Die guten Chancen nicht genutzt

+
Marie Lang (hier beim Aufwärmen) kam in Pfersee in der 65. Minute zum Landesliga-Einsatz.

Dießen – Das hatten sich die Landesliga-Fußballerinnen des MTV Dießen aber ganz anders vorgestellt: Beim neuntplatzierten TSV Pfersee Augsburg vermochten sie am Samstag nicht an ihre Leistungen der vorausgegangenen Spieltage anzuknüpfen und kamen über ein 1:1-Unentschieden nicht hinaus. Damit rutschten die MTV-Da- men in der Tabelle auf Platz 3 ab.

Dabei begannen die Dießenerinnen die ersten 20 Minuten stark und hatten gleich nach Anpfiff die erste gute Schussmöglichkeit durch Andrea Bichler, die nur knapp verzog. Und bereits in der vierten Minute wurde die offensive Dießener Elf nach Balleroberung und Abschluss aus 20 Metern von Stephanie Wild mit der 1-0-Führung belohnt. Und auch im Anschluss daran erspielten sich die MTV-Damen gegen die extrem hoch stehende Abwehr der Gastgeberinnen Chancen im Minutentakt. Die nennenswertesten hatte abermals Bichler, als sie zweimal vor der Torhüterin Pfersees auftauchte, das Tor aber knapp verfehlte. Zweimal hätte der Schiedsrichter auch „Notbremse“ entscheiden können,ließ aber weiterspielen. 

Nach einer Viertelstunde hatte Maria Breitenberger die nächste gute Gelegenheit auf dem Fuß: Im Laufduell setzte sie sich toll durch, zielte dann aus spitzem Winkel aber einen Tick zu hoch. In der Folge versuchte dann auch mal die Heimmannschaft nach vorne zu spielen. Die meisten Angriffe wurden jedoch vom Dießener Abwehrverbund oder spätestens von MTV-Torfrau Simone Schleipfer geklärt. Dießen blieb weiterhin gefährlich. Zunächst scheiterte Bichler an der Pferseer Torfrau, dann strich ein Freistoß von Stephanie Wild nur knapp über die Querlatte. So ging es mit einer verdienten 1:0-Führung in die Pause. 

Nicht nachgelegt 

Das Team von Trainer Nico Weis versuchte in der zweiten Halbzeit sofort nachzulegen und kam in der 47. Minute zu einer Riesenchance, als Bichler aus kurzer Distanz die Torhüterin anschoss und Breitenberger den Abpraller nicht kontrollieren konnte. In Summe gelangen dem MTV zu wenig konse- quent herausgespielte Angriffe, um nachzulegen. Stattdessen entschied der Unparteiische nach einem Rempler beim ersten nennenswerten Angriff der Gastgeberinnen auf einen Freistoß. Diese Chance ließen sich die Augsburger aus 18 Meter Torentfernung nicht nehmen und trafen in der 54. Minute zum 1:1-Ausgleich. 

Nun kippte das Spiel und die Gastgeberinnen wurden zusehends stärker. Die Ammersee-Elf hingegen versuchte noch einmal die letzten Kräfte zu mobilisieren, brachten aber weiterhin wenig Konstruktives Rich­tung gegnerisches Tor. Pfersee kam zu guten Gelegenheiten, Angela Keller und Simone Schleipfer konnten den drohenden Rückstand verhindern. Am Ende blieb es beim leistungsgerechten 1:1-Unentschieden. Ohne die verletzte Mittelfeldregisseurin Veronika Huber musste sich das Team von Trainer Nico Weis mit der Punkteteilung zufrieden geben. 

Tabellenführer kommt 

Am Samstag, 22. November, kommt es nun im letzten Spiel dieses Jahres zu einem echten Saison-Highlight. Der ungeschlagene Tabellenführer und Aufstiegsfavorit FC Forstern ist in Dießen zu Gast. Anstoß ist um 14 Uhr, Fans willkommen. Für den MTV-Dießen spielten: Schleipfer, Maier (82. Zernikow), Riepel (73. Keller), L. Obrecht, Kössel, Scholz, Tretter (65. Lang), Zekl, Bichler, Breitenberger und Wild.

Auch interessant

Meistgelesen

X-Press rollt ungebremst weiter
X-Press rollt ungebremst weiter
Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Weiter ungeschlagen
Weiter ungeschlagen
Das Schicksal in der eigenen Hand
Das Schicksal in der eigenen Hand

Kommentare