Ein Platten und ein Sturz

Claudia Bregulla-Linke beim X-Terra Germany Cross Triathlon in Zittau

+
Claudia Bregulla-Linke beim Cross Triathlon.

Utting/Zittau – Es hätte eine Top 3-Platzierung werden können bei den X-Terra Germany Cross Triathlon Deutschen Meisterschaften im sächsischen Zittau für Claudia Bregulla-Linke vom Team Erdinger alkoholfrei SC Riederau. Ein Platten und ein Sturz haben das verhindert.

Als Zweite ihrer Altersklasse ging Bregulla-Linke nach soliden 1,5 Kilometer Schwimmen auf die Mountainbike-Strecke, die mit 1.200 Höhenmetern auf 36 Kilometern einiges an Kondition und technischem Fahrvermögen abverlangte: Verblockte Strecken und steile Abfahrten forderten höchste Konzentration.

Leider machte das Material nicht mit: Plattfuß vorne, Werkzeug und Pumpe auf der Strecke verloren. Nach der Reparatur ging es mit fast einer Stunde Verlust wieder auf die Strecke. Aufhören wollte die Uttingerin aber nicht. Auch nicht, als sie an einem Stein hängenblieb und mitsamt Rad eine Böschung hinunterrutschte. Aber Aufgeben kam nicht infrage. Und mit dickem Knie und Schürfwunden ging es auf die Laufstrecke.

Die bewältigte Bregulla-Linke in 4:45 Stunden. Und das bedeutete überraschenderweise einen 4. Platz in ihrer Altersklasse. „Ein wenig geärgert habe ich mich dann doch über die Trödelei beim Laufen“, so Bregulla-Linke. Ihr Fazit: Niemals aufgeben und immer motiviert bleiben. Denn am Ende entscheide immer der Kopf über Sieg oder Niederlage.

Auch interessant

Meistgelesen

Covid-19 bleibt der ärgste Gegner der Riverkings
Covid-19 bleibt der ärgste Gegner der Riverkings
Das HCL-Personalkarussel dreht sich weiter
Das HCL-Personalkarussel dreht sich weiter
Landsbergs Handballer und die "gute Truppe" im Aufbau
Landsbergs Handballer und die "gute Truppe" im Aufbau
Die Floorball-Begeisterung ist der größte gemeinsame Nenner
Die Floorball-Begeisterung ist der größte gemeinsame Nenner

Kommentare