Das Torwart-Trio ist gefestigt

+
Der gebürtige Schongauer Christian Hacker (23) bleibt ein Riverking.

Landsberg – Gute Nachrichten aus dem HCL-Lager: Der gebürtige Schongauer Christian Hacker (23) und Maximilian Güßbacher (18) aus Landsberg bleiben Riverkings. Damit ist das HCL-Torhüter-Trio um Christoph Schedlbauer gefestigt.

Hacker (Foto) besitzt trotz seines jungen Alters schon Erfahrung in der 2. Liga- und der Oberliga, die er in Dresden und Leipzig gesammelt hat. Dagegen sammelte der erst 18-jährige Maximilian Güßbacher beim Augsburger EV und ESV Kaufbeuren Erfahrung in den höchsten Nachwuchsspielklassen; seit letzter Saison ist er wieder im HCL-Nachwuchs. „Beide passen somit als junge und regionale Spieler super in das Konzept der Riverkings“, sagt Pressesprecher Matthias Hitzelberger. Derzeit bereiten sich die Riverkings auf die in drei Wochen beginnende Eiszeit vor.

Auch interessant

Meistgelesen

Landsberger Bayernligastart nach Maß
Landsberger Bayernligastart nach Maß
Den Finnen nicht gewachsen
Den Finnen nicht gewachsen
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Aus für TSV-Coach Zenkner
Aus für TSV-Coach Zenkner

Kommentare