Erste Niederlage der Saison

MTV Dießen muss sich in der Landesliga erstmalig geschlagen geben

+
Nach drei erfolgreichen Spielen musste der MTV Dießen gegen den TSV Theuern nun seine erste Niederlage der Saison hinnehmen.

Dießen – Irgendwann scheint jede Glückssträhne ein Ende zu haben. Nach zuletzt drei Spielen ohne Niederlage mussten sich die Damen des MTV Dießen am vergangenen Wochenende dem TSV Theuern mit 0:4 geschlagen geben.

Auf schwierigem und vom Regen gezeichneten Geläuf konnten die MTV-Damen nicht an die zuletzt erfolgreichen Leistungen in Anhausen und Biberbach anknüpfen. Von Beginn an spielten im Ammerseestadion nur die Gäste, die Dießenerinnen taten sich schwer, ins Spiel zu kommen. Mit Darinka Kaden, Melina Contro und der schon länger verletzten Tamara Swoboda fielen alle drei Torhüterinnen aus, so dass Leni Wörle zwischen den Pfosten stehen musste.

Die Defensivreihen des MTV Dießen stand im ersten Abschnitt dennoch sattelfest, Theuern machte zwar das Spiel, kam aber nur selten zu gefährlichen Torabschlüssen. Im Anschluss an einen Eckball herrschte Chaos im Strafraum der Gäste, der MTV konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen. Es blieb die einzige gute MTV-Chance der ersten halben Stunde.

Nach 20 Minuten setzte sich Miriam Geitner über die linke Angriffsseite durch, zog unhaltbar ab und schoss den TSV verdient in Führung. Die Gastgeberinnen konnten sich nur selten befreien, Andrea Bichler und Stephanie Wild kamen zu Torabschlüssen, brachten die Gästekeeperin allerdings nicht in Gefahr. Ein Freistoß von Maria Breitenberger segelte über das Tor. Zur Pause blieb es beim 0:1.

Nach dem Seitenwechsel erwischte der MTV Dießen seine stärkste Phase und konnte die Gäste aus Theuern in Verlegenheit bringen. Zunächst eine kuriose Szene: Eine Gästeverteidigern lief einen langen Ball ab und wollte zu ihrer Torhüterin zurückpassen. Sie erwischte diese aber auf dem falschen Fuß, die Torhüterin fischte den Ball mit einer Parade aus dem Eck. Der fällige indirekte Freistoßpfiff blieb aus, Dießen drückte weiter.

Stephanie Wild setzte sich über halbrechts durch und schob den Ball Zentimeter am langen Eck vorbei. Doch nach zehn Minuten riss der Faden im MTV-Spiel. Ein Fernschuss von Geitner rutschte Leni Wörle auf dem seifigen Untergrund durch die Handschuhe zum 0:2. Der MTV konnte nicht mehr zulegen, Theuern dominierte bis zum Schluss und legte erneut zwei weitere Tore nach. Nach der Niederlage liegt der MTV Dießen jetzt auf Rang 8 der Landesligatabelle.

„Heute konnte kaum eine Spielerin die guten Leistungen der letzten Wochen abrufen“, so Coach Nico Weis nach dem Spiel. „Uns hat der letzte Biss und die Überzeugung in unseren Aktionen gefehlt, spielerisch konnten wir so gut wie keine Akzente setzen.“ Viel Zeit, um die Wunden zu lecken bleibt nicht, am kommenden Samstag um 15 Uhr gastiert der MTV Dießen beim starken SV Geratskirchen.

Auch interessant

Meistgelesen

 HC Landsberg: Glücklicher Sieg und unglückliche Niederlage
 HC Landsberg: Glücklicher Sieg und unglückliche Niederlage
Basketball-Herren der DJK erleben gegen München deutlich Pleite
Basketball-Herren der DJK erleben gegen München deutlich Pleite
U16m der DJK Landsberg verliert mit nur einem Punkt Rückstand
U16m der DJK Landsberg verliert mit nur einem Punkt Rückstand
Epfacherin holt erstmalig Schleife bei Deutscher Amateur-Meisterschaft
Epfacherin holt erstmalig Schleife bei Deutscher Amateur-Meisterschaft

Kommentare