HCL: Spiele am Wochenende abgesagt

Coronaverdacht bei den Landsberger Riverkings

HCL Landsberg mit Carciola
+
Vorerst ausgebremst: Die Landsberger Riverkings müssen die Spiele am Wochenende absagen. Ein Spieler ist wahrscheinlich mit dem Coronavirus infiziert.

Landsberg - Auch die Riverkings bleiben von Corona nicht verschont. Ein Schnelltest hat bei einem Spieler positiv ausgeschlagen. Beim Lindauer Verein, gegen den der HC Landsberg letzte Woche spielte, waren 14 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Jetzt sei eingetreten, was die Verantwortlichen der Riverkings immer befürchtet und auch erwartet hätten, schreibt Joachim Simon, Schriftführer der Riverkings: „Nachdem beim Gegner des Spiels vom letzten Sonntag, dem EV Lindau, am Mittwoch gleich 14 Spieler und Betreuer positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurden, zeigte auch ein Landsberger Spieler leichte Symptome und ließ sich daraufhin mit einem Schnelltest testen.“ Dieser sei ebenfalls positiv ausgefallen, so Simon. Es stehe zwar die Bestätigung durch einen PCR-Test noch aus, vorsorglich wurden daraufhin aber die Spiele gegen den EC Peiting sowie Regensburg an diesem Wochenende abgesagt. 

Dazu Präsident Frank Kurz: „Es ist natürlich nach unserem recht guten Saisonstart sehr schade, dass wir wieder pausieren müssen. Diese Entscheidung war allerdings mit Blick auf die Gesundheit aller Beteiligten alternativlos. Wir werden jetzt in enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt sehen, wann wir wieder den Trainings- und Spielbetreib aufnehmen können und was die nächsten konkreten Schritte sind, die wir unternehmen werden.“ Es sei allen klar gewesen, dass so ein Fall wie jetzt trotz aller Vorsichtsmaßnahmen eintreten könne. „Am wichtigsten ist jetzt natürlich, dass unser infizierter Spieler schnell wieder gesund wird. Wir wünschen ihm alle von Herzen gute Besserung.“

Auch interessant

Kommentare