Die Kür der Besten

+
Motiviert und erfolgreich: Insgesamt 20 Sportler wurden beim diesjährigen Neujahrsempfang auf die Bühne gebeten.

Dießen – Lustig und bewährt lässig ging es bei der diesjährigen Sportlerehrung zu, die bereits zum 20. Mal im Rahmen des Neujahrsempfangs der Gemeinde Dießen stattfand. Insgesamt 20 Sportler, darunter bekannte Gesichter aber auch auffallend viele junge Nachwuchsathleten, gaben sich unter der Regie von Bürgermeister Herbert Kirsch und seinem Stellvertreter Peter Fastl auf der Bühne ein Stelldichein.

Aufhorchen ließ das Publikum unter anderem die gestoppte Zeit von Stephan Mayer, der beim 24. Triple Ultra Triathlon 52 Stunden unterwegs war. Dabei galt es, ganze 11,4 Kilometer zu schwimmen, 144 Kilometer zu radeln und 126 Kilometer zu laufen. „Man muss diese Distanzen im Kopf kleinkriegen“, kommentierte Mayer seine beachtliche Leistung. In Urlaubsreisen verpackt der Sprinter Dr. Jürgen Schüppel (Altersklasse 50 bis 54 Jahre) gerne seine sportlichen Aktivitäten, so zum Beispiel seine Teilnahme an der Triathlon-Sprint-Weltmeisterschaft in Chicago, wo er unter 800 Teilnehmern aus 25 Nationen den 61. Platz erreichen konnte. „Das hat mit einer Spitzenleistung nicht so viel zu tun“, meinte er bescheiden. „Aber allein das Dabeisein ist ein Erlebnis“.

Stolz kann Schüppel als Nachwuchstrainer auch auf die Jugendmannschaft des SC Riederau sein, die heuer mit Samuel Gebauer, Moritz Regenauer, Niclas Jurisch, Constantin Enzensberger, Zoe Schüppel und Niklas Bailer erfolgreich an der Oberbayerischen Mannschaftsmeisterschaft teilnahm. Ein Aushängeschild für den SC Riederau ist auch der Sprinter Jules Rau als 1. Bayerischer Meister in der Wertung aus mehreren Wettkämpfen. Als jüngster Sportler wurde heuer Josiel Heinrichsmeier (12) vom Ammersee-Sportverein auf die Bühne gebeten. Er brillierte als Bayerischer Meister bei den turnerischen Mehrkämpfen im Fünfkampf der Leichtathletik.

Auch der Motorsport in Dießen kennt keine Nachwuchssorgen: Großen Applaus bekamen Manfred Becherer und Johannes Raab, die den 2. Platz in der deutschen DMSB-Rallye-Meisterschaft einfuhren, sowie Julian Nörpel als Süddeutscher Meister im Automobilslalom.

Ursula Nagl

Auch interessant

Meistgelesen

X-Press rollt ungebremst weiter
X-Press rollt ungebremst weiter
Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Weiter ungeschlagen
Weiter ungeschlagen
Das Schicksal in der eigenen Hand
Das Schicksal in der eigenen Hand

Kommentare