Es geht auch ohne Profi

+
Harter Fight im Abschlussspiel der Polo-DM auf Gut Ising: Barbara Huber versucht mit einem „Hook“ Joachim Feller (grünes Trikot) am Schlag zu hindern.

Landsberg/Gut Ising – Die „Underdogs“, weil ohne Profi am Start, haben sich beachtlich geschlagen: Joachim Feller vom Polo Club Landsberg-Ammersee landete mit seinem Amateurteam bei der deutschen Polo-Meisterschaften Medium Goal am Chiemsee auf Platz 5.

Das Spiel am Sonntag, ausgetragen bei extremer Hitze und den ersten dunklen Gewitterwolken am Horizont, entschied Fellers Team „Wieninger Bier“ (Handicap +2) mit 7:3 gegen das auf dem Papier so überlegene Team „Handstich“ (+ 5).

Der Landsberger Joachim Feller und seine Mitspieler Dr. Philipp Kampshoff und Michael Fass sen. sowie Michael Fass jun. überzeugten Zuschauer und Offizielle in allen Spielen der Vor- sowie Finalrunde mit schönen Spielzügen, wenig Fouls und kluger Spielstrategie. Dass das Spiel um den fünften beziehungsweise sechsten Platz ausgerechnet gegen einen Vereinskameraden, Joe Reinhardt im Team „Handstich“ ausgetragen werden musste, brachte die angereisten Fans des Polo Clubs Landsberg-Ammersee dann erst richtig ins Schwitzen: applaudieren, anfeuern und ermutigen war ja gleich für beide Teams auf dem Rasen erforderlich.

"Wir machen weiter!"

Nach dem auch in der Höhe überraschenden 7:3-Erfolg waren Feller und seine Teamkollegen mehr als zufrieden: „Wir haben toll miteinander gespielt, jetzt machen wir als Team erst mal weiter und starten Anfang August bei der Bayern Trophy in München.“ Sieger der deutschen Meisterschaft auf Gut Ising wurden mit dem Team „Emirat“ (Teamhandicap +5) letztendlich zwei der besten deutschen Polospieler, die Brüder Christopher und Oliver Winter (Hamburg) mit ihren Mitspielern Alexandra Plenk vom gastgebenden Poloclub Chiemsee und Rico Richert aus Berlin.

Auch interessant

Meistgelesen

X-Press rollt ungebremst weiter
X-Press rollt ungebremst weiter
Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Weiter ungeschlagen
Weiter ungeschlagen
Das Schicksal in der eigenen Hand
Das Schicksal in der eigenen Hand

Kommentare