Punkte aufgeteilt

+
Es bleibt spannend für die Ammersee-Elf. Im Spitzenspiel gegen den FC Augsburg am Sonntag trennte man sich 1:1 unentschieden.

Dießen – Im Spitzenspiel der Landesliga Süd trennten sich der FC Augsburg und der MTV Dießen am vergangenen Sonntag im Rosenau Stadion 1:1 unentschieden. Die Vorentscheidung um den begehrten 2. Tabellenplatz wur- de damit vertagt.

Trainer Nico Weis musste neben Christine Werner kurzfristig auch noch auf die 14-Tore-Stürmerin Andrea Bichler in der Startelf verzichten. Beide Teams begannen hochkonzentriert und ließen nur wenige Torchancen zu. Über die gesamten 90 Minuten machten beide Mannschaften kaum Fehler und standen in der Defensive sehr gut. Die torgefährlichsten Szenen entwickelten sich so während des ganzen Spiels meist aus Standardsituationen. 

Nach einem langen Diagonalball wurde Außenverteidigerin Katrin Kössel in vollem Lauf kurz vor der Strafraumgrenze durch ein Foulspiel gestoppt, den anschließenden Freistoß platzierte Maria Breitenberger allerdings über dem Tor. Nach einem Foulspiel am Strafraum gegen Sophie Riepel versuchte sich Stephanie Wild aus 20 Metern, aber auch ihr Freistoß ging über das Tor. Augsburgs einzige echte Chance im ersten Durchgang resultierte aus einem Alleingang, der Abschluss ging allerdings am Tor vorbei. Der MTV Dießen war feldüberlegen und machte das Spiel, zwingende Torszenen gelangen der Ammersee-Elf aber nur sehr selten. 

Veronika Hubers Kopfball nach einem Eckball strich knapp über die Querlatte. So gingen beide Mannschaften mit einem torlosen Unentschieden in die Kabine. Die Dießnerinnen kamen schwungvoll aus der Kabine und hatten nach dem Seitenwechsel ihre stärkste Phase. Der MTV machte nun viel Tempo über die Flügel und drückte auf das Tor des FCA. In der 48. Spielminute passte Annabell Zekl mustergültig auf Stephanie Wild, die zwei Gegenspielerinnen abschüttelte und den Ball entschlossen aus elf Metern zur verdienten 1:0 Führung ins Netz drosch. 

Augsburg war sichtlich geschockt und konnte sich in den Folgeminuten kaum befreien, Dießen schaffte es aber nicht, den Sack zuzumachen. Mitte der zweiten Halbzeit kam der FCA dann besser ins Spiel. In einer eins gegen eins Situation scheiterten die Augsburger an der MTV-Torhüterin Caroline Schindhelm, die wenige Minuten später mit einer herausragenden Parade einen Augsburger Schuss aus dem langen Eck fischte. Beide Mannschaften spielten nun zügig nach vorne. 

Dießen drängte auf das zweite Tor, Augsburg wollte unbedingt den Ausgleich. Fünf Minuten vor dem Ende gelang dem Gastgeber dann das 1:1, nachdem die Mittelstürmerin freigespielt aus 10 Metern traf. Die Mädels vom Ammersee hatten in der 90. Minute nochmals die Chance durch einen Freistoß, der FCA konnte die Situation aber klären. 

Am Ende stand ein verdienter Punkt für beide Teams. Für Dießens Mittelfeldspielerin Annabell Zekl war es der vorerst letzte Auftritt im MTV-Trikot. Sie verlässt das Team für einen einjährigen Auslandsaufenthalt in den USA. Die Situation in der Landesliga Süd könnte nicht spannender sein: Nach den gespielten Nachholspielen und den Ergebnissen am vergangenen Wochenende stehen nun drei Teams punktgleich auf Platz 2 und mit Geratskirchen ein weiterer Verfolger zwei Punkte dahinter in Schlagdistanz. Die Entscheidung muss nun in den letzten beiden verbleibenden Spielen fallen, der MTV empfängt am Samstag den TSV Pfersee.

Auch interessant

Meistgelesen

Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Weiter mit beiden Teams
Weiter mit beiden Teams

Kommentare