Ressortarchiv: Landsberg

Landkreis Landsberg: Vier neue Mutationsfälle bestätigt

Landkreis Landsberg: Vier neue Mutationsfälle bestätigt

Landkreis – Jetzt ist die britische Virusvariante auch im Umfeld einer Kita in Reichling angekommen. Das Landratsamt meldete am Freitag, dass die Variante am Donnerstag vom Labor bestätigt wurde. Zudem sei ein Kind der Kita positiv getestet worden. Auch drei weitere Fälle der britischen Mutation sind aufgetaucht. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der britischen Variante im Landkreis auf 15.
Landkreis Landsberg: Vier neue Mutationsfälle bestätigt
Niklas Strodel bleibt bei den Riverkings

Niklas Strodel bleibt bei den Riverkings

Landsberg – Die Funktionäre des HC Landsberg waren beim HCL-Fan-Stammtisch am Montagabend reichlich vertreten: Vizepräsident Gerhard Petrussek, Kassierer Stefan Schindler, Marketingvorstand Rainer Schadel, Teammanager Michael Oswald, Coach Fabio Carciola und Pressesprecher Joachim Simon standen den knapp 25 Fans rund 90 Minuten geduldig Rede und Antwort. Aktive Riverkings hingegen waren nicht anwesend.
Niklas Strodel bleibt bei den Riverkings
Neuzugang Moritz Nebel verlässt den TSV Landsberg

Neuzugang Moritz Nebel verlässt den TSV Landsberg

Landsberg – Die Zukunft bei den Fußballern des TSV 1882 Landsberg bleibt derzeit noch ungewiss. Die Pandemie sorgt für unsichere Zeiten und seriöse Prognosen über den Re-Start der Bayernliga Süd sind nicht möglich. Die Verantwortlichen beim TSV sind dennoch aktiv und planen für die nähere und fernere Zukunft. Während die Verträge mit Sebastian Schmeiser und Kevin Gutia verlängert werden konnten, gehört der Abgang von Moritz Nebel allerdings eher in die Schublade „Überraschungen“.
Neuzugang Moritz Nebel verlässt den TSV Landsberg
Landsberger Riverkings im Wechselbad der Gefühle

Landsberger Riverkings im Wechselbad der Gefühle

Landsberg/Deggendorf – Das vergangene Wochenende war für den HC Landsberg nicht anders als viele andere Wochenenden in der jüngeren Vergangenheit: In der Oberliga Süd gab es für die Mannschaft zwei Niederlagen. Am Freitag ein 4:7 (1:2; 1:1; 2:4) beim Deggendorfer SC. Zwei Tage später folgte eine 3:9 (1:4; 2:3; 0:2) Heimpleite gegen die Alligatoren aus Höchstadt. Fünf Spiele muss die Mannschaft von Coach Fabio Carciola noch absolvieren, dann wird sie die Saison als weit abgeschlagener Tabellenletzter beendet haben.
Landsberger Riverkings im Wechselbad der Gefühle
„Das Ziel ist Olympia 2026“

„Das Ziel ist Olympia 2026“

Penzing/Region – Zum wohl unglücklichsten Zeitpunkt – im März 2020, als die Corona-Pandemie auch in Europa zu Lockdowns führte – hat Christian Lindner den Vorsitz des Eisstock-­Weltverbandes (IFI) übernommen. Der 48-jährige Bauleiter ist bis April darüber hinaus noch Vorsitzender des Deutschen Eisstock-Verbandes (DESV), nachdem die Wahl eines Nachfolgers wegen Corona nicht stattfinden konnte. Im KREISBOTEN-Interview spricht der Buchloer, der seit Jahren für den TSV Peiting aktiv ist, über die angespannte Lage bei den Stockschützen, Ziele und die Olympia 2026, wovon auch Matthias Peischer vom FC Penzing träumt. Er ist aktuell Mitglied des deutschen Olympiakaders.
„Das Ziel ist Olympia 2026“
Harte Schule für die Riverkings

Harte Schule für die Riverkings

Führung verspielt
Harte Schule für die Riverkings
Dann eben »Schlag den Trainer«

Dann eben »Schlag den Trainer«

Am 26. Januar kam die Mitteilung vom Bayerischen Volleyball-Verband, mit der die Mitglieder und die Verantwortlichen bei den Lechrain Volleys (LRV) schon länger gerechnet hatten: Die Saison 2020/21 wird auf bayerischer Ebene ohne Wertung abgebrochen. Obwohl diese Entscheidung nicht überraschend ist, sind die Volleyballer dennoch traurig über dieses Ende.
Dann eben »Schlag den Trainer«
Die zwei Gesichter der Riverkings

Die zwei Gesichter der Riverkings

Landsberg – Am vergangenen Wochenende mussten die Riverkings in der Oberliga Süd gleich zweimal gegen den Tabellenführer antreten: die Eisbären aus Regensburg. Das Heimspiel am Freitag ging mit 2:3 (0:0;2:1;0:2) denkbar knapp verloren. Beim Auswärtsspiel am Sonntag, das mit einem deutlichen 2:10 (0:5;1:2;1:3) endete, war der HCL allerdings weit von einem Punktgewinn entfernt.
Die zwei Gesichter der Riverkings
Die Riverkings bleiben auf dem Oberliga-Eis

Die Riverkings bleiben auf dem Oberliga-Eis

Spieler auf der Kippe
Die Riverkings bleiben auf dem Oberliga-Eis
Corona bremst Rennfahrer »Lucky Luc« aus

Corona bremst Rennfahrer »Lucky Luc« aus

Schwifting – Kleiner Bayer mit großen Zielen: Luca Göttlicher aus Schwifting begann seine Karriere früh. Im Alter von nur vier Jahren saß er zum ersten Mal auf einer Yamaha PW 50, die er zum Geburtstag geschenkt bekommen hatte, mittlerweile hat der 13-Jährige zehn Meistertitel zu verbuchen. Die jüngste Saison allerdings lieferte eher Magerkost. Kein Grund jedoch, den Kopf in den Sand zu stecken.
Corona bremst Rennfahrer »Lucky Luc« aus
Es reicht einfach nicht für die Riverkings

Es reicht einfach nicht für die Riverkings

Landsberg/Garmisch – Gleich zweimal hieß das Endergebnis am Wochenende 1:6 aus Sicht des HC Landsberg. Sowohl beim SC Riessersee als auch daheim gegen die Blue Devils aus Weiden ging das Team von Fabio Carciola unter. Die Tabellensituation bleibt in der Oberliga Süd unverändert: Die Riverkings belegen mit vier Punkten aus 25 Spielen den letzten Tabellenplatz.
Es reicht einfach nicht für die Riverkings