Als Team zum Erfolg

+
Der TSV Landsberg ehrte verdiente Mitglieder (von links): Carmen Honold, Jürgen Wiedemann, Margit Dittlein, Andreas Riedl, Hermine Brösaml. Im Bild außerdem Revisor Harry Reitmeir (hinten, 2. v. links) und 1. Vorsitzender Hanns Haedenkamp (rechts).

Landsberg – „Das breit gefächerte Team macht uns erfolgreich“. Mit diesen Worten hat Hanns Haedenkamp, 1. Vorsitzender des TSV 1882 Landsberg, bei der jüngsten Jahreshauptversammlung das zurückliegende Jahr aus Vereinssicht zusammengefasst. Dabei bezog er sich vor etwa 50 anwesenden Mitgliedern in der Gaststätte des 3C-Sportparks nicht nur auf die Vielfalt der zahlreichen Abteilungen, sondern auch auf die gut aufgestellte Verwaltung und die gesamte Vorstandschaft. Feierlicher Höhepunkt war die Ehrung verdienter Mitglieder, deren Engagement als ehrenamtliche Übungsleiter oder langjährige Vereinstreue gewürdigt wurde.

Dass der TSV Landsberg ein breites Spektrum an sportlichen Möglichkeiten bietet, zeigten die Berichte aus den verschiedenen Abteilungen. Neben Baseball, Volleyball, Wandern und Schach berichteten auch die Vertreter der größeren Abteilungen, Fußball, Handball und Turnen, von ihren Entwicklungen, zum Beispiel im Jugendbereich. Während Abteilungen wie Baseball und Turnen von Schwierigkeiten sprachen, Jugendliche für ihren Sport zu begeistern, äußerte sich Volleyball-Jugendleiterin Martina Higler hierzu ebenso zufrieden wie Handballer Jürgen Krenss, der auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den ansässigen Grundschulen verwies.

Ähnlich positiv resümierte Fußball-Abteilungsleiter Robert Michel die Entwicklung im Jugendbereich. Als Höhepunkt stellte er den jüngsten Besuch der Bundesligaprofis Halil Altintop und Daniel Baier vom FC Augsburg im E1-Jugendtraining des TSV Landsberg heraus, der eine Woche vor der Jahreshauptversammlung stattgefunden hatte.

Durchgängig positiv stellten die verschiedenen Abteilungen ihre jeweilige finanzielle Situation dar. Auch der Hauptverein steht laut dem Kassenbericht von Schatzmeister Manfred Botschafter wirtschaftlich „auf gesunden Beinen“. Für das Kalenderjahr 2015 konnte eine tatsächlicher Jahresüberschuss von rund 25.000 Euro verzeichnet werden, der in die Tilgung von Darlehen fließen soll. In diesem Zusammenhang wies Botschafter ausdrücklich darauf hin, dass der aktuelle Kassenbericht noch nicht die Zuschüsse des neuen Sponsors 3C-Carbon beinhaltete.

Über die erfolgreiche Gewinnung des Herstellers von High-Tech-Kohlenstofffasern als Sponsor des TSV Landsberg sprach Hanns Haedenkamp in seinem Vorstandsbericht. Im Unterschied zum vorherigen Geldgeber Hacker-Pschorr formuliere der neue Sponsor ambitionierte Anforderungen, wie den Aufstieg der ersten Fußballmannschaft in die Regionalliga Bayern und die dauerhafte Gewährleistung eines „hochklassigen Spielbetriebs“.

Darüber hinaus berichtete Haedenkamp von der neuen Kooperation des TSV Landsberg mit der Brauerei Kaltenberg, die kurz vor dem endgültigen Vertragsabschluss stünde. Auch im Bezug auf die baldige Verpflichtung eines neuen Pächters für die Vereinsgaststätte, die in den letzten Jahren wechselnde Betreiber hatte, zeigte sich der Vorsitzende zuversichtlich. Bestätigung für seine Vorgehensweise erfuhr Hanns Haedenkamp, indem er und sein gesamtes Vorstandsteam wiedergewählt wurden.

Frieder Dlugosch

Auch interessant

Meistgelesen

Landsberg in der Bayernliga jetzt schon vier Spiele ohne Niederlage
Landsberg in der Bayernliga jetzt schon vier Spiele ohne Niederlage
Die Riverkings verlieren, sind aber trotzdem richtig gut drauf
Die Riverkings verlieren, sind aber trotzdem richtig gut drauf
Landsbergs Handball-Damen polieren den Sportkisten-Cup
Landsbergs Handball-Damen polieren den Sportkisten-Cup
Erster Auftritt: Lechrain Volleys 1 müssen im Landespokal ran
Erster Auftritt: Lechrain Volleys 1 müssen im Landespokal ran

Kommentare