Herbe Niederlage

+
Nicht nur eine herbe Niederlage musste der MTV Dießen gegen Geratskirchen einstecken, Stürmerin Andrea Bichler verletzte sich auch noch unglücklich.

Dießen – Am vergangenen Samstag mussten die Damen des MTV Dießen eine herbe Niederlage einstecken. Mit 0:4 gingen sie in Geratskirchen unter.

Das Team von Trainer Nico Weis begann die Partie eigentlich konzentriert und schnürte die Gastgeber die ersten 20 Minuten meist in der eigenen Hälfte ein. Die Gäste konnten sich allerdings nicht bis in den Strafraum kombinieren, wurden immer wieder abgeblockt und versuchten es stattdessen dann mehr aus der Distanz. Die nennenswertesten Torschüsse hatten Stephanie Wild und Veronika Huber, den ersten entschärfte die Torhüterin (4. Minute), der zweite ging über das Gehäuse (17.). 

Mit der ersten richtigen Tormöglichkeit ging Geratskirchen dann in der 22. Minute mit 1:0 in Führung. Die Ammerseer waren geschockt, kurz danach hatte die Heimmannschaft einen Freistoß, den Torfrau Caroline Schindhelm stark parierte (24.). Mit der nächsten Chance baute Geratskirchen die Führung allerdings nur eine Minute später doch noch aus. Nach einer Ecke trafen sie per Kopf zum 0:2 (25.). Kurz vor der Halbzeit dann noch ein Riesenschock für die Dießnerinnen: Stürmerin Andrea Bichler fiel nach einem Zweikampf unglücklich auf den linken Arm und kugelte sich dabei den Ellenbogen aus. Bichler musste sofort ins Krankenhaus gebracht werden. 

Mit dem 0:2-Rückstand kam der MTV dann wieder aus der Kabine. Mit einer taktischen Umstellung von Trainer Nico Weis wollten die Dießnerinnen mehr Druck auf die Heimelf ausüben. Ansonsten versuchte es Christine Werner aus 25 Metern, die Torhüterin war aber zur Stelle (56.). Auch aus der nächsten Möglichkeit konnte der MTV kein Kapital schlagen: Stephanie Wild setzte sich über außen durch, brachte den Ball nach innen auf Nadine Schwarzwalder, der Ball kam zu Maria Breitenberger, die aus 11 Metern verzog (66.). 

Die Ammerseer hatten einen rabenschwarzen Tag erwischt, es gelang nicht viel. Die Gastgeber blieben stattdessen effektiv und nutzten die nächste Ecke per Kopf zum 0:3 (72.). Kurz vor Schluss erhöhte Geratskirchen dann sogar noch auf 0:4 nachdem die Gegenspielerin aus 5 Metern frei einschieben konnte (88.).

Auch interessant

Meistgelesen

Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Mit Salto und Schraube zur EM
Mit Salto und Schraube zur EM
Wieder die ungeliebte Verlängerung
Wieder die ungeliebte Verlängerung

Kommentare