Mit Vollgas in die Rückrunde

Damen I der Lechrain Volleys spielen am Samstag in Eichenau

+
Für die Damen I der Lechrain Volleys geht es am kommenden Samstag in Eichenau zur Sache.

Landkreis - Nach einer langen Durststrecke in der Hinrunde gewannen die Damen I der Lechrain Volleys vor Weihnachten die beiden Heimspiele dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und viel Kampfgeist. Damit sicherten sie sich fünf wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt. An diesen Erfolg möchten die LRV-Damen nun unbedingt anknüpfen.

Die erste Möglichkeit, um Punkte für das eigene Konto zu sammeln, bietet sich bereits am kommenden Samstag: am 11. Januar treten die Lechrainer gegen den aktuellen Tabellenführer Eichenauer SV an. Die Lechrain Volleys belegen momentan mit sieben Punkten aus acht Spielen den siebten Tabellenplatz, der den Gang in die Relegation bedeuten würde. Die aktuelle Tabellensituation ist jedoch nicht ganz aussagekräftig, da der direkte Verfolger MTV Ingolstadt (vier Punkte) bisher zwei Spiele weniger absolviert hat.

Auch wenn die derzeitige Tabellensituation keinen positiven Ausgang der Partie für die LRV-Damen erwarten lässt, haben die vergangenen Partien gezeigt, dass mit den Damen I immer zu rechnen ist. Im Hinspiel mussten sich die Lechrainer zwar mit 1:3 geschlagen geben, boten dem Team aus Eichenau aber Paroli.

Die Spielpause über Weihnachten nutzten die Damen I, um die Akkus nach den anstrengenden letzten Wochen wieder aufzuladen sowie an Zusammenspiel und Abstimmung zu feilen. Martin Wagner ist daher zuversichtlich, dass die Rückrunde den Lechrainern zu mehr Punkten verhilft als die Hinrunde.

Positive Nachrichten gibt es auch hinsichtlich des Kaders: Nele Großfeld wechselt vom TV Rheingold Zündorf 1914 an den Lechrain und wird bereits am kommenden Samstag das Team auf der Diagonalposition verstärken. Anpfiff ist gegen 16 Uhr in Eichenau. 

Weitere Spiele

Die Damen I sind nicht die einzigen, die am Wochenende wieder ran müssen. Die zweite Herrenmannschaft der LRV tritt den Weg nach München an, sie treffen hier auf den Gastgeber vom PSV München sowie die zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft Maisach/Esting. Die Münchener Mannschaft befindet sich derzeit mit neun Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz und damit zwei Plätze hinter den Lechrain Volleys (Platz vier, 18 Punkte). Der Fokus der Herren 2 sollte daher auf dieser Partie liegen, denn im zweiten Spiel treffen sie auf den Tabellenführer: Die Spielgemeinschaft hat bisher alle zehn Spiele gewonnen und musste gar erst zwei Sätze abgeben.

Die beiden Damenteams von LRV 3 und LRV 4 treffen in Weil aufeinander. Um 14.30 Uhr starten die Damen 3 in der Schulhalle gegen den Tabellenführer von der TSG Maisach. Das Team der TSG konnte bisher alle acht Spiele für sich entscheiden. Die Damen 3 stehen derzeit mit sechs Punkten auf dem siebten Tabellenplatz. Im zweiten Spiel des Tages kommt es zum Derby zwischen den Damen 3 und Damen 4. Die Damen 4 haben dabei mit 14 Punkten (Platz 4) die bessere Ausgangslage. In der dritten Partie treffen die LRV 4 abschließend auf den Tabellenersten aus Maisach.

Die U12 tritt am Sonntag in Kaufering zu einem Heimspiel an. Sie wollen weiter an die Leistungen aus dem Training anknüpfen und den Zuschauern zeigen, was sie in der Zwischenzeit seit dem letzten Spieltag gelernt haben.

Die U14-Teams spielen am kommenden Sonntag die Kreismeisterschaft in Dachau aus. Insgesamt treten nur fünf Mannschaften gegeneinander an, nämlich SV Esting 1-3, ASV Dachau sowie die Lechrain Volleys.

Auch bei der U18 geht es am Sonntag um den Titel des Kreismeisters. Das Turnier wird in Germering ab 9.30 Uhr ausgespielt. Die Lechrain Volleys stellen eine gemischte Mannschaft der beiden U18-Teams. In der Vorrunde treffen sie auf die Teams vom ASV Dachau, FSV Eching sowie SV Haspelmoor. Anschließend werden in den Platzierungsspielen die Qualifikanten für die Oberbayerische Meisterschaft ausgespielt.

 

Auch interessant

Meistgelesen

Yes, die Riverkings dürfen in der Oberliga Süd aufs Eis
Yes, die Riverkings dürfen in der Oberliga Süd aufs Eis
Patrick Wittich übernimmt Kreisliga-U15 beim TSV Landsberg
Patrick Wittich übernimmt Kreisliga-U15 beim TSV Landsberg
Die Red Hocks Kaufering im Sommertraining
Die Red Hocks Kaufering im Sommertraining
Landsberg und Kaufering Hand in Hand für den Fußball-Nachwuchs
Landsberg und Kaufering Hand in Hand für den Fußball-Nachwuchs

Kommentare