Athleten aus dem Landkreis mit der unangenehmen Witterung. Dennoch erzielten sie gute Ergebnisse.
Regen wie aus Kübeln
Erfahrung für die Abwehr

Erfahrung für die Abwehr

Landsberg – Stück für Stück nimmt der neue Kader des HC Landsberg Konturen an: Seine Schlittschuhe weiter für die Riverkings schnüren wird Kapitän Andreas Geisberger. Und auch Martin Hoffmann kehrt an den Lech zurück. Der Verteidiger, der schon zweimal beim EV Landsberg 2000 unter Vertrag stand, kommt von den Memminger Indians.
Erfahrung für die Abwehr
Medaillenregen für Klingl

Medaillenregen für Klingl

Walleshausen/St. Ottilien – Gleich zwei Weltmeistergürtel im traditionellen Taekwon-Do finden im Landkreis ein neues Zuhause, zumindest teilweise: Denn Ellen Bajog und Markus Klingl sind mit zwei WM-Titeln und neun Medaillen von der hochkarätig besetzten Weltmeisterschaft der ISKA aus Sindelfingen zurückgekehrt. Den Titel holten sich beide in der Kategorie „Selbstverteidigung Show“. Während Klingl aus Walleshausen kommt, stammt Bajog aus dem Nachbarlandkreis Fürstenfeldbruck. Doch einen Teil ihres Trainingspensums absolvieren beide Sportler in St. Ottilien.
Medaillenregen für Klingl
Unzertrennliches Gespann

Unzertrennliches Gespann

Igling – Sie wirken oft seit vielen Jahren in ihren Vereinen, arbeiten unermüdlich, oft auch hinter den Kulissen: Der BLSV-Bezirk Oberbayern hat nun zum vierten Mal den Ehrenamtspreis an verdiente Mitglieder verliehen. In diesem Jahr wurden 20 Preisträger ausgezeichnet – unter ihnen Magnus und Andreas Höfler vom SV Igling.
Unzertrennliches Gespann
Souverän und gut getimt

Souverän und gut getimt

Penzing – Im Vorfeld hatten die Penzinger Volleyballer auf gutes Wetter gehofft – und sie hatten Glück: Bei den ersten Turnieren des Jahres in Penzing konnten die Spieler die Sonne genießen und auch sportlich war einiges geboten.
Souverän und gut getimt
Drei Vizemeister

Drei Vizemeister

Pflugdorf-Stadl – St. Koloman bei Salzburg war der Austragungsort der 16. Alpenländischen Schülermeisterschaften im Fingerhakeln. 98 Nachwuchshakler aus Bayern und Österreich trafen sich dort, um in der jeweiligen Altersklasse ihre Sieger zu ermitteln. So auch die sechs Nachwuchshakler aus Pflugdorf-Stadl. Drei von ihnen dürfen sich nach dem Turnier nun Alpenländischer Vizemeister nennen.
Drei Vizemeister
"Tolle Leistungen"

"Tolle Leistungen"

Landsberg – Die sportlichen Erfolge der TSV-Handballer in der abgelaufenen Saison können sich sehen lassen und nahmen dementsprechend einen wichtigen Part bei der Mitlederversammlung ein. Vor allem die Herren sollen künftig verstärkt angreifen, ihr Trainer bleibt der auch bei der Konkurrenz gefragte Sofian Marrague. Finanziell erwirtschaftete die Abteilung ein ausgeglichenes Ergebnis. Einen Aufschwund erhofft sich Leiter Roland Neumeyer indes bei der Zuschauerzahlen.
"Tolle Leistungen"
Nervenstark in die Top Ten

Nervenstark in die Top Ten

Pflugdorf – Ein hartes Stück Arbeit liegt hinter Marcel Schrötter: Für den Pflugdorfer war es ein knochenharter Job am Sonntag in Barcelona sechs WM-Punkte zu holen. Vollbesetzte Tribünen und traumhaftes Wetter am Renntag des Gran Premi de Catalunya vermochten die getrübte Stimmung nicht zu verdrängen. Zu tief sitzt noch der Schock nach dem tragischen Tod des Spaniers Luis Salom vor zwei Tagen. Ihm zu Ehren wurde am Vormittag eine Trauerminute abgehalten.
Nervenstark in die Top Ten
Das Team immer wieder gut eingestellt

Das Team immer wieder gut eingestellt

Kaufering – Im vergangenen Sommer gab es erstmals seit langem einen Wechsel auf der Trainerbank der Red Hocks, als Rasso Schorer seinen Vorgänger Christoph Huber ablöste. Nach nur einer Spielzeit folgt nun der er nächste Wechsel bei den Kauferinger Floorballern, Schorer möchte sich in Zukunft wieder verstärkt um den Nachwuchs kümmern. Die Nachfolge ist noch offen.
Das Team immer wieder gut eingestellt
Starke Abwehr

Starke Abwehr

Landsberg – Zwei enorm wichtige Verlängerung können die Verantwortlichen des HCL rund um Vorstand Markus Haschka vermelden. Der 20-jährige Verteidiger Robin Maag und sein 22-jähriger Abwehrkollege Tobias Wedl haben beide ihre Zusage für die nächste Saison gegeben.
Starke Abwehr
Schwierigkeiten abgestellt

Schwierigkeiten abgestellt

Landsberg – Das erste Rückspiel der Landsberger Footballer bestritten die X-Men erneut gegen die Ants aus Königsbrunn. Bei einer Rekordzuschauerzahl in dieser Saison von 633 Zuschauern wollte man natürlich extra überzeugen. Außerdem war das Spiel an diesem Tage kein normales Heimspiel, das Spiel war dem Landsberger Sponsor Lohi gewidmet. Dieser feiert in diesem Jahr sein 50. Jubiläum und zu diesem Anlass wurde das Spiel als ein „Charity-Spiel“ gehandelt. Somit gingen alle Einnahmen an diesem Tag an die Landsberger Tafel.
Schwierigkeiten abgestellt
Im Rückspiel erfolgreich

Im Rückspiel erfolgreich

Im Rückspiel erfolgreich
Bayernliga, wir bleiben!

Bayernliga, wir bleiben!

Landsberg
Bayernliga, wir bleiben!
Der TSV Landsberg ist gerettet

Der TSV Landsberg ist gerettet

Landsberg – Die Fußballer des TSV Landsberg bleiben fünft­klassig. Mit zwei Siegen gegen den SV Erlbach besiegelten sie den ersehnten Verbleib in der Bayernliga. Von großer Bedeutung war dabei der späte Erfolg im Hinspiel (0:1), bei dem über weite Strecken schwierigste Bedingungen herrschten. Die zweite Partie in Landsberg (0:2) war indes nicht minder spannend: Der TSV agierte lange defensiv, bewies aber zum richtigen Zeitpunkt Killerinstinkt. Nach ihrer rabenschwarzen Rückrunde kommt die Mannschaft von Trainer Sven Kresin mit einem blauen Auge davon und kann sich nun der in Kürze anstehenden Vorbereitung auf die neue Saison widmen.
Der TSV Landsberg ist gerettet
Vorteil Landsberg

Vorteil Landsberg

Der TSV Landsberg hat einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt vollzogen: Mit 0:1 siegte die Kresin-Elf am Mittwochabend in Erlbach. Der wichtige Siegtreffer bei ungemütlichen äußeren Bedingungen gelang Peter Knechtel erst wenige Sekunden vor Abpfiff. Die finale Entscheidung fällt am Samstag in Landsberg.
Vorteil Landsberg
Gelungenes Heimspiel

Gelungenes Heimspiel

Kaufering – Bei seiner Welfen-Regatta hat sich der Ruder Club am Lech Kaufering (RCLK) auf heimischem Gewässer mit einige Gästevereinen gemessen. Am Rande des sportlichen Geschehens wurden auch fünf Boote getauft.
Gelungenes Heimspiel