Ressortarchiv: Landsberg

Trendwende geschafft

Trendwende geschafft

Landsberg – Die Trendwende ist geschafft. Mit einem 4:1-Erfolg gegen den Tabellendritten aus Vilzing hat die Mannschaft von Roland Krötz die Rückrunde in der Bayernliga Süd eingeläutet. Dabei hätte die Ausgangslage auf dem Papier nicht eindeutiger aussehen können. Der TSV Landsberg hatte die letzten fünf Spiele keinen Sieg eingefahren, während die Gastgeber in den letzten drei Spielen nicht bezwungen werden konnten. Vor dem Anpfiff fiel die Favoritenrolle demnach eindeutig den Gastgebern aus der Oberpfalz zu.
Trendwende geschafft
Schwierige Zeiten

Schwierige Zeiten

Landsberg – Es sind schwierige Zeiten für die 1. Herrenmannschaft der Landsberger Handballer. Auch im Heimspiel gegen den TSV Weilheim wurde es nichts mit dem ersten Heimsieg. Dass man unbedingt wollte, war zu sehen, aber sonst passte nichts an diesem Abend im Sportzentrum, es war nicht der Tag der Gastgeber. Zunächst mal war es sichtlich ungewohnt für die Landsberger ohne Haftmittel zu spielen, die Gäste wollten das nicht und ohne ihre Zustimmung blieb der Harztopf zu. Das sehen die Regeln im Bayerischen Handball so vor. Da ging dann so mancher Wurf knapp drüber und mancher Pass kam nicht sicher an – auf jeden Fall ein Handicap. Dann kassierte man deutlich mehr Strafzeiten, 9:1 war am Schluss das Verhältnis. Das machte es zusätzlich schwer.
Schwierige Zeiten
Heimsieg lässt auf sich warten

Heimsieg lässt auf sich warten

Heimsieg lässt auf sich warten
Führungsluft geschnuppert

Führungsluft geschnuppert

Landsberg – Gegen den EC Pfaffenhofen konnten die Riverkings einen deutlichen 11:1 Heimsieg feiern und sich dadurch vorläufig an die Tabellenspitze der Bayernliga setzen. Einziger Wermutstropfen an diesem Abend war der Schlüsselbeinbruch von Martin Schweiger – er wurde bereits erfolgreich operiert und steht nun für mehrere Wochen nicht mehr zur Verfügung.
Führungsluft geschnuppert
Riverkings weiter auf Tuchfühlung

Riverkings weiter auf Tuchfühlung

Landsberg – Dass man auch gegen vermeintliche Underdogs konzentriert zu Werke gehen sollte, das haben die Riverkings am Wochenende erfahren. Alles andere als deutlich fiel am Freitag der Sieg (3:2) gegen Pegnitz aus, dem ein lockerer 7:2-Erfolg in Germering folgt. Am kommenden Sonntag kann die Zeck-Truppe zeigen, was sie drauf hat – das Spitzenspiel gegen Dorfen steht an.
Riverkings weiter auf Tuchfühlung
Drei Punkte aufs Konto

Drei Punkte aufs Konto

Kaufering – Es war ein hartes Stück Arbeit für die Kauferinger Floorballer am Sonntagabend gegen den TV Schriesheim. Doch am Ende siegten die Red Hocks mit 7:5 und erkämpfte sich so drei sehr wichtige Punkte im Kampf um die Playoffs.
Drei Punkte aufs Konto
Mit Kampfgeist

Mit Kampfgeist

Penzing – Der Siegeswille und vor allem die kämpferische Teamleistung waren der Garant für den Penzinger Erfolg beim Landesliga-Aufsteiger SV Esting II am vergangenen Samstag. Die Volleyball-Damen des FC Penzing bezwangen den Gegner beim Auswärtsspieltag in einem spannenden Spiel mit 3:2.
Mit Kampfgeist
MTV hat den längeren Atem

MTV hat den längeren Atem

Dießen – Am Samstag siegten die Damen des MTV Dießen zu Hause gegen die Regionalliga-Reserve des FC Ingolstadt. In einem intensiven und stark umkämpften Spiel siegten die Dießnerinnen dank einer tollen Mannschaftsleistung mit 2:0.
MTV hat den längeren Atem
Immer noch Relegationsplatz

Immer noch Relegationsplatz

Landsberg – Der TSV Landsberg kommt von den Relegationsplätzen nicht weg. Gegen den Tabellenletzten BCF Wolfratshausen gab es auswärts nach den letzten Unentschieden eine 2:1 Niederlage. Dieses Mal blieb dem TSV Landsberg in den letzten Minuten das Glück zum Ausgleich nicht hold.
Immer noch Relegationsplatz
Zurück in die Erfolgsspur

Zurück in die Erfolgsspur

Am morgigen Samstag, 22. Oktober, empfängt der MTV Dießen in der Landesliga Süd den Aufsteiger FC Ingolstadt II. Anpfiff ist um 15.00 Uhr.
Zurück in die Erfolgsspur
Perle des Südens

Perle des Südens

Unterdießen – Seinen 50. Geburtstag hat der Sportverein Unterdießen (SVU) in der Unterdießener Mehrzweckhalle gefeiert. Für seinen Vorsitzenden Michael Grabolle „eine Erfolgsstory“ und deswegen auch für die aktuell 665 Mitglieder ein besonderer Anlass, das Jubiläum ausgiebig zu begehen. Bereits im Vorfeld hatten ein Fußballturnier und ein „Familien-Spaß-Tag“ stattgefunden, ehe das große Vereinsfest den Höhepunkt der Feierlichkeiten markierte.
Perle des Südens
Sieg für Wallenda

Sieg für Wallenda

Kaufering – Beim internationalen Langstreckenrennen in Kärnten ging es für Ulrich Wallenda und Michael Waidhauser vom Ruder Club am Lech Kaufering (RCLK) im Einer um die Rose vom Wörthersee. Die beiden Masters-Ruderer starteten mit unterschiedlichen Vorzeichen: Der 60-jährige Waidhauser feierte seine Premiere auf der Strecke, der 70-jährige Wallenda kannte die Gegebenheiten bereits. Der Neuling errang in seiner Altersklasse Rang 13, Wallenda durfte sich, nach gleich mehreren überraschenden Wendungen, sogar über den Siegerpokal freuen.
Sieg für Wallenda
Australien erforschen

Australien erforschen

Utting – Australien mit dem Abenteuer Ironman 70.3 World Championships sportlich zu erforschen, hatte sich Triathletin Claudia Bregulla-Linke zum Ziel gesetzt. Als zweitbeste Deutsche landete sie am Ende auf dem 18. Platz ihrer Altersklasse.
Australien erforschen
Penzings Stockschützen holen Silber

Penzings Stockschützen holen Silber

Penzing/Esslingen – Ein fulminanter Start in die Wintersaison ist jetzt den Penzinger Stockschützen gelungen. Beim Deutschen Pokal in Esslingen scheitert die erste Herrenmannschaft erst im Finale an der Titelverteidigung und durfte über Silber jubeln. Die Damen landeten in Ruhpolding auf Platz 10.
Penzings Stockschützen holen Silber
Wenn der Körper streikt

Wenn der Körper streikt

Pflugdorf – Gesundheitliche Probleme haben möglicherweise einen großen Wurf Marcel Schrötters beim Grand Prix von Japan auf dem Twin Ring Motegi verhindert. Der Moto2-Pilot aus Pflugdorf lieferte in der ersten Rennhälfte eine starke Vorstellung ab, musste dann aber zusehen, sich und seine Maschine sicher ins Ziel zu bringen. Am Ende landete er auf Rang 9.
Wenn der Körper streikt
Zu spät durchgestartet

Zu spät durchgestartet

Landsberg– Ein anfänglich zerfahrenes und von unzähligen Turnover geprägtes Spiel haben sich die Heimerer Schulen Basket und die starken Gäste der Hellenen München geliefert. Am Ende unterlag Landsberg trotz furioser Aufholjagd mit 59:64 und steckte die erste Saisonniederlage ein.
Zu spät durchgestartet
Die Hellenen waren stärker

Die Hellenen waren stärker

Die Hellenen waren stärker
Spannung bis zum Schluss

Spannung bis zum Schluss

Landsberg – Zwei eng umkämpfte Partien hatte der HC Landsberg am vergangenen Wochenende zu bestreiten. Beim 4:3 nach Verlängerung in Peißenberg ließen sich die Riverkings die Butter in der letzten Sekunde vom Brot nehmen, beim 9:6 gegen Erding hatte das Zeck-Team dann das bessere Ende für sich.
Spannung bis zum Schluss
Pokalerfolg im Doppelpack

Pokalerfolg im Doppelpack

Kaufering – Erstmals gehen die Floorballer der Red Hocks Kaufering in dieser Saison mit zwei Herrenteams im deutschen Pokal an den Start. Neben der Bundesliga-Mannschaft ist diesmal auch das Regionalliga-Team im Teilnehmerfeld zu finden. Nachdem beide Mannschaften die erste Runde per Freilos überstanden hatten, stellte die zweite Pokalrunde den Auftakt in den Wettbewerb dar. Die erste Garde setzte sich beim Zweitligisten USV TU Dresden ungefährdet mit 5:12 durch. Spannung kam auch bei der Reserve keine große auf, mit 0:7 gelang ein deutlicher Erfolg in Tübingen.
Pokalerfolg im Doppelpack
Landsberg verliert weiter an Boden

Landsberg verliert weiter an Boden

Landsberg – Der TSV Landsberg tritt in der Tabelle der Bayernliga auf der Stelle. Gegen Aufsteiger Ismaning lag die Krötz-Truppe zweimal zurück, sicherte sich durch einen Treffer von Rainer Storhas in der 88. Minute aber einen Zähler. Doch richtige Freude über das späte 2:2 kommt nicht auf, der Frust über vermeidbare Gegentreffer und fehlende Durchschlagskraft überwiegt. Durch das dritte Remis am Stück fallen die Lech-Kicker mit Rang 14 auf einen Relegationsplatz zurück.
Landsberg verliert weiter an Boden
"Die erste Hälfte war gar nichts"

"Die erste Hälfte war gar nichts"

Landsberg – Die Handballer des TSV Landsberg haben nicht an die starke kämpferische Leistung der Vorwoche in Pullach anknüpfen können. Mit 18:27 unterlag das Marrague-Team gegen die SG Kaufbeuren/Neugablonz. Vor allem in der ersten Hälfte zeigte man zu wenig Gegenwehr, die leicht aufsteigende Form im Laufe des zweiten Durchgangs kam zu spät.
"Die erste Hälfte war gar nichts"
Wieder ganz oben

Wieder ganz oben

Dießen– Die Tabellenführung zurückgeholt haben sich die Damen des MTV Dießen am vergangenen Samstag. Mit einem 3:2-Heimsieg gegen Bayernliga-Absteiger Leerstetten führt die Ammersee-Elf die Landesliga wieder an. Vor allem die erste halbe Stunde verlief turbulent, vier der fünf Treffer fielen in den ersten 30 Minuten. Am Ende machte das Tor von Nadine Schwarzwalder den Unterschied.
Wieder ganz oben
Zwei Derbys, zwei Siege

Zwei Derbys, zwei Siege

Landsberg – Die volle Punktzahl hat der HC Landsberg am Auftaktwochenende der neuen Bayernliga-Saison eingefahren. Dabei verliefen das Derby in Schongau und der Heim-Auftritt gegen Buchloe recht gegensätzlich: Während die Riverkings gegen die Mammuts lange Zeit nichts Zählbares zustande brachten und erst spät auf die Siegerstraße einbogen, gelang gegen die Pirates eine schnelle Führung, die aber beinahe noch abgegeben worden wäre. Nach einem 1:3-Auswärtssieg sowie dem 4:3-Heimerfolg rangiert Landsberg auf Rang 2 der Tabelle.
Zwei Derbys, zwei Siege
Über die Zeit gerettet

Über die Zeit gerettet

Kaufering – Eine dramatische Schlussphase haben die Red Hocks Kaufering ihren Fans beim am Ende mit 7:6 doch noch erfolgreichen Heimspiel gegen den TV Eiche Horn Bremen beschert. Zehn Minuten vor der Schlusssirene lagen die Bundesliga-Floorballer vom Lech noch mit 7:2 komfortabel in Führung, doch einige Nachlässigkeiten brachten die Gäste wieder heran. Mit ihrem knappen Sieg halten die Kauferinger den Kontakt zur oberen Tabellenhälfte. Am kommenden Wochenende geht es aber erst einmal um das Erreichen der nächsten Pokalrunde.
Über die Zeit gerettet
Krimi beim Aufsteiger

Krimi beim Aufsteiger

Landsberg – Beinahe ins Auge gegangen wäre das Auswärtsspiel der HSB Landsberg bei Aufsteiger Passau. In drei Vierteln der Partie lieferten sich beide Teams einen heißen Schlagabtausch. Lediglich im zweiten Durchgang hing das Gese-Team kurz durch und geriet ins Hintertreffen. Dafür, dass sich diese Nachlässigkeit nicht rächte, sorgte Bastian Zinder, der Landsberg mit der Schlusssirene in die Verlängerung rettete. Dort ließ man dann nichts mehr anbrennen und sicherte sich den Zusatzpunkt, der Platz 2 in der Tabelle beschert.
Krimi beim Aufsteiger
Auf der letzten Rille

Auf der letzten Rille

Landsberg – Ersatzgeschwächt sind die Handball-Männer des TSV Landsberg beim SV Pullach angetreten. Keine guten Vorzeichen also, doch dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang dem Team von Trainer Sofian Marrague mit einem 30:30 der erste Punktgewinn der neuen Saison.
Auf der letzten Rille
Bayernliga-Derby mit Happy End

Bayernliga-Derby mit Happy End

Landsberg – Einen echten Endspurt haben die Bayernliga-Fußballer des TSV Landsberg in Schwabmünchen hingelegt. Nach einer verschlafenen ersten Halbzeit war man zur Pause bereits mit 2:0 im Hintertreffen, doch zurück aus der Kabine gelang das Comeback. Charly Fülla besorgte den Anschluss, der in der Nachspielzeit mit dem Ausgleich durch Sebastian Bonfert gekrönt wurde. Der Befreiungsschlag in der Tabelle steht allerdings weiter aus.
Bayernliga-Derby mit Happy End
Die Konzentration war weg

Die Konzentration war weg

Penzing – In ihrer Zuversicht bestätigt durften sich die Landesliga-Volleyballdamen des FC Penzing nach dem ersten Satz im Auftakt-Match gegen den TSV Turnerbund München fühlen. Ein Rädchen griff ins andere, das Reiser-Team legte schnell eindrucksvoll vor. Doch dann der Bruch: Der zweite Satz ging verloren und es gelang dem ersatzgeschwächten FCP nicht mehr, den Schalter noch einmal umzulegen.
Die Konzentration war weg
Mehr Schlaghärte

Mehr Schlaghärte

Penzing – Anscheinend hat sich die lange Saison-Vorbereitung für Penzings Volleyballerinnen gelohnt. Bei der Generalprobe am vergangenen Samstag bei einem Turnier in Schwabing holten die Schützlinge von Richard Reiser den Sieg. Dabei sah es am Anfang nicht gut aus. Nur acht Spielerinnen standen zur Verfügung, am Nachmittag konnte der Trainer nur noch auf derer sieben zurückgreifen.
Mehr Schlaghärte
Geglückter Start

Geglückter Start

Landsberg – Ein bisschen spukte schon noch die klare Niederlage beim TSV Mindelheim zu Beginn der letzten Saison im Kopf mancher Landsberger Handballerin herum. Und dann geriet man auch noch gleich 0:3 in Rückstand. Aber die Mannschaft zeigte sich stabil, ließ sich nicht verunsichern und fand über die offensive Abwehr ins Spiel. In der 10. Minute hatte man ausgeglichen (4:4) und legte nun selbst einen 6:0 Lauf hin. Immer wieder wurden von Abwehr Bälle erobert und im Gegenstoß sicher im gegnerischen Tor untergebracht (10:4/17.).
Geglückter Start
Dießen verliert spät

Dießen verliert spät

Dießen – Am fünften Landesligaspieltag haben die Damen des MTV Dießen die erste Saisonniederlage einstecken müssen. Das Team von Trainer Nico Weis unterlag in den Schlussminuten unglücklich mit 2:1 gegen die Regionalliga-Reserve des TSV Schwaben Augsburg. Am kommenden Samstag empfängt die Ammersee-Elf den SV Leerstetten zum Spitzenspiel der Landesliga Süd.
Dießen verliert spät
Teilnehmerrekord beim Stadtlauf

Teilnehmerrekord beim Stadtlauf

Landsberg – Fünf Kilometer, zehn Kilometer und Halbmarathon – rund 800 Teilnehmer nahmen beim 11. Hardy‘s Stadtlauf in Landsberg diese Strecken in Angriff. Das bewährte Konzept aus Sport-Event, Rahmenprogramm und entspannter Stimmung funktionierte auch dieses Jahr bestens.
Teilnehmerrekord beim Stadtlauf
Verpatzte Generalprobe

Verpatzte Generalprobe

Landsberg – Vielleicht war es der Warnschuss zur rechten Zeit: Im letzten Testspiel vor dem Saisonstart unterlag der HC Landsberg nach einer pomadigen Vorstellung mit 5:3 beim Landesligisten EHC Königsbrunn. Trainer Andreas Zeck hofft auf eine Leistungssteigerung, denn am kommenden Wochenende starten die Riverkings mit zwei Derbys gegen Schongau und Buchloe in die neue Spielzeit.
Verpatzte Generalprobe
Landsberg tritt auf der Stelle

Landsberg tritt auf der Stelle

Landsberg – Spielerisches Stückwerk hat der TSV Landsberg seinen Fans beim Aufeinandertreffen mit der SpVgg Hankofen-Hailing geboten. Gegen einen unangenehmen Kontrahenten nutzte die Krötz-Elf ihre Drangphase in der ersten Halbzeit nicht aus. Gute 20 Minuten spielte man sogar in Überzahl, doch erneut fehlte es an Struktur in den Offensivbemühungen.
Landsberg tritt auf der Stelle
Klassenunterschied

Klassenunterschied

Landsberg – Gegen den Favoriten aus dem Allgäu konnten die Landsberger Handballer nur eine Viertelstunde einigermaßen mithalten. Dann zeigten die Gäste von der HSG Dietmannsried/Altusried, warum ihr Saisonziel – der direkte Wiederaufstieg – nicht zu hoch gegriffen ist und gewannen am Schluss mit 18:43.
Klassenunterschied
Bruchlandung im Harz

Bruchlandung im Harz

Kaufering – Nach dem durchaus gelungenen Saisonauftakt mit fünf Punkten aus drei Spielen traten die Red Hocks Kaufering die Fahrt zu den Red Devils Wernigerode mit breiter Brust an. Doch nach völlig verschlafenen Anfangsminuten und einer auch im Anschluss desaströsen Vorstellung musste man ohne Punkte, dafür aber mit einer herben 13:2-Packung im Gepäck, die Rückreise antreten.
Bruchlandung im Harz
Basketballer mit Traumstart

Basketballer mit Traumstart

Landsberg – Die Heimerer Schulen Basket sind nach dem ersten Spieltag Tabellenführer der 2. Regionalliga Süd. Trotz anfänglicher Startschwierigkeiten siegten die Landsberger, auch dank ihrer starken Neuzugänge, zuhause deutlich mit 92:65 gegen die Schanzer Baskets aus Ingolstadt.
Basketballer mit Traumstart
Perfekt aus den Startlöchern

Perfekt aus den Startlöchern

Perfekt aus den Startlöchern
Nichts zu holen

Nichts zu holen

Nichts zu holen