Am Ende klar geschlagen

MTV Dießen unterliegt gegen FC Forstern mit 5:1

+
Gegen einen starken FC Forstern hatte der MTV Dießen dann doch keine Chance.

Dießen/Forstern – Mit 5:1 verloren: Die Damen des MTV Dießen lieferten beim schweren Auswärtsspiel in Forstern eine gute Leistung ab, auch wenn man sich am Ende klar geschlagen geben musste. Jetzt geht es in die entscheidenden Wochen.

Die Ausgangssituation für den personell gebeutelten MTV war schon vor dem Spiel extrem kritisch. Neben Romy Schwaiger fielen auch Leni Wörle, Tanja Frank und viele Ergänzungsspielerinnen aus der Zweiten Mannschaft aus. Bei hochsommerlichen Temperaturen startete das Ammersee Team dennoch phänomenal in das Spiel gegen den designierten Regionalliga-Aufsteiger. Nach nur fünf Minuten flankte Stephanie Wild von der rechten Seite, Forstern konnte nicht entscheidend klären. Der Ball sprang vor die Füße von Andrea Bichler, die entschlossen aus 18 Metern abzog. Gästekeeperin Christina Kneißl konnte dem Ball nur chancenlos hinterherschauen, wie er an den Innenpfosten knallte und zurück ins Spiel prallte.

Defensiv sichere Gäste

Nur wenige Minuten später steckte erneut Steffi Wild auf Nadine Schwarzwalder durch, die alleine auf Kneißl zulief und knapp verzog. Forstern suchte 20 Minuten lang vergeblich nach einem Mittel gegen die defensiv sicher stehenden Gäste aus Dießen. Nach und nach erspielte sich der souveräne Tabellenführer der Bayernliga jedoch gute Torchancen und ging in der 24. Spielminute nach einem schön vorgetragenen Angriff über die rechte Seite durch Evi Kopp mit 1:0 in Führung. Das Team von Coach Nico Weis schüttelte den Rückstand schnell ab und hatte durch Nadine Schwarzwalder per Kopf die Chance zum Ausgleich. Doch in der 36. Minute brach das Dießener Bollwerk, Forstern erhöhte durch Pija Reiningers abgefälschten Schuss auf 2:0. Fortan gewann der FC Forstern minütlich an Sicherheit und drückte den MTV in die eigene Hälfte, schließlich ging es mit dem 2:0 Zwischenstand in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann denkbar unglücklich für die Dießnerinnen, nach einer Standardsituation landete der Ball durch ein Eigentor zum bereits vorentscheidenden 3:0 im Netz. Aber die Weis-Truppe wehrte sich tapfer, zwar musste man immer wieder Torchancen des FC Forstern zulassen, kam aber auch selbst zu guten Szenen in der Offensive. In der 65. Spielminute wurden die Dießener Bemühungen belohnt. Nach einem Dribbling von Andrea Bichler zog Veronika Schröferl von der Strafraumgrenze ab und zirkelte den Ball unhaltbar in den Winkel zum verdienten 1:3. Forstern antwortete zehn Minuten später mit einem Doppelschlag von Kopp und Reininger und stellte auf 5:1. Der MTV Dießen tauchte noch einmal brandgefährlich vor dem Kasten der Gastgeberinnen auf, Andrea Bichler scheiterte an der Torhüterin aus spitzem Winkel.

Trainer Nico Weis zeigte sich mit der Leistung seiner Mädels hochzufrieden.

Auch interessant

Meistgelesen

TSV Landsberg gelingt 2:0-Heimsieg gegen SV Cosmos Aystetten
TSV Landsberg gelingt 2:0-Heimsieg gegen SV Cosmos Aystetten
Penzings Eisstockschützen brillieren bei der EM in Litauen
Penzings Eisstockschützen brillieren bei der EM in Litauen
Nach zwei Niederlagen ist die Saison für die Riverkings endgültig vorbei
Nach zwei Niederlagen ist die Saison für die Riverkings endgültig vorbei
HSBler knacken beim Wasserburg-Spiel erstmals die 100 Punkte
HSBler knacken beim Wasserburg-Spiel erstmals die 100 Punkte

Kommentare