Ganz schnell auf den Berg

+
Stürmt von Erfolg zu Erfolg: Ludwig Bichler, Bergspezialist der FT Jahn Landsberg.

Landsberg – Die Athleten der FT Jahn Landsberg laufen weiter in der Erfolgsspur: Nach Gold bei der Ultra Trail-DM für Michi Engelicht kam nun auch der Greifenberger Ludwig Bichler mit Edelmetall heim – mit Silber in der Teamwertung der Berglauf-Europameisterschaft.

„Kein Weg zu weit, keine Anstrengung zu viel“, lautet das Motto des FT Jahn-Berglaufspezialisten Ludwig Bichler. Mit dem großen Ziel, an der Berglauf-Europameisterschaft der Senioren im polnischen Nowa Ruda teilnehmen, machte er sich im Alleingang auf den Weg. Von seinem Heimatort Greifenberg bis zum Austragungsort im polnischen Wielka Sowa, dem Eulengebirge, sind es rund 650 Kilometer.

An die 700 Mitstreiter im Alter ab 35 Jahren starteten energiegeladen, um die 9,5 Kilo- meter und 570 Höhenmeter mit fünf Prozent Steigung in dieser Gebirgskette zu erobern. Die teilweise sehr steinige Strecke, aber auch die Wald- und Wiesenwege verlangten von den Teilnehmern viel Konzentration – dafür wurden sie mit sonnigem aber kühlem Wetter belohnt.

Platz 10 im Einzel Ludwig Bichler präsentierte sich in Topform, nach nur 50 Minuten überquerte er die Ziellinie und belegte den 10. Platz in seiner Altersklasse (M 60), in der 38 Läufern an den Start gegangen waren. Als Krönung des anspruchsvollen Wettkampfes erreichte Bichler zusammen mit noch zwei deutschen Teilnehmern in der Teamwertung mit der Gesamtzeit von 2:29 Stunden den 2. Platz hinter Polen und vor Tschechien.

Auch interessant

Meistgelesen

X-Press rollt ungebremst weiter
X-Press rollt ungebremst weiter
Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Weiter ungeschlagen
Weiter ungeschlagen
Das Schicksal in der eigenen Hand
Das Schicksal in der eigenen Hand

Kommentare