Nicht zu überwinden

+
Die B-Flag-Jugend des Landsberg X-Press hat am letzten regulären Spieltag den Einzug in die Play-Offs mit zwei deutlichen Niederlagen verpasst.

Landsberg – Einen rabenschwarzen Tag hat die B-Flag-Mannschaft des Landsberg X-Press vor Kurzem erwischt. Am letzten regulären Spieltag ging es in Kempten um den Einzug in die Play-Offs. Gegen die Allgäu Comets verlor der X-Press mit 0:20, die Neu-Ulm Spartans setzten sich dann sogar mit 0:26 durch.

„Die Voraussetzungen standen mit zwei Siegen und zwei Niederlagen aus den vorherigen Spieltagen recht gut“, meinte Holger Ehlerding, Sportdirektor der Jugend. Die beiden Gegner hatte man in den Hinspielen auch bereits besiegt, doch es sollte anders kommen. Im Gegensatz zum letzten Spieltag in Landsberg hat das Wetter dieses mal mitgemacht und bei Sonnenschein begann das erste Spiel.

Die Youngsters kamen gegen die Allgäu Comets allerdings nicht so recht ins Spiel und so gingen die Gegner gleich zu Beginn in Führung. „Die Offense des Landsberger konnte sich mit dem Laufspiel kaum gegen eine überraschend stark spielende Defense der Allgäuer durchsetzten“, berichtet der Sportdirektor. 

Nach der Halbzeitpause versuchten die Youngsters ihr Spiel variabler zu gestalten, doch auch das Passspiel war wenig erfolgreich. So musste sich Landsberg am Ende mit einer deutlichen 0:20-Niederlage abfinden. Nach einer kurzen Pause spielten die Youngsters dann auch gleich gegen die Neu-Ulm Spartans.

„Aber auch in diesem Spiel konnte der X-Press nicht an die guten Leistungen des letzten Spieltages anknüpfen“, so Ehlerding. „Durch viele kleine Fehler und unkonzentriertes Spiel mussten die Youngsters von Anfang an Punkte zulassen.“ Die Defense der Spartans war laut Ehlerding für die Offense des X-Press nicht zu überwinden und so verlor Landsberg auch dieses Spiel deutlich mit 0:26.

„Mit diesen zwei Niederlagen war das Erreichen der Play-Offs nicht mehr möglich, da man im direkten Vergleich sowohl gegen die Allgäu Comets wie auch gegen die Neu-Ulm Spartans das schlechtere Ergebnis erzielte“, erklärt Holger Ehlerding.

Die Feldsaison ist für die B-Flag-Jugend in diesem Jahr damit bereits beendet. „Es hat aber gezeigt, dass die Youngsters durchaus gut mithalten können, wenn sie konzentriert spielen und lässt für die nächste Saison einiges erhoffen“, betont Jugendsportdirektor Ehlerding.

Auch interessant

Meistgelesen

Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Floorball-Süd-Derby verspricht viele Tore
Floorball-Süd-Derby verspricht viele Tore

Kommentare