Vom Außenseiter zum Vize

+
Das Team der TG Prittriching-Moorenweis hat den Vize-Titel in der Tasche: Jakob Riedmüller, Johannes Wecker, Alexander Drebes, Reine Kammler, Thorsten Rapp, Andreas Braunmüller (oben, v. l.), Lukas Pöttinger , Kai Thielert, Stefan Drebes, Benjamin Durner, Stefan Ullmann Nick Thielert und Markus Bernhard (unten, v. l.).

Prittriching – Als Tabellenzweiter trat die TG Prittriching-Moorenweis zum Finale der Bayerischen Landesliga in Unterföhring an. Der Wettkampf wurde zusammen mit dem Favoriten TSV Pfuhl II am Boden begonnen. Der erste Schritt in die richtige Richtung war gemacht, denn der 2. Platz war der TG nach dem ersten Gerät sicher.

Allerdings kam am Pferd – bei den letzten Wettkämpfen das schlechteste Gerät des Teams – der erste Einbruch. Erst beim vorletzten Gerät des Tages, dem Barren, fanden die Turner der TG Prittriching-Moorenweis zu ihrer gewohnt starken Form zurück. Sie turnten sich auf den 2. Platz – punktgleich mit dem TV Rehau. Als letztes Gerät ging die TG am Reck an den Start. Hauchdünn mussten sie sich geschlagen und mit dem 3. Platz zufrieden geben. Auf die Gesamtjahreswertung hatte diese Platzierung allerdings keinerlei Einfluss und so wurden die Turner der TG Prittriching-Moorenweis als Außenseiter und Aufsteiger Vize- Meister. Besonders muss man erwähnen, dass die Turner am Barren (47,20 Pkt.) und an den Ringen (42,90 Pkt.) die jeweils höchste Punktzahl des Tages geturnt haben. Souverän belegte Benjamin Durner in der Einzelwertung den dritten Platz der gesamten Liga. Stefan Drebes schaffte über die Saison verteilt den 10. Platz in der Gesamtwertung.

Auch interessant

Meistgelesen

Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Floorball-Süd-Derby verspricht viele Tore
Floorball-Süd-Derby verspricht viele Tore

Kommentare