Dreimal auf dem Treppchen

+
Um nur 16 Sekunden schrammte Dr. Claudia Bregulla-Linke am Titel vorbei, Dr. Jürgen Schüppel ist nun Bayerische Meister in seiner Altersklasse.

Riederau – Zwar war noch kein „echter” Triathlon mit Schwimmen, Radfahren und Laufen dabei, trotzdem konnten die Riederauer Triathleten schon gute Platzierungen in anderen Wettkampfformaten sammeln. Jules Rau, Dr. Claudia Bregulla-Linke und Dr. Jürgen Schüppel sicherten sich jeweils einen Platz auf dem Podest.

Beim „Duathlon Day“ in Hilpoltstein ist anstelle des Schwimmens als erste Disziplin eine Laufstrecke zu bewältigen. In diesem Wettkampf werden zudem seit einiger Zeit die bayerischen Meister im Schüler-und Juniorenbereich gekürt. Und hier hat der Nachwuchs des SC Riederau zum ersten Mal zugeschlagen: Trotz Trainingsrückstand konnte Jules Rau in der U 23 die Bronzemedaille und damit die erste Podestplatzierung holen. 

Nachdem dieser Wettkampf auch zur Serie des Bayerischen Jugend Cup gehört, konnte Rau zusätzlich viele Punkte für die Gesamtwertung holen und liegt derzeit nach vier Wettkämpfen auf Platz 2. Abgerundet wurde das erfolgreiche Abschneiden durch Valentin Dahmen (12., Schüler A), Constantin Enzensberger, Moritz Regenauer und Niclas Jurisch (8., 15. und 19. Jugend B männlich), Heike Socher (10. Jugend B weiblich), Anna Dahmen, Carolin Fürtig und Eliana Bronckers (6., 12. und 14., Jugend A weiblich), Julian Willner und Dominik Geiling (14. und 16., Jugend B männlich). 

Wenige Tage später waren dieselben Riederauer Nachwuchstriathleten bei einem „Swim and Run“ in Ingolstadt aktiv. In diesem Wettkampfformat wird ohne Radfahren direkt nach dem Schwimmen gelaufen. Auch hier platzierten sich die Riederauer im vorderen Mittelfeld und sammelten weitere wichtige Punkte für den Bayerischen Jugend Cup. 

Auch die Erwachsenen stellten beim Duathlon der Konkurrenz. In Krailling ging es bei Kälte und Regen um die Bayerische Meisterschaft im Kurz-Duathlon (9,3 Kilometer Laufen, 38 Kilometer Radfahren und 4,9 Kilometer Laufen). Dr. Claudia Bregulla-Linke holte sich dabei wie im Vorjahr die Silbermedaille in der Altersklasse 45. Im Ziel wusste Bregulla-Linke allerdings nicht, ob sie sich freuen oder ärgern sollte, verpasste sie den Titel nach 2 Stunden und 12 Minuten doch nur um 16 Sekunden. „So knapp am Titel vorbei, das ist natürlich schade, aber letztlich bin ich zufrieden. Besonders für die anstehenden Europameisterschaften in der Triathlon Mittel- distanz weiß ich jetzt, dass die Form stimmt“, resümierte Bregulla-Linke. 

Bei der zeitgleich ausgetragenen Sprintdistanz in Krailling, die aber nicht als Bayerische Meisterschaft zählt, konnte Dr. Jürgen Schüppel den Sieg in der Altersklasse 50 holen. „Nach dem 3. Platz vor zwei Jahren und dem 2. Platz letztes Jahr irgendwie logisch“, so Schüppel nach dem Wettkampf. Florian Enzensberger verpasste im selben Rennen als Viertplatzierter knapp das Podest und Steffen Regenauer wurde in einem starken Feld der Altersklasse 40 Sechster.

Auch interessant

Meistgelesen

X-Press rollt ungebremst weiter
X-Press rollt ungebremst weiter
Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Weiter ungeschlagen
Weiter ungeschlagen
Das Schicksal in der eigenen Hand
Das Schicksal in der eigenen Hand

Kommentare