1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landsberg

Kaufering verteidigt Tabellenführung

Erstellt:

Von: Thomas Ernstberger

Kommentare

VfL Kaufering Neuzugang Vetter
Hat voll eingeschlagen: Kauferings Neuzugang Luis Vetter. © Ernstberger

Kaufering – Beim VfL Kaufering steht die Eins: 1:1 am 11. Hochzeitstag des Trainers, weiter Platz 1! Der Landesliga-Aufsteiger hat das Dutzend vollgemacht, blieb auch im zwölften Spiel in Folge ohne Niederlage (sieben Siege, fünf Unentschieden) und hat mit dem 1:1 am Freitagabend beim TSV Gilching-Argelsried die Tabellenführung verteidigt. Jetzt blicken alle Kauferinger mit Optimismus dem absoluten Spitzenspiel am Samstag (14.30 Uhr) beim Tabellenzweiten 1.FC Sonthofen, dem Meisterschafts-Topfavoriten, entgegen. 

Sonthofen gewann am Samstag 4:1 beim SV Mering und liegt nun nur einen Punkt hinter den Kauferingern. „Das wird ein geiles Match, da freuen sich alle drauf“, sagt VfL-Coach Ben Enthart.

Im Flutlichtspiel in Gilching musste Enthart umstellen. Mit Torjäger Marcel Lex (Schulter), Thomas Hasche und Tizian Hampel fehlten drei Offensivkräfte, zudem meldete sich Verteidiger Manuel Wolf krank ab und Mittelfeldmann Daniel Neuhaus saß zunächst nur auf der Bank. Für ihn spielte Luis Vetter erstmals auf der 10, also im zentralen Mittelfeld. Der Coach attestierte dem 21-jährigen Neuzugang vom MTV Dießen eine „sehr gute Leistung.“ Enthart: „Das ganze Umfeld ist begeistert von ihm. Er ist mit seiner Entwicklung noch lange nicht am Ende. Philipp Ropers, sein Trainer in Dießen, sagte vor dem Wechsel zu mir: Du bekommst einen Stammspieler. Das hat sich bestätigt.“

Auch Bruder Vincent (27) durfte in Gilching ran, kam in der 71. Minute für den Mann, der schon wieder traf: Felix Mailänder glich die Gilchinger Halbzeit-Führung (Sebastian Kraus/38.) vier Minuten nach dem Wiederanpfiff aus – ein Flachschuss nach starkem Antritt ins lange Eck. Unhaltbar, Saisontreffer Nummer fünf des pfeilschnellen Ex-Landsbergers.

„Ein Tor zum Zungeschnalzen“, sagte Augenzeuge Markus Ansorge, der Trainer von Bezirksligist VfL Denklingen. Und der Kauferinger Coach fügt an: „Mailänder ist eben einer unserer Unterschiedsspieler.“ Wie Routinier Sebastian Bonfert, der erneut im Mittelfeld überzeugte.

Platz 1 gegen „eine Top-Mannschaft“ verteidigt – „mit einem Unentschieden, mit dem alle zufrieden waren“ (Enthart) – jetzt kommt die „Nagelprobe“ in Sonthofen. Wenn die Kauferinger Serie auch da hält, ist der VfL endgültig ein ganz heißer Aufstiegskandidat. Am Samstag treffen übrigens die besten Abwehrreihen der Liga aufeinander. Sonthofen hat erst elf Gegentore kassiert, Kaufering zwölf. Das wird eine spannende Geschichte

Auch interessant

Kommentare