Spannung pur beim Finalschießen

+
Die Sieger in der Luftgewehrklasse: Birgit Waldmann (Mitte) vor Melanie Pfeuffer (links) und Bernhard Oswald.

Reichling – Große Spannung im Reichlinger Festzelt: Finale des Gauschießens, das elf Tage lang in der Lechraingemeinde ausgetragen wurde. Nur die besten Schützen und Schützinnen aus dem gesamten Schongauer Gau waren dabei und traten im direkten Vergleich gegeneinander an.

Die Zuschauertribüne war prall gefüllt: Nicht nur Schießsportbegeisterte, sondern auch viele Interessierte aus dem Ort und der Umgebung wollten sich das große Spektakel nicht entgehen lassen. Bis zum letzten Schluss hielten die Aktiven die Zuschauer in Atem: Bevor Birgit Waldmann vom SV Schwabniederhofen bei den Luftgewehrschützen als strahlende Siegerin hervorging, gab es im Ringen um den 2. Platz noch einen „Stechschuss“, da Melanie Pfeuffer (SV Peiting) und Bernhard Oswald (Hubertus Wildsteig) jeweils einen 9,9er getroffen hatten. Oswald hatte schließlich das Nachsehen und musste sich mit dem 3. Platz begnügen, Pfeuffer wurde Zweite.

Zuvor traten bereits die Pistolenschützen sowie die Schüler- und Jugendklasse Luftgewehr zum Finalschießen an. Siegerin mit der Pistole wurde Michaela Brosselt-Guggemos (Hubertus Ludenhausen) vor Michael Bayr (Bernbeuren) und Günther Heißerer (Prem).

In der Jugend- und Schülerklasse setzten sich mit dem Luftgewehr zwei Schützinnen vom SV Peiting durch: Anna Stanka wurde Erste vor der Sabine Demmel und Robert Speer (Hubertus Wildsteig). Auch in diesen beiden Klassen gab es Stechschüsse: Beim Finale der Schüler und Jugend beim fünften Schuss, und bei den Luftpistolenschützen beim vierten Schuss, da hier drei Schützen die Wertung 8,2 hatten.

Spannender Ablauf

Was ein Finalschießen so spektakulär macht, ist die Tatsache, dass die Teilnehmer gemeinsam in den Schützenstand treten und alle nacheinander ihre Schüsse abgeben. Bei jedem Durchgang scheidet jeweils der Schütze mit dem schlechtesten Schuss aus. Begeistert wurden im Publikum im Reichlinger Festzelt die Wertungen beklatscht, die im Anschluss immer sofort bekannt gegeben wurden. Reichlings Schützenmeister Walter Dirr freute sich, dass er so viele Zuschauer zu der Veranstaltung begrüßen konnte.

Insgesamt durften 26 Schützen in der Luftgewehrklasse, 13 Schützen in der Schüler- und Jugendklasse Luftgewehr und 13 Pistolenschützen am Finalschießen teilnehmen. Die Sieger des Finalschießens wurden gleich im Anschluss von Schützenmeister Dirr und Gauschützenmeister Konrad Schwarz gekürt.

Manuela Schmid

Auch interessant

Meistgelesen

Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Weiter ungeschlagen
Weiter ungeschlagen
X-Press rollt ungebremst weiter
X-Press rollt ungebremst weiter
Das Schicksal in der eigenen Hand
Das Schicksal in der eigenen Hand

Kommentare