Nach 6-Punkte-Wochenende

Riverkings peilen die Play-offs an

1 von 35
Offensichtlich Trost spendete HCL-Stürmer Sven Gäbelein dem Keeper des ESC Dorfen, der am Freitag immerhin acht Mal die Scheibe aus den Maschen fischen musste.
2 von 35
So kann's weitergehen: Die Riverkings haben am Wochenende gegen Dorfen (helle Trikots) weitere sechs Punkte in der BEV-Verzahnungsrunde geholt. Es geht in Richtung Oberliga-Play-offs.
3 von 35
So kann's weitergehen: Die Riverkings haben am Wochenende gegen Dorfen (helle Trikots) weitere sechs Punkte in der BEV-Verzahnungsrunde geholt. Es geht in Richtung Oberliga-Play-offs.
4 von 35
So kann's weitergehen: Die Riverkings haben am Wochenende gegen Dorfen (helle Trikots) weitere sechs Punkte in der BEV-Verzahnungsrunde geholt. Es geht in Richtung Oberliga-Play-offs.
5 von 35
So kann's weitergehen: Die Riverkings haben am Wochenende gegen Dorfen (helle Trikots) weitere sechs Punkte in der BEV-Verzahnungsrunde geholt. Es geht in Richtung Oberliga-Play-offs.
6 von 35
So kann's weitergehen: Die Riverkings haben am Wochenende gegen Dorfen (helle Trikots) weitere sechs Punkte in der BEV-Verzahnungsrunde geholt. Es geht in Richtung Oberliga-Play-offs.
7 von 35
So kann's weitergehen: Die Riverkings haben am Wochenende gegen Dorfen (helle Trikots) weitere sechs Punkte in der BEV-Verzahnungsrunde geholt. Es geht in Richtung Oberliga-Play-offs.
8 von 35
So kann's weitergehen: Die Riverkings haben am Wochenende gegen Dorfen (helle Trikots) weitere sechs Punkte in der BEV-Verzahnungsrunde geholt. Es geht in Richtung Oberliga-Play-offs.

Landsberg – Da lacht das Landsberger Eishockey-Herz: Mit zwei Siegen gegen Dorfen bleiben die Riverkings Tabellenführer in der Gruppe B der BEV-Verzahnungsrunde. Dem klaren 8:0-Heimsieg am Freitag folgte ein hart umkämpfter 4:5-Auswärtssieg am Sonntag. Derweil gab HCL-Präsident Markus Haschka bekannt, bei den nächsten Neuwahlen nicht mehr antreten zu wollen.

Zur ersten Partie gegen Dorfen am vergangenen Freitag. Es dauerte bis zur 19. Minute bis die 899 Zuschauer den ersten Treffer von Thomas Fischer bejubeln konnten. Im zweiten Drittel legten die Riverkings dann den Grundstein für den Kanter-Sieg. Erneut Thomas Fischer (23.) erhöhte zur 2:0-Führung. Danach konnte sich Bobby Slavicek zweimal in die Torschützenliste eintragen (29. und 32.). Den ersten Treffer bereitete Marcel Juhasz mit einem schönen Zuspiel vor. Beim 5:0 war Juhasz (35.) dann selbst zur Stelle. In Überzahl erzielten die Riverkings noch vor der Pause (38.) das 6:0. Florian Reicheneder bediente Elias Maier, so dass dieser nur noch einschieben brauchte.

Im letzten Drittel durfte Reicheneder (50.) dann selbst über seinen ersten Pflichtspieltreffer für die Riverkings jubeln. Nach Zuspiel von Jan Jarabek und Torwart Christoph Schedlbauer war der junge Außenstürmer alleine auf dem Weg in Richtung Tor und erzielte das 7:0. Mit zwei Mann mehr auf dem Eis setzte Dennis Neal (52.) den Schlusspunkt in dieser Partie.

Mühsam

Wer am Sonntag beim Auswärtsspiel ein ähnliches Schützenfest erwartet hatte, wurde schnell eines besseren belehrt. Dorfen ging durch die beiden Treffer von Tervor Hills (6. und 13. Minute) mit 2:0 in Führung. Durch einen verwandelten Penalty von Bobby Slavicek (14.) gelang dem HC Landsberg der Anschlusstreffer. Dennis Sturm sorgte noch vor dem Drittelende (19.) für den Ausgleichstreffer.

In der 30. Minute erzielte erneut Bobby Slavicek in eigener Unterzahl den Treffer zum 2:3. Bei einem Konter in Unterzahl wurde Dennis Sturm gefoult. Den ausgesprochenen Penalty konnte der sonst so sichere Schütze diesmal nicht verwandeln. Im letzten Drittel ging es hin und her. Erst erzielte Dorfen den Ausgleich (46.) dann ging Landsberg erneut in Führung. Diesmal traf Marcel Juhasz (52.). Im Gegenzug (53.) konnte Dorfen bereits wieder ausgleichen. Daniel Menge sorgte mit seinem Treffer (55.) zum 5:4-Endstand aus Landsberger Sicht.

Damit marschieren die Riverkings weiter in Richtung Oberliga-Play-offs. Zwei Heim- und zwei Auswärtsspiele stehen für die Neal-Truppe jetzt noch aus. Am kommenden Freitag (20 Uhr) erwartet der HC Landsberg die Passau Black Hacks.

Auch interessant

Meistgelesen

TSV Landsberg baut Tabellenführung mit 7:0-Kantersieg aus
TSV Landsberg baut Tabellenführung mit 7:0-Kantersieg aus
Klarer Sieg für die Riverkings: 7:4 gegen Klostersee
Klarer Sieg für die Riverkings: 7:4 gegen Klostersee
Volleyball: FC Penzing sieht gegen Mauerstetten alt aus – 0:3-Niederlage
Volleyball: FC Penzing sieht gegen Mauerstetten alt aus – 0:3-Niederlage

Kommentare