Vom BFV ausgezeichnet:

Ein echter "Fußballheld"

+
BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher (links) und -Vorstandsmitglied Tobias Bracht zeichneten Philipp Ropers (Mitte) vom MTV Dießen als „Fußballheld 2015“ aus.

Dießen – Mit einer besonderen Ehrung durch den Bayerischen Fußball-Verband (BFV) ist jetzt Philipp Ropers vom MTV Dießen bedacht geworden. Der stellvertretende Leiter des Fußballausbildungszentrums (FAZ), Juniorentrainer und Spieler wurde als „Fußballheld 2015“ gewürdigt.

Erstmals zeichnete der BFV in Regensburg junge Vereinsmitarbeiter im Alter unter 30 Jahren aus ganz Bayern für ihr ehrenamtliches Engagement aus. Im Vorfeld des U21-EM-Qualifikationsspiels zwischen Deutschland und Aserbaidschan würdigten BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher und Tobias Bracht (U30-Mitglied im Verbandsvorstand) die herausragenden Leistungen der 24 Kreissieger – stellvertretend alle jungen ehrenamtlichen Vereinsmitarbeiter in den rund 4600 Fuß­ballvereinen Bayerns. Die Sieger erhielten neben einer Urkunde auch einen Gutschein für eine einwöchige Bildungsreise nach Barcelona.

Das Engagement von Ropers für den MTV Dießen ist seit Jahren enorm. Bereits im Jahr 2008 übernahm er als Trainer eine G-Jugend-Mannschaft und betreut diese bis heute. Der heute 14-köpfige Kader umfasst noch neun Spieler von damals. Vergangene Saison glückte mit der D1 der Aufstieg in die Kreisliga und aktuell ist seine Mannschaft im U15-Bereich auch wieder aussichtsreich im Rennen. „Herr Ropers war trotz seines jungen Einstiegsalters von Beginn an eigenverantwortlich für die Planung und Durchführung der Trainingseinheiten und Spiele sowie die Kommunikation mit den Eltern und die Abstimmung mit der Jugendleitung des Vereins zuständig“, heißt es in der BFV-Laudatio.

Neben dem Spielbetrieb organisiert Philipp Ropers auch immer wieder spezielle Erlebnisveranstaltungen. Besuche von Turnieren im In- und Ausland gehörten ebenso dazu wie Ausflüge in den Klettergarten. Die eigene Fortbildung kam aber auch nicht zu kurz: Vor wenigen Monaten erwarb der Dießener die DFB-Jugend-Elite-Lizenz. Und vor einiger Zeit entwickelte Ropers einen Leitfaden für ein einheitliches Aufwärmprogramm der MTV-Juniorenmannschaften und eine Vorgabe für die taktische Spielausrichtung der U17- bis U12-Junioren.

Aber auch andere Sportarten kommen bei seinem Team nicht zu kurz: Bei Yoga, Akrobatik/Parcouring, Basketball und Aufenthalten im Klettergarten sowie Canyoning werden andere Trainingsreize gesetzt. „Die hohe Motivationsfähigkeit und die Fachkompetenz von Philipp Ropers haben sich mittlerweile über die Ortsgrenzen hinaus herumgesprochen. So sind bereits mehrere Spieler aus umliegenden Vereinen nach Dießen gewechselt, um ihn zum Trainer zu haben“, heißt es in der Laudatio.

Auch im Online-Bereich setzt Ropers neue Maßstäbe. Er betreut die MTV-Homepage mit und hat die FAZ-Facebook-Seite ins Leben gerufen. Fürs FAZ schloss er zudem neue Kooperationen mit Ammersee-Gymnasium und Carl-Orff-Volksschule sowie dem Jugendtreff Dießen. Eines der dabei hervorgegangenen Projekte war unter anderem die Aktion „Schule nach 1“ mit der COV oder die „AG Fußball“ mit dem ASG.

Natürlich ist Ropers selbst aktiver Fußballer. Im Kreisklassenteam des MTV Dießen spielt der feine Techniker in der Innenverteidigung und ist einer der Führungsspieler im Team. Aber nicht nur bei den Fußballern engagiert sich der Psychologiestudent, sondern leitet auch die Sparte der MTV-Basketballer und ist Beisitzer im Vorstand des Hauptvereins.

Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

X-Press rollt ungebremst weiter
X-Press rollt ungebremst weiter
Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Weiter ungeschlagen
Weiter ungeschlagen
Das Schicksal in der eigenen Hand
Das Schicksal in der eigenen Hand

Kommentare